Nachholer vom 15. Spieltag: SpG Ludwigsdorf/Zodel - TSV Kunnersdorf 3:0 (2:0)

#1 von UweU , 18.05.2018 11:37

Erster Sieg ohne Gegentor

Da hat es unsere Mannschaft doch wahrhaft fertig gebracht, fünf Spiele in Folge zu gewinnen und so den zehnten Erfolg im laufenden Spieljahr zu feiern. Das ist bemerkenswert, war so nicht vorauszusehen. Und zum ersten Mal gelang es, ohne Gegentor als Sieger vom Platz zu gehen.
Dabei hieß der Gegner TSV Kunnersdorf, das Resultat war so keinesfalls einplanbar. Aber der Auftritt unserer Spielgemeinschaft war eindrucksvoll. Alle, wirklich alle Spieler/innen waren zum Punkt hellwach. Aus einer wieder starken Abwehr heraus entwickelte sich unser Spiel. Richard kurbelte mächtig auf seiner rechten Seite. Ihm waren die beiden Treffer vor der Pause vergönnt: Einen Freistoß versenkte er in bekannter Manier direkt, unhaltbar (10. Minute). Acht Minuten später legte ihm Sarah klug auf. Das war zur Mitte der ersten Spielhälfte schon ein wenig beruhigend. Obgleich wir ständig auf der Hut sein mussten. Der TSV probte immer wieder sein Schema der steilen Pässe in die Abwehrlücken. Meistens war aber ein blaubestrumpftes Abwehrbein da, um dies zu unterbinden. Gelang es mal nicht so gut, hatten wir in der Kiepe Louis, der bestens aufgelegt sogar Doppelchancen unserer Gäste zunichte machte. Also, die Abwehrarbeit war wirklich gut, somit beste Grundlage für die Angriffsaktionen. Und die liefen gut. Bei besserer Verwertung der Chancen, bei konzentrierterem Abschluss hätten die Gastgeber zur Halbzeit noch höher führen können.
Das gelang erst zehn Minuten vor dem Abpfiff. Lorenz startete rechtzeitig, erhielt die Vorlage passgenau und vollendete cool. Abseits ja, nein? Die Frage erübrigte sich mit des Schiedsrichters Verweis auf den Anstoßpunkt. Nun konnte Ruhe einkehren. Bis dahin hatten unsere Gäste ihre Angriffsbemühungen verstärkt. Kunnersdorf kam immer wieder gefährlich in die Gegend unseres Tores. Der Anschlusstreffer hätte das Spiel richtig aufregend gemacht. Er fiel aber nicht, einerseits, weil unsere Verteidigung weiter gut funktionierte, Loris wieder auf seinem angestammten Posten eingesetzt, zu Höchstform auflief, andererseits, weil die Schöpstaler richtig fahrlässig mit ihren Möglichkeiten umgingen. Wie sagte ein TSV-Betreuer? "Ich glaube, heute können wir noch drei Stunden spielen ohne Torerfolg."
Bedauerlich, dass Louis sich bei einem Abschlag verletzte, Franz musste ran. Erfreulich, erstaunlich, dass Franz dann aber nicht mehr allzuviel zu tun hatte. Dafür hatten wir noch die ein oder andere gute Möglichkeit, das Ergebnis hochzuschrauben. Aber dieser auch so klare Sieg geht voll in Ordnung, überrascht in seiner Höhe und Deutlichkeit.
Dem Verfasser sei es gestattet, zwei besondere Lobe auszusprechen: Erstens an Elias. Seine Leistung war einfach überragend, ein ganz wichtiger Baustein des Erfolgs, und das über 70 Minuten. Überragend in der Abwehr, ganz stark im Spielaufbau, leider unglücklich im Abschluss. Das zweite Lob geht an unsere Mädchenfraktion. Alle drei, nun wahrlich keine Hünen von Wuchs, setzten sich gegen teils schier übermächtige Gegenspieler klug und flink durch, auf Lucies Abwehrseite war kaum ein Durchkommen. Mädels, bleibt bei uns, wir brauchen Euch auch im nächsten Spieljahr!
Randnotiz: Unerfreulich, unerklärlich, wie sich einzelne Kunnersdorfer Zuschauer glaubten, verbal äußern zu müssen.

Spieler/innen: Louis, Richard, Janis, Sarah, Jakob, Leo, Paul, Elias, Nadja, Lucie, Loris, Chris, Franz, Tim, Lorenz, Colin

Tore: Richard (2), Lorenz


UweU  
UweU
Beiträge: 285
Registriert am: 15.09.2013

zuletzt bearbeitet 18.05.2018 | Top

   

21. Spieltag, 26.5.2018
Nachholspiel vom 15. Spieltag, 17.5.2018

Xobor Forum Software ©Xobor.de | Forum erstellen