26. Spieltag SV Ludwigsdorf 48 - SV Schönau-Berzdorf 5:2

#1 von Oldi , 28.06.2015 06:02

60 Jahre Fußball in Ludwigsdorf - ein Motto des heutigen Tages. Der SFV und der LSB nutzen das Ereignis um verdiente Haudegen unseres Vereines auszuzeichnen.
Spk. Weiner, Manfred erhielt vom SFV die Goldener Ehrennadel für über 40 Jahre aktive Unterstützung unseres Vereines - weitere geehrte (Jacob, Rabin, Winde, Ulmer, Keich, Wende) nahmen ihre Anerkennung in Empfang.

Der letzte Spieltag hatte es nochmal in sich. Nichts für herzschwache Leute. In einem spannenden Finale haben wir doch noch den Aufstieg in die Kreisoberliga als Zweitplatzierter geschafft (Meister Kodersdorf verzichtet). Auch Dank des Sieges des kodersdorfer Teams in Holtendorf. Doch mussten wir doch erstmal unsere Hausaufgaben machen und da sah es lange danach aus, dass alles vorbei ist. Aber erst in Unterzahl kam der Kampfgeist den wir von Anfang an erwartet hatten.
Die erste Hälfte war für unsere Zuschauer enttäuschend. Nur wenige Chancen kamen zustande. Die Gäste waren aggressiver. Der beste Mann in unseren Reihen, Denis Cudak, wirbelte zwar wie in alten Zeiten, aber der Erfolg blieb aus. So hatte er in der 6. Min. mit einer guten Aktion die erste Chance zum Tor. Schönau warnte uns zunächst mit Fernschüssen, so in der 10., der knapp über das Tor ging. In der 13. wird Cudak gut frei gespielt, doch sein Heber aus 10m über TW und leider auch über das Tor, war schon sehenswert. In der 15. schien für viele der Weg zum ersten Tor geebnet - Günther zog in den Strafraum und wird sowas klar von den Beinen geholt - nur SRi Pietsch, der heute nicht seinen besten Tag hatte, wollte nichts gesehen haben. Dann sah Günther in der 19. Gelb und wirkte nun gehemmt. Schönau machte sich in der 26. wieder mit einem gefährlichen Schuss bemerkbar. Stübner in unserem Tor hielt. Bei einem Freistoß für uns in der 30., den Cudak aus spitzem Winkel aufs Tor brachte, war Pofe mit der Schuhspitze dazwischen und traf den Pfosten. Max Pofe sah dann wegen Foul die Gelbe (34.). Nun begann unser Herz zu rasen. Plötzlich lief über links ein Angriff der Gäste, Schneider wird ausgespielt und Jährig lässt unseren TW keine Chance - 0:1 (38.) - nun aber !! Schneider setzt einen schönen flachen Schuss in der 41. auf das schönauer Gehäuse - TW ist zur Stelle und macht sich lang. Gottschalk versucht es in der 44. mit einem Grundlinienlauf, bringt auch schön den Ball nach innen, doch Kube vergibt. Pause ! Nun muss aber mehr kommen ! Man hoffte, die Jungs begreifen es endlich.
König kommt für Günther und Neu für Preuß ins Spiel. Und es begann gut. 48. Min. Torjubel - SRi Pietsch wollte unser Tor anerkennen, doch der Assistent meinte Abseits gesehen zu haben - doch wieder kein Tor. Wünsche scheitert in der 49. am guten TW Dostal. Auch Kube hatte es in der 53. auf dem Kopf, nach Eckball von Wünsche. Dann der grausamste Momet des Spieles. TW Stübner stand etwas zu weit vor dem Tor - ein 20m Schuss von Jährig - Reaktion, ohne Wucht - so konnten wir alle nur noch das Herabfallen des Balles in unser Tor zum 0:2 (54.) beobachten. Entsetzen !! Nur gut - die Truppe hatte es nun begriffen - ohne Kampf wird das nichts. Zwei Minuten später folgt ein Freistoß von Cudak - mit Wucht und Präzision landet der Schuss im Tor zum Anschluss von 1:2 (56.). Pofe erhält in der 60. bei einem normalen Zweikampf die erneute Gelbe (übertrieben - SRi Pietsch hatte vergessen, dass da schon mal eine war) - leider ging das nun mit Gelb-Rot aus. Zu Zehnt spielten wir nun bedeutend besser. Nitsche (trotz Schmerzen im Fuß wollte er nun unbedingt mit helfen das Spiel noch zu drehen) kam in der 63. für Schneider. Ein weiterer klasse Schuss von Cudak in der 70. zwingt den TW zu einer Glanzparade. Dann kam der Ausgleich, der uns auf den Weg brachte. Nitsche scheitert zunächst per Freistoß am TW, doch Seifert staubt ab - 2:2 (74.). Unser Sturmlauf begann, den Gästen schwanden die Kräfte. König nahm sich in der 77. ein Herz, marschiert durch die Reihen der Schönauer und passt auf Wünsche nach rechts. Am hinteren Pfosten trifft er diesen auch noch. In der 82. fällt der umjubelste Treffer der ganzen Saison. Neu wird mittig frei gespielt, kann Richtung Tor ziehen und netzt zur Führung (3:2) ein. Nun waren die Dämme gebrochen. In der 84. trifft nu endlich auch Kube zum 4.2 und den Sack zu bindet in der 90+1. Spielminute Wünsche zum 5:2 Sieg und Aufstieg. Der Aufstiegsjubel kam schon 3 Minuten früher, als das Ergebnis in Holtendorf mit dem Sieg von Kodersdorf rüber kam.
Nun konnte gefeiert werden, hatten wir doch spekulativ den letzten Spieltag für unser 60 - jähriges Fußballbestehen im Verein auserkoren.
Es spielten: Stübner - Apelt, Seifert, Pofe, Günther (ab 46. König), Schneider (ab 63. Nitsche), Preuß (ab 46. Neu), Wünsche, Gottschalk, Cudak, Kube;
Tore: Cudak, Seifert, Neu, Kube, Wünsche
Gelb-Rot: Pofe
Gelb: Günther
Wir danken unseren Sponsoren und Gönnern für die Unterstützung und allen, die auf irgend einer Art und Weise unseren Verein beleben.
Wir wünschen Eric Janietz, der verletzungsbedingt die Schuhe an den Nagel hängen musste sowie Bruno Preuß, der zum FV Eintracht Niesky 2. wechseln möchte, alles Gute fürs weitere !!
Dank gilt unserem Trainerteam Keich - Weilandt - Gröschke !


Oldi  
Oldi
Beiträge: 570
Registriert am: 24.09.2013


   

25. Spieltag SV Zodel 68 - SV Ludwigsdorf 48 0:1

Xobor Forum Software ©Xobor.de | Forum erstellen