Der finale Artikel, Persönliches, Rückrundenfazit, Einzelauswertung, Zukunft Görlitzer Fußball

#1 von Timo , 26.06.2017 23:42

Mission erfüllt….der Trainer geht von Bord…

Das war es also, nach zwei Jahren ist für mich Schluss. 2015 gekommen um Meister zu werden, dann zum Mitaufstieg gezwungen, abgestiegen und letztendlich doch Meister geworden.
Wie das 2015 gelaufen ist haben wir ja schon oft genug erwähnt und wird hier auch keine Beachtung mehr finden.
Nach dem Abstieg 2016 blieb hier nur noch eine Rumpftruppe übrig. Die Erwartungen, dass ich hier mit einem Gottschalk, Cudak, Pigola und König was reißen kann, traten nicht ein, denn diese Spieler standen nicht zur Verfügung. Selbst in Reichenbach hatte ich teilweise eine qualitativ bessere Mannschaft zur Verfügung, als das hier 2016/17 der Fall war. Da denke ich echt drüber nach, ob man hätte nicht wechseln sollen und das in Reichenbach durchziehen hätte müssen, denn ein Top 3 Platz wäre dort in der zweiten Saison allemal drin gewesen, wenn man halbwegs verletzungsfrei geblieben wäre. Aber hätte wenn und Aber, war nicht die einzige falsche Entscheidung in meinem Fußballerleben.
Der Reiz junge talentierte Spieler zu trainieren war halt größer und ich sah in Ludwigsdorf mehr Chancen für die Zukunft, aber auch das trat nicht ein.
Auch die Beziehung von der Mannschaft zum Trainer bröckelte wöchentlich ein bisschen mehr. Zu hart war meine Weise für Einige, andere haben es kapiert das es nur so geht und wem der Erfolg Recht gibt, ist jetzt nicht so schwer zu erraten. So war die Hälfte für den Trainer und die andere nicht. So ist das nun mal im Fußball. Noch eine Frage an die negative Gruppe. Habt ihr die Mannschaft aufgestellt? Habt ihr Spieler auf Positionen spielen lassen die sie vorher noch nie kannten? Habt ihr die Taktik festgelegt? Habt ihr euch getraut Spieler persönlich anzugreifen, wenn sie durch Leistung und Abwesenheit die Mannschaft im Stich ließen…in einer entscheidenden Meisterschaftsphase?
Spielt mal unter einem Trainer der eine Lizenz hat. Der hätte nach paar Wochen das Handtuch geschmissen oder ihr hättet den Verein gewechselt. Ein Kumpeltrainer bringt für den Erfolg gar nichts und wer mich respektlos behandelt bekommt es doppelt und dreifach zurück. Und wenn ich auf dem Platz nicht einen Dreckschweinspieler habe der die Mannschaft maß nimmt, muss halt das Dreckschwein an der Linie stehen. Falls ihr wirklich mal einen richtigen Trainer bekommt, werdet ihr mich als „Waisenknaben“ zurück wünschen 
Bei meinem Hinrundenfazit sagte ich ja alles so voraus wie es eingetreten ist. Selbst die Spielerwechsel stimmten, wo ich noch als extremer Insider belächelt wurde…
Trotzdem gibt es ein Danke. An meine Co Trainer, Achim, Jürgen und Steffen. War immer toll mit euch. Auch „Susi“ möchte ich danken. Auch wenn wir kaum auf einer Wellenlänge waren, hast du einem stets unter die Arme gegriffen und gerade den Schreibkram bei den Spielen übernommen.
Einen Dank auch an meine zuverlässigsten Spieler. Kube, Stübner, Schneider, Wünsche, Brückner und Richter. Ihr wart immer da. Eine Urlaub oder gar eine Hochzeit war euch scheiß egal. Ihr wolltet Fußball spielen. Und jaaa ich danke auch einem Julien Günther, auch wenn es keiner glauben mag, aber wenn er mal nicht verletzt war, war er mein wichtigster Spieler auf dem Platz nach Kube und Casper. Tolle Moral, toller Kampfgeist und Jule wenn du dir einbildest zu einem Verein zu wechseln wo du sofort Linksverteidiger spielen kannst, ist das völliger Blödsinn. 19 Spiele, 14 Tore! Du bist Stürmer und kein Verteidiger!
Natürlich gab sich der Rest auch immer Mühe, aber ganz so zuverlässig wie die oben genannten waren sie eben nicht und deswegen bekommt ihr kein Sehr Gut, sondern nur ein Gut!

Unsere Rückrunde:

So richtig gut war die Rückrunde nicht. 39 Punkte waren gefordert und 33 haben wir nur geholt.
Da wir aber in der Hinrunde 36 statt 23 geholt hatten, reichte es trotzdem für den Titel.
Die Dämpfer gegen Lawalde und Hagenwerder schmerzten schon. In Lawalde war es die eigene Dämlichkeit und gegen Hagenwerder waren die Gäste das eindeutig bessere Team.
Der Ausschlag für den Erfolg war, dass man gegen die Großen Drei nicht verlor. In der Hinrunde verlor man noch gegen Ossig, Bertsdorf und wurde gegen Großschönau regelrecht vermöbelt.
In der Rückrunde fegten wir Ossig vom Platz, gewannen mit viel Kampfkraft in Bertsdorf und holten in Großschönau mit der letzten Truppe einen Punkt. Einen Dank an die Großschönauer Verantwortlichen und Spieler für den stets fairen Umgang. Auch das Publikum in Großschönau war äußerst fair. Das war nicht immer so im Kreis…
Da Germania aufgestiegen ist (Glückwunsch den tapferen Germanen) war auch die Entscheidung für Staffel Süd richtig. Denn die wurde aus sportlicher Sicht getroffen und eben nicht aus materieller!
Garant für den Kreisligatitel waren hier eindeutig Stübner, Casper, Günther, Kube und Eberlein wenn er mal da war. Diese Leute brachten stets überragende Leistungen. Auch ein Wünsche spielte in dreiviertel aller Spiele auf sehr hohem Niveau. Zumindest erzählten mir Spieler aus anderen Vereinen, dass ein Wünsche in allen Vereinen wo er bis jetzt war noch nie eine Saison hatte wo er dauerhaft auch nur annähernd so gut spielte wie dieses Jahr in Ludwigsdorf. Aber sicher war da auch wieder meine Verfahrenweise mit Eici komplett falsch…^^
Wie lange er braucht um nach seinem Kreuzbandriss wieder zurück zu kommen entscheidet allein sein Kopf und nicht die Verletzung. Viel Glück beim GFC.
Trotzdem natürlich auf Grund des Kaders, Urlaub, Verletzungen und „Geburtstagsfeiern“ eine sehr gute Rückrunde. Niemand hat uns den Titel zugetraut. Nicht mal ich!
Es gibt nur vier Spieler im Kader die mehr als 20 Spiele bestritten haben, also spielte man wöchentlich mit anderen Leuten. Trotzdem Kreisligameister zu werden ist schon nahezu unglaublich.
Toll gemacht Jungs !


Einzelauswertungen:

Zingel Robert: Nach Stübners Verletzung der Torwart. Brachte gute Leistungen, sogar als Spieler
eingesetzt und der Garant für den Sieg in Löbau. Eine weitere Verletzung bedeutete
aber das endgültige Karriereende. Danke für alles Robert!

Roy Stübner: Er und Kube waren es die den Titeltraum möglich machten. Roy hielt uns mit unglaublichen Paraden im Rennen und sorgte in so manchem Spiel für den Sieg.
Steckte auch verbale Attacken vom Trainer weg, aber Roy kennt mich und weiß das nur die 90 Minuten zählen. Super Saison Roy. Mehr als KOL tauglich

Heiko Casper: Heiko spielte 19mal. Aus der Not heraus dann den Abwehrorganisator und zeigte
das man es besser nicht machen kann. Ein toller Mensch und in der Abwehrarbeit
nicht zu toppen. Danke für diesen Einsatz, Heiko! KOL tauglich. Hat ein Hausbau vor und wird kaum zur Verfügung stehen.

Richard Klimpel: Richard enttäuschte mich nicht und hatte eine Stammplatzgarantie bei mir.
Er danke es mit super Leistungen und gewann wichtige Zweikämpfe.
Bleib wie du bist, Richard

Eric Janietz: Ein knüppelharter Defensivmann und stets am Limit der Fairness.
Durch Unerfahrenheit verschuldete er zu viele Elfmeter.
Fußballerische Defizite glich er durch Kampfgeist aus.
Für eine KOL reicht es aber meines Erachtens nicht.

Martin Zingel: Spielte fast nur in der Hinrunde und half in der Rückrunde bei Not am
Mann aus. Schoss wichtige Tore. Der Körper macht nicht mehr so mit
wie er möchte. Deswegen reicht es hier für eine KOL auch nicht mehr.

Marcus Schneider: Marcus gab echt immer alles, 10 Gelbe Karten sprechen für sich. Er erzielte
als Verteidiger 5 Tore, das schaffte z.B. kein Mittelfeldspieler.
In einem richtigen Umfeld könnte er noch viel mehr, daher KOL tauglich.
Mit ihm habe ich echt gern zusammen gearbeitet.

Björn Nitsche: Eineinhalb Jahre Honig ums Maul geschmiert bekommen wie wichtig er ist.
Gedankt hat er es nicht. Fehlte 11 mal was für ihn außergewöhnlich ist.
Bei einem Trainer den auch er akzeptieren kann auf alle Fälle KOL tauglich.

Patrick Brückner: Pattl fehlte nie bei einem Spiel, es sei denn er war verletzt oder setzte wegen
einer Strafe aus. Musste bis auf Torwart alles spielen. Wegen der konditionellen Verfassung nur bedingt KOL tauglich.
Er kann aber dieses Defizit mit Übersicht und tollem Stellungsspiel überspielen. Danke Patrick

Eric Wünsche: Wie schon erwähnt die beste Saison von Eici. 12 Tore standen bis zum
Kreuzbandriss zu Buche und es wären sicher noch mehr geworden.
An seiner Kritikfähigkeit muss er weiterhin arbeiten. Zu sehr am Schmollen
wenn man ihm etwas sagt. Eine schnelle Genesung, Eici. KOL tauglich

Raymund Neu: Auch Raymund war nicht so oft da wie erwartet. Da er nie beim Training
war, ist seine Leistung umso erstaunlicher. Denn die war immer gut.
Auch er spielte alle Positionen und schoss 6 Tore.
Raymund wird aus privaten Gründen aufhören. Alles Gute dir Raymund.

Apelt Patrick: Nur 17 Einsätze. Arbeits und verletzungsbedingt musste er aussetzen.
In der Hinrunde noch top, kam er in der Rückrunde nach seiner Verletzung
nie wieder richtig in Form. Verlor dadurch seine Position an Heiko Casper.
Gibt für den Verein alles und nahm sogar unbezahlten Urlaub um im letzten
Heimspiel dabei zu sein!! Vorbildlich! Danke Patrick für deinen Einsatz.
KOL tauglich wenn die Form stimmt.

Florian Seifert: Tat viel für sein Comeback nach Kreuzbandriss und konnte noch 11 mal
auflaufen. Die Form des Vorjahres erreichte er noch nicht. Aber er ist sehr
ehrgeizig und wird es schaffen. In seiner alten Form mehr als KOL tauglich.


Stefan Große: Nur 13 mal anwesend. Auch er erkannte schnell das hier irgendetwas falsch
läuft was er aus Reichenbacher Zeiten nicht so kannte. Daher hielt sich der
Lustfaktor in Grenzen. Ich konnte das natürlich verstehen, weil es mir ja auch
so ging. Seine Flanken und Pässe sorgten für entscheidende Tore.
Er wird als Fußballer dem SV Ludwigsdorf nicht mehr zur Verfügung stehen.
Wenn er nie wieder Fußball spielt wäre das Schade. Danke Stefan.
Mehr als KOL tauglich.

Max Pofe: 18 Einsätze, 4 Tore. Gute Saison von Max. Ein Talent bei dem noch richtig
was rauszuholen ist. Kann auch überall spielen und enttäuschte nie.
KOL tauglich

Philipp Richter: Philipp bekam seine Schulter OP und brachte es auf 13 Einsätze. Als Stürmer
nicht so dolle im defensiven Mittelfeld mit Übersicht und Flanken schon.
Sehr gute Standards. Als Feldspieler reicht es für die KOL trotzdem nicht, als
Torwart schon. Das funktioniert aber wegen der Schulter nicht.
Obwohl er beim Ordnungsamt arbeitet, als Mensch ne Granate ;)
Immer da trotz Bankdrückerei. Du hast meinen größten Respekt Philipp!

Oka Takahiro: Unser japanischer Gast mit vielen Höhen und Tiefen. Zum Saisonende in
guter Form. Die drei Tore die er machte waren allesamt sehenswert.
Als Mensch, wie jeder Japaner top erzogen. Er wird ab April 18 wieder in die
Heimat müssen. War eine coole Zeit mit dir Taka. KOL tauglich

Julien Günther: Besser als ihn ein Großteil einschätzt, auch als Mensch. Fußballtechnisch mit
dem Trainer auf einer Wellenlänge. Viele unnötige Verletzungen ließen ihn
immer ausfallen das ich ihm schon nahe legte sich eine andere Sportart zu
suchen. Das motivierte ihn noch mal und er brachte Top Leistungen als
Spieler. Wenn er will unabkömmlich. Das Sprachrohr auf dem Platz, aber
trotzdem von den Mitspielern getadelt obwohl er mit seinen Aussagen zu
95% Recht hatte. Erinnert mich stark an meine Zeit in seinem Alter und hat
deswegen auch was gut bei mir. Trotz verbaler Auseinandersetzungen kann
ich schon unterscheiden wer mir auf dem Platz was bringt oder nicht. Und er
brachte es. Als Linksverteidiger in einer Viererkette nicht KOL tauglich, als
Stürmer allemal. Lass dich nicht verbiegen Junge und mach weiter. Scheiß
drauf was die anderen sagen, denn die, die blöde hetzten können dir
fußballerisch nicht das Wasser reichen. Wenn es mal wieder scheiße läuft,
denk an diese Worte und steh drüber.

Renè Kube: Das beste zum Schluss. Kubi strahlt durch unglaubliche Athletik den Kämpfer
schlechthin aus. Natürlich hat er Probleme ein Spiel zu lesen oder auch
genaue Pässe zu spielen. Das nervte schon manchmal. Aber seine
Bereitschaft auf dem Platz ist nicht zu toppen. Fehlte nur einmal und das
verloren wir natürlich. Verzichtete am letzten Spieltag auf eine Hochzeits-
einladung um spielen zu können. Das hätte kein anderer gemacht und davon
gibt es nicht viele. 42 Tore sprechen für sich und wenn er alle Chancen
gemacht hätte, wären es eigentlich 80 gewesen. Aber die Chancen muss man
sich ja erst einmal erarbeiten. Es schmerzt mich sehr dich nun nicht mehr
trainieren zu können. Mit Kubi hatte ich den besten Draht und wenn du
Schmerzmittel brauchst, bin ich weiter für dich da ;).
Jeder Trainer der Kubi in Zukunft trainieren darf, hat das Beste was es gibt
in Görlitz. Menschlich und sportlich. Danke für die geile Zeit mit dir !

Natürlich gibt es auch noch einen Tobias Eberlein und einen Denis Cudak. Beide spielten je 5 mal. Das Eberlein die Granate schlechthin ist braucht man nicht zu erwähnen. Er entschied das wichtige Spiel in Bertsdorf alleine und hatte gegen Spitzkunnersdorf einen Sahnetag schlechthin. Danke Toby
und Danke Roy das du ihn geholt hast.
Denis war fast ein Jahr nicht da. Mit dem richtigen Training wird er für jedes Team unabkömmlich werden. Ein sehr respektvoller Spieler. Daumen hoch.
Und natürlich wollen wir Ingolf (Inge) Hillmann nicht vergessen. Danke für deinen unglaublichen Einsatz. Auch du hast den Titel mit gewonnen.

Wer zählen kann weiß das hier nur 15 Spieler übrig bleiben. Ob das für eine Saison in der KOL reicht wird man sehen. Ich sage NEIN ! Alles andere wird die Zukunft bringen.

Was die Zukunft bringt....

Apropos Zukunft…die sieht nicht rosig aus, denn wenn man Friedersdorf mit in den Raum Görlitz einbezieht, spielen mit Gelb/Weiß, Holtendorf, Rauschwalde, Ludwigsdorf und Germania gleich 6 !!
Mannschaften in der KOL und davon 4 gegen den Abstieg! Toll für die Vereine aber für die Stadt Görlitz mehr als schlecht. Eine 60.000 Einwohner Stadt bei der die höchste Mannschaft KOL spielt.
Tolle Wurst. Bautzen hat 10.000 Einwohner weniger und die spielen 4.Liga. Wieviel Einwohner hat nochmal Neugersdorf? In Zittau gibt es nur den VfB, der Rest spielt Kreisklasse. In Löbau gibt es gar nur eine Mannschaft die auch noch als SpG läuft.
Bei 6 Mannschaften in der KOL brauch ich ja bei einem 20 Leute Kader, 120 KOL taugliche Fußballer! Wo sollen die denn her kommen ? Und wenn das so weiter geht kann Niesky in Zukunft drei Mannschaften machen, weil hier keiner mehr Bock hat. Ein unendliches Leute abgewerbe von Verein zu Verein. Jeder schreibt hier jeden an. Das ist doch nicht normal. Das ist nur Spieler verschieben was dem Verein mit der meisten Kohle was bringt. Und trotzdem spielt man weiter nur KOL.
Die Zeiten der Deutschen Demokratischen Republik sind vorbei, wo jedes Jahr 50 talentierte Fußballer in Görlitz geboren wurden. Selbst Gelb Weiß A-Jugend Spieler suchen sich lieber Niesky aus, weil dort die Bedingungen und die Chance höherklassig zu spielen einfach gegeben sind.
Hier hat jeder Verein drei/vier gute Leute die er mit Macht halten will. Alle Guten mal in einen Verein zu stecken (egal wie der heißt) wäre die einzige Lösung um den Görlitzer Fußball zu retten.
Natürlich hat Gelb/Weiß in der Vergangenheit viel falsch gemacht, aber diese Leute sind nicht mehr da und man sollte den Neuen eine Chance geben und nicht ewig sagen das die ja an den Zuständen Schuld sind. Ich hätte wohl aus KOL Zeiten mehr als genug Gründe auf Gelb/Weiß stinkig zu sein. Zumal ja sogar noch verbreitet wurde dass ich sie angezeigt hätte und der Zoll nur wegen mir dort war. Diese Leute die diesen Schwachsinn erzählt haben sind aber weg und somit ist das Ding durch. Die jetzigen Verantwortlichen können dafür nichts.
Also rauft euch zusammen und fusioniert. Gründet von mir aus einen neuen Verein, Eintracht Görlitz oder sowas, denn jetzt heißt es ja bei allen nur Zwietracht. Friedersdorf lasst ihr bitte Leben. Was die in ihrem kleinen Dorf erreicht haben ist aller Ehren wert. Aber von den restlichen Fünf sollten drei fusionieren. Denn zwei davon werden die nächsten Jahre eh nicht überleben und da gibt es in Görlitz weiterhin nur KOL. Also bündelt die Talente und in fünf Jahren gibt es hier wieder Landesliga oder lasst alles wie es ist und der mit der meisten Kohle steigt dann in drei oder vier Jahren in die Landesklasse auf um dort gegen den Abstieg zu spielen! Wer das nicht glaubt....siehe Prognosen Hinrundenfazit...

Das soll es gewesen sein. Für die nächste Spielzeit gebe ich keine Prognose ab, weil ich selber nichts mehr mache und wohl nach diesem Artikel auch nirgends mehr was machen werde…
Wer aber lesen kann weiß ja welche 4 Mannschaften gegen den Abstieg in der KOL spielen.

Rinjehauen…


Timo  
Timo
Beiträge: 97
Registriert am: 14.06.2015


   

30.Spieltag SpVgg Ebersbach - SV Ludwigsdorf 0:5 (0:1)

Xobor Forum Software ©Xobor.de | Forum erstellen