13. Spieltag SV Zodel 68 - SV Ludwigsdorf 48 2:2

#1 von Oldi , 24.11.2013 12:41

Im diesjährigen Derby standen die Zeichen etwas anders, wir sollten eigentlich das bessere Team sein. Daß es nicht dazu kam, lag zum einen an einem erstklassigen Torwart beim Gastgeber - Patrick Reichel, zum anderen an einer taktischen Meisterleistung der Gastgeber (Spiel auf dem kleineren Spielfeld der Tenne, verengte Räume, dichte Abwehr) und zum dritten am fehlenden Glück auf unserer Seite.
Unserer Mannschaft kann man keinen Vorwurf machen, wir hatten alles versucht, waren kämpferisch und spielerisch top. Leider ließen wir 2x für Zodel die Führung zu, so dass wir immer erst den Ausgleich suchen mussten. Das spielten den Gastgebern stark in die Karten - hinten dicht - lange Bälle und auf Konter spielend sowie auf Standard`s lauernd, so sah das Spiel der Zodler aus.
Von einem gerechten Remis, wie im Bericht der Gastgeber, kann ich nicht sprechen, eher kämpferisch verdient. Wer das Spiel machte, das sah man als Zuschauer (83) sicherlich einheitlich.
War die erste Hälfte noch etwas mau, umso besser und rassiger ging es in der zweiten ab. Doch da hätten wir schon 2:0 führen müssen.
Es begann in der 5. Spielminute mit einem herrlichen Linksschuss von Cudak aus 20m - Patrick Reichel zeigt erstmalig seine Klasse. Dann folgte in der 7. Min. eine Flanke aus linker Position von Preuß auf Cudak, der wird kurz vorm Einschieben geblockt, Casper erhält den Ball, der Ball springt zum Eckball. Dann kombinieren sich Kube und Neu an den Strafraum - Raymund schließt ab, leider in die Arme des TW. Bis hierhin waren wir stark dominand. Erst ein Freistoß in der 17. durch Fitzmann bescherte Zodel eine gute Tormöglichkeit - knapp drüber. Dann wären wir fast überrascht worden. Ein langer Ball fliegt Richtung Strafraum - Stübner im Tor zögert, unsere Abwehrspieler warten und plötzlich ist ein Stürmer per Kopf am Ball - trifft zu unserm Glück den Ball aber nicht richtig. In der 29. muss verletzungsbedingt bei Zodel Thomas Berthold vom Platz - wieder Knie Probleme - Rupprecht kommt. In der 30. setzt Cudak einen Fernschuss an, der wird abgefälscht und zischt knapp am Tor vorbei. Dann war eigentich unser Tor fällig. Denis Cudak flankt von links und am langen Pfosten steht Neu völlig frei - bringt es leider fertig aus 2m daneben zu köpfen. Der agilste Zodeler, Philipp Fitzmann setzt in der 34. einen Fernschuss an - Stübner lässt prallen und kann erst im zweiten Zufassen sichern. Auf der anderen Seite bringt Neu einen sehr guten Schuss auf`s Tor von Reichel, noch besser war aber seine Parade (36.). Nach Eckball in der 41. bietet sich am langen Pfosten die Kopfballchance für Zodel - daneben. Dann ging es in die Pause.
Mit den Vorsätzen endlich das Tor zu machen begann die zweite Hälfte. Doch der Gastgeber brachte uns in Zugzwang. Was war passiert ! Eine Flanke von links wird per Kopf verlängert - im 5m Raum will Stübner zum Ball, hat ihn oder auch nicht - nicht so klar erkennbar - Rupprecht bedrängt ihn und bugsiert irgenwie den Ball ins Tor (50.). Der sonst sehr gute SRi Rosenstengel aus Weißwasser und sei Assistent sahen den Ball frei und erkannten auf Tor. Nun galt es - jetzt erst recht. In der 56. ist nach Eckball TW Reichel wieder zur Stelle. Dann fällt endlich der Ausgleich und ließ hoffen. Neu flankt von links präziese in den Rückraum - Nippe, Seb. unterschätzt den Ball und Kevin Gottschalk erlangt ihn. Mit Übersicht netzt er er ein (61.). Jetzt ging die Post ab. Nach Eckball (64.) köpft Neu am hinteren Pfosten in die Arme des TW. In der 66. werden wir klassisch ausgekontert. Mit Übermacht zieht es Zodel auf unser Tor. Den Abschluss sollte Fitzmann produziere - daraus wurde aber nur ein Luftloch. Leider war dann wiedermal unsere Abwehr unaufmerksam und nicht an der richtigen Stelle. In der 70. folgt ein Eckball - am hinteren 5m Raum wird Nippe, Chr. nicht beim Kopfball gestört - Stübner kann abwehren - leider genau auf Nippe, der diesmal im Liegen den Ball über die Linie bringt (70.) - 2:1 für die Gastgeber. Nun galt es - alles oder nichts ! Die Abwehr wurde auf 4-er Kette umgestellt und in der 74. gab es die personellen Wechsel. Bei uns kamen ÜL - Keich für den angeschlagenen Günther ins Abwehrzentrum, Sonntag für Preuß, bei Zodel Sowodniok für Petrick. Als noch 10 Min. zu spielen waren setzte Neu einen 20m Schuss von halb links an den rechten Pfosten - der Ball trudelt in Richtung anderem Pfosten - so ein Pech aber auch, denn Raymund hätte sich dieses Tor hoch verdient gehabt - so kann Reichel den Ball aufnehmen. Dann ist es endlich so weit - der erneute Ausgleich - noch nicht zu spät. Ein Sturmlauf von Gottschalk über rechts lässt ihn bis zur Torauslinie treiben, den genauen Flankenball kann der aufgerückte Verteidiger Klimpel per Kopf zum 2:2 einnicken (82.). In der 86. nutzt Zodel einen Standard nicht - Eckball und freier Kopfball vom aufgerückten Richter (hielt die Abwehr wieder zusammen) - knapp am langen Pfosten vorbei. Dann begann die Nachspielzeit - Eckball für uns - Kopfball Keich, knapp übers Gebälck (90+1). In der 90+2 hätte es eigentlich sein müssen - wieder wird gut kombiniert und die Abwehr diesmal auseinander genommen - Casper spielt den finalen Pass auf den bestens positionierten Neu (11m-Raum) - der kann sich das Eck aussuchen - trifft aber zu mittig, so dass TW Reichel mit einem hervorragenden Reflex quer liegen kann und den Einschlag verhindert - Schade. Der zweitbeste Mann auf dem Platz scheiterte am besten. Mit der letzten Flanke der Zodeler hätte Richter fast das Spiel auf den Kopf gestellt - Neu und Stübner können das mit vereinten Kräften verhindern. Leider verletzte sich Neu dabei am Bein und Kopf ( Verdacht auf Nasenbeinbruch).
Jetzt gilt es zu regenerieren - noch ist unser Ziel, der Staffelsieg, nicht verloren, nur etwas (5 Punkte) abgetrieben.
Es spielten: Stübner - Günther (ab 74. Keich), Klimpel, Apelt, Casper, Schneider, Cudak, Preuß (ab 74. Sonntag), Gottschalk, Neu, Kube;
Tore: Gottschalk, Klimpel;
Gelb: Fehlanzeige


Oldi  
Oldi
Beiträge: 608
Registriert am: 24.09.2013


RE: 13. Spieltag SV Zodel 68 - SV Ludwigsdorf 48 2:2

#2 von TrainerMK , 24.11.2013 22:36

Mojen,nur kleine Korrektur--Umstellung auf viererkette sofort nach dem 0-1 um offensiv stärker über die Flügel zu kommen.und dann mit doppelwechsel nach 1-2 wieder mit Libero und schnei auf die zehn.:)

TrainerMK  
TrainerMK
Beiträge: 5
Registriert am: 03.11.2013


   

Hallenturnier Rietschen
12. Spieltag SV Ludwigsdorf 48 - FSV Empor Löbau 2. 5:1

Xobor Forum Software ©Xobor.de | Forum erstellen