Überraschung in Rothenburg - 2:1 Sieg

#1 von Oldi , 03.11.2019 13:04

Beim bisher noch ungeschlagendem 1.Rothenburger SV gelang uns eine faustdicke Überraschung. Obwohl die letzten Ergebnisse schon zeigten, dass wir im Aufwind sind, glaubten die wenigsten an 3 Punkte. Aber dies zeigt uns mal wieder - alles ist möglich, es muss nur im Kopf stimmen und die Bereitschaft alles zu geben. Und das war heute der Fall. Die Rothenburger wurden bereits in der 5. Minute inkl. TW Blümel überrascht. Oldie Keich (Danke Mario für die Aushilfe) hatte mit einem Lupfer auf Jäkel diesen am rechten Strafraum in Position gebracht. *Gomez* fackelte nicht lange und schoss aus 14m sofort aus der Drehung knallhart unter das Gebälk - so schnell waren die Hände des TW nun auch nicht. Wir führten mit 1:0 ! Trotz Windunterstützung für die Gastgeber ließen wir zunächst nichts anbrennen. In der 17. erhalten wir einen Freistoß der die Latte des gegnerischen Tores berührt. Dann, in der 18. Minute erneut ein Freistoß für uns. Keich wurde gefoult. Apelt trifft mit sattem Flachschuss zum 2:0 - dabei sah TW Blümel nicht gut aus. Der Frust bei den Gastgebern saß tief und nun hatten wir den Powerdruck der Rothenburger zu überstehen. In der 26. rettet Akram mit letztem Einsatz im Strafraum gegen einen Rothenburger. Dann bekommen die Gastgeber einen Freistoß in der 28. - aus freier Position wird daneben geköpft. Mit einer riesen Tat rettet uns TW Knospe in der 39. - mehr Flanke als Schuss, aber der Wind tat sein übriges - gerade so holt er den Ball aus dem hinteren oberen Eck und kann im 2. Nachfassen den Einschlag verhindern. Leider hatten wir dann in der 40. Pech. Nach einer Flanke rutscht der Ball Noske beim Schlag an den Ball über den Senkel und schlägt unhaltbar zum 1:2 Anschluss ein. Nocheinmal hatte der gegnerische TW zu tun. In der 44. ein weiterer Freistoß für uns - Tews ist zur Stelle, jedoch diesmal lenkt der TW den Ball über das Gebälk. Dann war Pause ! Rothenburg stürmte nun unverdrossen und setzte uns mächtig unter Druck. Wir hatten kaum noch die Gelegenheit die andere Hälfte zu betreten - nur vereinzelte Konter kamen zustande. In der 56. wechseln wir mit Saeed für Taka. In der 62. landet ein Kopfball nach Eckball an unserem Lattenkreuz. Als Freund und Feind fast alle eine Eingabe in der 65. verpassen, war doch noch ein Kopfball eines Stürmers auf unser Tor gekommen - nur traf er das leere Tor nicht. In der 68. erhält Noske nach Foul seine 4. Gelbe in der Saison und in der 69. wechseln wir mit Appolt für Keich. Marx sah dann auch noch den Karton in der 72. Trotz zahlreicher Angriffe von Rothenburg blieben wir geschlossen und verteidigten unsere Führung. In der 3 minütigen Nachspielzeit gelang uns gar das 3:1 nach Vorarbeit von Jäkel, der über den TW hebt, aber die Latte trifft - Appolt ist zur Stelle, doch dann doch kein Tor. Die Sri-Assistentin hatte was dagegen - Abseits ?? Egal der Schlusspfiff kam und wir lagen uns in den Armen. Nun folgt der derzeitige Spitzenreiter Kodersdorf. Auf der Eiswiese sollte man niemals nie sagen ! Anstoß Samstag 14:00 Uhr am 09.11.19


Oldi  
Oldi
Beiträge: 617
Registriert am: 24.09.2013


   

Heimniederlage gegen Spitzenreiter 2:3
Klare Sache gegen Aufsteiger Uhyst 3:0

Xobor Forum Software ©Xobor.de | Forum erstellen
Datenschutz