10. Spieltag SpG Schönau/EFV - SpG Ludwigsdorf/Zodel 3:2

#1 von Oldi , 11.03.2014 07:40

Im letzten Spiel der ersten Runde, das planmäßig 2014 am vorigen Montag stattfinden sollte, utopisch bei den Lichtverhältnissen und ohne Flutlicht, kamen wir wieder mal auf keinen grünen Zweig.
Kurz nach 17:00 Uhr in Dittersbach erfolgte der Anstoß - gerade so 11 Mann und eine Reserve. Nachdem wir zwei schöne Chancen zur Führung ausgelassen hatten - Zippack, der nach fast 2 Jahren erstmalig nach seiner Verletzung wieder mitwirkte, hatte dabei die größte, scheiterte aber aus Nahdistanz am großartig reagierenden TW - lagen wir plötzlich mit 0:1 (14.) im Rückstand. Baumert stand zu weit und wurde überflankt. Jetzt sollte der TW richten, doch den Ball kann man außerhalb des Strafraumes nicht erreichen - keine Chance. Wir spielten munter weiter nach vorn und die Gastgeber sorgten mit Konter für keine ernsthafte Gefahr. In der 36. stand Zippack goldrichtig und konnte mit schönem Schuss den Ausgleich erzielen. Kurze Pause ! Sofort nach Wiederbeginn erlagte Scholz eine Flanke auf der linken Seite, die er volley ins lange Eck drosch 2:1 Führung (42.). Die Dämmerung brach nun langsam herein und es war abzusehen, dass es keine volle Spielzeit mehr geben kann. Einige unserer *erfahrenen* Spieler dachten wohl, ball einfach weg und auf Zeit spielen. Denn von spielen war auf unserer Seite nichts mehr zu spüren. Wer sich so doof anstellt und keine Entlastung bringt, sich auch noch amateurhaft im Abwehrverhalten aufführt, der kann am Ende nur verlieren.
Wie gesagt, der Ball war von der Ferne schon kaum noch erkennbar. In der 60. versucht ein Schönauer einen 20m Schuss, der eigentlich klar ins Toraus gegangen wäre. Doch Baumert musste seinen Fuß reinstellen und schon lag der Ball im anderen Eck unseres Tores. Mit der Mathematik gesprochen - Einfallswinkel gleich Ausfallswinkel - hätte der Ball niemals ins Tor gehen können. Nun stand es 2:2 und meine Gedanken lagen zum Abbruch bereit. Doch da musste ja erstmal der Ball zu mir. Leider war es dann zu spät. Hillmann vertändelt den Ball - trotz Rufen spielt er nicht auf unseren TW oder ins Seitenaus, nein er verliert den Ball und schon stand es 2:3 gegen uns (63.). Jetzt wollten wir im Dusteren wenigstens den Ausgleich - SRi Schubert, Peter ließ uns gewehren. Doch daraus wurde nichts. Die Gastgeber forderten nun ständig den Abbruch und 4 Min. vor Schluss stimmten wir dem zu.
Fazit: Leichtsinnig den Sieg mit doofen Aktionen verspielt.
Es waren dabei: Wende - Baumert, Seifert,J.; Hillmann, Wotta, Kuschmann, Schröter, Müller, Greiner, Scholz, Zippack, Fromm;
Tore: Zippack und Scholz


Oldi  
Oldi
Beiträge: 611
Registriert am: 24.09.2013


   

11.Spieltag SpG Ludwigsdorf7Zodel - SpG Germania/Medizin 3:1
HKM ER Futsal Ü40 2.Platz

Xobor Forum Software ©Xobor.de | Forum erstellen