16.Spieltag 1.Rothenburger SV - SV Ludwigsdorf 48 0:1

#1 von Oldi , 16.03.2014 12:01

Ein Sieg mehr - mit Fußball nach unseren Vorstellungen hatte das Spiel wenig zu tun - allemal die ersten 20 Min. Zwar gewannen wir hoch verdient, trotzdem war es ein dreckiger Sieg, den man schnell abhaken sollte. Der Rückfall in alte Zeiten, wo mehr Kick and Rush vorherrschte, sollte schnell vergessen werden. Die Gastgeber trugen aber auch nicht viel zum Spiel bei, verteidigten stark (vorallem TW Blümel, Lars) und versuchten es mit langen Bällen und Kontern. Wir waren nicht in der Lage, den Sack mit dem zweiten Tor zu zubinden und mussten bis zum Schluss bangen, ob sich nicht doch ein Ball in unser Tor verirrt, wir durch Fehler es gar selbst bringen oder ein Glücksschuss sitzt.
Dabei hatte es super angefangen. Bereits in Min. 3 flankt Gottschalk auf den Kopf von Nitsche, leider traf er den Ball nicht richtig und er flog über das Tor. Dann bereitet erneut Gottschalk für Kube vor, der die gute Möglichkeit zum Tor liegen lässt - Eckball. Den Eckball erlangt Gottschalk - verlängert auf Kube und jetzt saß der Ball im Netz - 1:0 (8.) für uns. Die Post ging weiter ab. Wieder ist Gottschalk der Akteur. Sein Solo (9.) kann der TW zum Eckball wehren. Dann bringt Preuß in der 17. Günther ins Spiel, doch sein Schuss zieht links über das Tor. Warum in der 25. uns das zweite Tor nicht anerkannt wurde, bleibt ein Rätsel des nicht immer überzeugenden SRi Pallmann. Nach Freistoß gelangt der Ball auf die Torauslinie und wird nach innen gespielt - Kube ist zur Stelle und Tor. Weder der SRi-Assistent noch sonst einer hat hier was gesehen. Nach Rücksprache meine der Sri, es wäre ein Schubser voraus gegangen. Na ja ? Dann war der Faden weg und es kam zum ... Spiel. In der 38. versucht es Nitsche, heute neben Gottschalk unser bester, mit einem Sturmlauf über links - passt auf Becker, der aus vollem Lauf abzieht - daneben. Günther spielte heute mal da, wo er gar nicht sollte, hielt sich nicht an die Vorgaben und zwang Nitsche seinen Part zu übernehmen. Das gipfelte in einem Grätschen von hinten im Mittelfeld und Mitnahme des Gegners. Getroffen kann er ihn zwar nicht richtig haben, denn der sprang gleich auf und gab Julien einen Stoß (Tätlichkeit). Der SRi gab beiden Gelb (44.) - für uns ok., aber Tätlichkeit hat Rot zur Folge !
Pause !
Die Trainer hatten das Problem erkannt - Günther durfte Duschen und Pigola kam für ihn. Am Spiel änderte sich aber nichts. Im Gegenteil, wir passten uns immer mehr Rothenburg an. In der 49. gab es einen Freistoß für Rothenburg nach Foul von Apelt - die erste nennenswerte Aktion des Gastgebers - aber über das Tor. In der 59. schießt Becker auf das rothenburger Tor - der TW faustet sicherheitshalber. Mit einem direkten Knaller bringt sich Gottschalk in der 60. wieder in Erinnerung, der Außenpfosten verhindert den Erfolg. In der 61. wechseln wir und bringen Cudak (den Luxus wollten wir uns heut leisten und ließen rotieren) für Becker. Denis führt sich auch gleich gut ein, dribbelt links in den Strafraum und bedient Kube, der nur durch ein blockierendes Bein des Gegners am Tor gehindert wird. Als Casper von links eine halbhohe Eingabe bringt, lässt der TW das einzige Mal eine Unsicherheit spüren. Für den Abpraller ist aber keiner zur Stelle. Wieder hat Casper eine Torchance. Diesmal kommt der Eckball von Preuß und Heiko lauert am hinteren Pfosten. Doch sein Kopfball landet auf dem Rücken eines Gegners aus ca. 3m. Kube ist es auch nicht gegönnt, sein zweites Tor zu machen. In der Mitte wird er klasse frei gespielt und kann allein in den Strafraum ziehen. Der TW riecht aber den Braten und verhindert mit beherztem Rauslaufen und guter Parade das Tor. In der 77. zeigt Casper seine Freistoßkünste - der TW hat den Ball sicher. Dann wäre es fast doch so gekommen, wie befürchtet. In Min. 86 erhält Rothenburg einen Freistoß. Diesen kann TW Stübner, trotz der wenigen Bälle auf dem Posten und gedanklich dabei, nur mit Mühe über das Gebälk lenken. Den Schlusspunkt setzt Cudak mit einem Freistoß in der 89., der knapp am Pfosten vorbei zischt. Nach 2 Min. Nachspielzeit dann der ersehnte Schlusspfiff und 3 Punkte reicher - mehr nicht !
Es spielten und kämpften: Stübner - Apelt, Schneider, Klimpel, Günther (ab 46. Pigola), Casper, Nitsche, Gottschalk, Becker (ab 61. Cudak), Preuß, Kube; ohne Einsatz: Richter (TW);
Tor: Kube


Oldi  
Oldi
Beiträge: 609
Registriert am: 24.09.2013


   

17. Spieltag SV Ludwigsdorf 48 - SV Reichenbach 1:0
15. Spieltag SV Ludwigsdorf 48 - SV Aufbau Kodersdorf 3:0

Xobor Forum Software ©Xobor.de | Forum erstellen