18. Spieltag SV Grün-Weiß Gersdorf - SV Ludwigsdorf 48 1:7

#1 von Oldi , 06.04.2014 01:44

Beim Tabellenschlusslicht gab es keine Frage - ein Sieg muss es sein. Auf dem holprigen Rasenplatz, zum Teil mit Spurrinnen durchwachsen blieb nur eine Taktik - Flanken und Kopfbälle bzw. Direktablagen, denn spielerisch zu Toren zu kommen war bedingt schwer. Wie zu erwarten, bauten die Heimischen auf Konter. Doch dass wir selbst die meiste Gefahr in den eigenen Strafraum brachten und Gersdorf zu einigen guten Torchancen verhalfen, so war das nicht gedacht. Offensiv und mit Toren sollte geglänzt werden.
Gleich in der 2. Min. läuft ein Spielzug über Günther und Cudak, seine Flanke verpasst noch knapp Kube. Dann bringt Richter (7.), nach langer Pause wieder im Spiel, einen Freistoß auf`s Tor, alle verpassen und der TW lässt prallen - keiner zum Nachschuss zur Stelle. In der 8. flankt Cudak auf Becker, in guter Schussposition verpasst er aber den Abschluss, wird geblockt. Die Min. 9 brachte dann das erste Tor - Nitsche bringt einen Eckball bis ans hintere Torbereich und kube ist per Kopf zur Stelle -0:1. In der 13. erfolgt der erste Lapzus unserer Abwehr. Günther spiel den Ball zu kurz, ein Gersdorfer dazwischen - Klimpel kann ihn auch nicht mehr stellen - zum Glück, obwohl allein, am kurzen Pfosten vorbei. Wieder ein Freistoß nach Foul an Cudak (15.), von Richter gut über die Mauer getreten, im rechten Eck fliegt der TW und wehrt zur Ecke. Das zweite Tor sollte nun folgen - Flanke von Cudak und von hinter kommt Casper in den Ball gelaufen - per Kopf zum 0:2 (16.). Nach Foul erhält Klimpel in der 20. Min. vom SRi Kaulfersch die Gelbe. Den zuvor laufenen Vorteil konnte Gersdorf nicht nutzen. In der 24. müssen wir einen Konter schlucken. Im Vorwärtsgang wird der Ball verloren - alles aufgerückt - zum Glück wird der Ball zu lang gespielt - so kann TW Stübner außerhalb des 16-er gerade so noch klären. Einen weiteren Freistoß (26.), diesmal von Cudak getreten, verpasst Casper knapp. In der 27. wird es besser und das 3:0 folgt. Richter hatte sich den Ball erkämpft, bringt ihn flach vor das Tor auf Kube und der netzt ein. Weiter gehts - Kube ist im Strafraum, legt auf Preuß ab, doch sein Schuss (35.) streicht rechts oben am Eck vorbei. In der 36. erhält Casper Gelb - übertrieben vom SRi. Dann gibt es einen Freistoß an der Seitenlinie Höhe Strafraum für uns - Stübner führt ihn an der falschen Stelle aus, meckert und sieht Gelb (38.). Dadurch gab es aber einen indirekten Freistoß ca. 10m vor unserem Tor und das Fastgegentor - hätte da nicht Nitsche auf der Linie gestanden und den Ball aus der Gefahrenzone herausgeschlagen. In der 40. bringt Cudak einen Eckball auf den Kopf von Kube und erneut ist der Torjäger vom Dienst erfolgreich - 0:4. In der 44. schlägt Günther nach einer Flanke in Richtung unseres Tores ein Luftloch - über die rechte Seite kann ein Gersdorfer aufs Tor ziehen. Er peilt das lange Eck an, doch Stübner bringt die Fußspitze noch an den Ball - Eckball ohne Ergebnis. Pause !
In der zweiten Hälfte bringen wir Schneider für den Gelb-Rot gefährdeten Klimpel. Eine Flanke von Cudak erlangt Preuß in der 52. fast am Toraus - trotz spitzem Winkel versucht er es - der TW pariert. In der 54. scheitert Kube per Kopf nach Flanke von Nitsche am TW. Den folgenden Eckball bringt Cudak auf den Kopf von Kube - diesmal sitzt der Ball im Tor zum 0:5 (55.). In der 57. zeigt Richter seine Freistoßkünste- nur der TW hat mit einer klasse Parade was dagegen. Einen Hammer holte Casper in der 59. Min. raus. Nitsche flankt von rechts an den hinteren Pfosten und Heiko zieht aus spitzem Winkel und 4m volley ab - unter der Latte schlägt es ein - 0:6. Mit direktem Spiel versuchen Kube und Preuß in der 60. im Strafraum zum Erfolg zu kommen - knapp daneben von Bruno. In der 63. erfolgt ein Doppelwechsel. Richter geht und Mittrach, Danilo versucht es nach längerer Pause wieder. Auch Casper hat sein Tagesziel erreicht und Gotttschalk, der nicht bei vollen Kräften nach Krankheit war, kommt für ihn. Dann schenken wir den Einheimischen doch ein Tor. Günther verspielt als letzter Feldspieler den Ball und Lattig kann allein auf unser Tor ziehen - diesmal wird getroffen - 1:6 in der 64. In der 66. treibt Nitsche links den Ball in den Strafraum - spielt auf Becker - sein Schuss zischt am langen Eck vorbei. Eine erneute Flanke (75.), diesmal von Gottschalk, verlängert Sonntag per Kopf auf Preuß - doch der TW ist zur Stelle. In der 82. muss mal Roy einen gersdorfer Schuss halten. Auf der Gegenseite (83.) scheitert Kube am TW. In der 88. erläuft sich Preuß den Ball an der Torauslinie, bringt ihn per Flanke auf`s Tor und per Kopf wird der Ball von der Abwehr 1m vor der Torlinie über das Gebälk geköpft. In der Nachspielzeit (90+2) treffen wir dann doch noch mal. Günther tankt sich links durch - hebt gefühlvoll auf Kube und der köpft sein 5. Tor im Spiel zum Endstand von 7:1 für uns.
Es spielten: Stübner - Günther, Sonntag, Klimpel (ab 46. Schneider), Casper (ab 63. Gottschalk), Preuß, Nitsche, Becker, Kube, Cudak, Richter (ab 63. Mittrach);
Tore. Kube 5, Casper 2
Gelb: Klimpel, Casper, Stübner


Oldi  
Oldi
Beiträge: 611
Registriert am: 24.09.2013


   

19. Spieltag SV Ludwigsdorf 48 - SSV Germania Görlitz 3:1
17. Spieltag SV Ludwigsdorf 48 - SV Reichenbach 1:0

Xobor Forum Software ©Xobor.de | Forum erstellen