13. Spieltag, 12.4.2014: SpG Ludwigsdorf/Zodel - GFC Rauschwalde 8:4 (3:2)

#1 von UweU , 13.04.2014 20:49

Angstgegner deutlich beherrscht

Vor dem Auftritt des GFC Rauschwalde in der heimischen Ludwigsdorfer Arena hatte man gehörig Respekt, ging doch das Hinspiel klar verloren. Der Respekt war berechtigt, in Hälfte eins galt es, manch brenzlige Situation zu überstehen, strich der Ball zwei-, dreimal nur knapp an unserem Gehäuse vorbei.
Nach zehn Spielminuten erlöste uns Loris endlich von der Spannung. Als dritte Station einer schönen Passfolge über Richard und David netzte er locker ein. Einen tollen Schuss aus 13 Metern Entfernung versenkte Richard zwei Minuten später zum 2:0. Leider rutschte Liesbeth, die mit dem feuchten Ball so ihre Probleme hatte, eine Aller-Welts-Murmel durch die Arme: 2:1. Richard hatte aber acht Minuten später die passende Antwort parat und erzielte unseren dritten Treffer. Der Rauschwalder Sonntagsschuss am Sonnabend mit dem Halbzeitpfiff sollte uns nicht mehr aus der Bahn werfen.
In der Halbzeitpause wurden alle Spieler an ihre spielerischen Qualitäten erinnert. Und diese wurden nun konsequent eingesetzt. Beginnend bei Liesbeth mit gezielten Abwürfen, über David in der Abwehr, der sich immer wieder nach vorn freispielte, liefen jetzt unsere Angriffe. Vorn fanden sich dankbare Abnehmer: Richard, Paul und besonders Loris wussten die Ballstaffetten aufzunehmen und auszuspielen. Besonders Richard spielte mannschaftsdienlich wie noch nie, legte immer wieder klug auf den besser platzierten Mitspieler ab. Der GFC konnte sich nunmehr hauptsächlich durch weite Schläge aus seiner Abwehr befreien, leider auch durch manches, teilweise rüde, Foul zur Wehr setzen.
Bis zur 38. Minute erhöhte unsere Mannschaft auf 8:2, konnte sich gar noch zwei vermeidbare Gegentreffer leisten. Der Sieg geriet zu keinem Zeitpunkt mehr in Gefahr, auch wenn der GFC hin und wieder noch vor unser Tor kam. Eine solche Situation klärte Janis auf der Linie für seine bereits geschlagene Torfrau.
Janis und Franz wurden als Wechsler aufgeboten, da gleich drei Spielerausfälle gegenüber der Vorwoche zu egalisieren waren. Das Fazit nach dem Spiel: Der Respekt vor dem GFC Rauschwalde war berechtigt, er wurde aber rechtzeitig abgelegt, nachdem jeder erkennen konnte, welche an diesem Tage die spielbestimmende Mannschaft sein würde. Wohltuend war es zu sehen, wie hier alle an einem Strang zogen, die Maßgabe des Betreuers umgesetzt wurde, mit spielerischen Mitteln zum Erfolg zu kommen.
Einzelkritiken:
Liesbeth: Probleme mit dem feuchten Ball, hält uns aber speziell in Halbzeit eins im Rennen.
Finn: Gewohnt kampfstark in der Abwehr, später im Mittelfeld immer anspielbereit und aktiv nach vorn und hinten.
Paul: Prima Abwehrer und Gestalter nach vorn. Immer kampf- und laufstark, wurde mehrmals arg gefoult.
David: Stets variabel einsetzbar, ganz starke Leistung in der Abwehr. Erzielt sogar einen Treffer als Verteidiger, hat mit einem verschossenen Strafstoß noch einen auf dem Senkel.
Richard: Spieler des Tages, mit tollem Rundumblick und einem "Tor des Monats".
Loris: Läuft wieder zu alter Form auf. Nutzt das gute Kombinationsspiel seiner Mitspieler zu vier Toren.
Janis: Sein Einsatz bei den E-Junioren schafft Verschnaufpausen für Mannschaftskollegen. Ackert ganz stark in der Abwehr und verhindert einen Hundertprozenter des GFC.
Franz: Nicht unser technisch Versiertester. Bringt aber Kampfkraft ein, stört den Spielaufbau des Gegners und hat eins, zwei Möglichkeiten zum erfolgreichen Abschluss.

Tore: Loris (4), Richard (3), David

UweU  
UweU
Beiträge: 299
Registriert am: 15.09.2013


   

14. Spieltag, 4.5.2014: SpG Ostritzer BC - SpG Ludwigsdorf/Zodel 11:2 (5:0)
11. Spieltag, nachgeh. 4.4.2014: SpG Ludwigsdorf/Zodel - NFV G/W Görlitz 09 2. 7:1 (2:1)

Xobor Forum Software ©Xobor.de | Forum erstellen