22. Spieltag SV BWE Deutsch-Ossig - SV Ludwigsdorf 48 0:0

#1 von Oldi , 19.05.2014 06:07

War es schon das alles entscheidene Spiel um den Staffelsieg ? Ich glaube nicht. Wir haben zwar nichts gewonnen, aber auch nichts verloren. Jetzt müssen wir auf Schützenhilfe hoffen und weiterhin unsere Hausaufgaben machen. Der lachende Dritte könnte nun Kodersdorf werden.
Das Spiel war der Tabellensituation angepasst - kampfbetont, rassigen Torszenen und spielerische Elemente - eben ein Spitzenspiel.
Die Anfangsminuten lagen ganz klar in unserem Sinne. Die Gastgeber versteiften sich zunächst auf Konter über lange Bälle. In den ersten 20 Min. hätte schon für uns ein Törchen fallen können und das verdient. So in der 6. Min., als Kube rechts in den Strafraum zog, aber TW Scholz rettet. In der 18. bot sich Preuß nach Schuss von Neu die Nachschussmöglichkeit - leider über das Tor. Erstmalig was zu halten bekam unser TW Stübner in der 19. - ein Freistoß landet in seinen Armen. Günther hatte es mit dem schnellen Karger, Felix zu tun. Ein Risiko, da mit 4 Gelben vorbelastet. Die 5. bekam er dann auch wegen Halten in der 26. Min. Trotzdem machte er seine Sache gut. Ein Abwehrfehler von uns brachte Ossig die erste gefährliche Aktion. Doch Günther setzt nach und kann zum Eckball blocken (27.). in der 32. versucht sich Neu mit einem Schuss, scheitert am TW. Auch Becker sucht seine Schusschance in der 36., der TW ist zur Stelle. Nach Foul von Günther im Mittelfeld (Ermahnung 37.), landet der folgende Freistoß auf dem Kopf eines Angreifers - doch zu harmlos. In der 38. muss Roy aufpassen - eine Kopfballablage nähert sich bedrohlich unserem Tor. Dann sehen wir in der 42. einen guten Freistoß aus 25m von Cudak (wurde selbst gefoult) - der TW ist blitzschnell im unteren Eck. Recht konsequent und gefährlich aussehend rutscht Apelt an der Seitenauslinie in den Gegner (44.) - zu Recht die Gelbe. Den Freistoß hält Stübner. Pause !
In der 2. Hälfte änderte sich das Spiel. Wie schon in den letzten 15 Min in der ersten Hälfte, war bei uns der Spielfluss etwas verloren gegangen, Jetzt überwiegte der Kampf und auch wir suchten Konter. Denn der Gastgeber wurde stärker.
Gleich in der 46. läuft über links ein Angriff auf unser Tor. Aus ca. 6m abgeschlossen hat TW Stübner mit einem Reflex die Faust noch am Ball und kann über das Gebälk lenken. Der unermütlich vorne rackerne Kube - manchmal zuviel allein gelassen - erkämpft sich links den Ball, doch leider war keiner zur Stelle und seine flanke verpufft ins Leere. In der 51. bringt Gottschalk einen Freistoß in den hinteren Strafraum - Neu versucht einen Seitfallzieher - über das Tor. Dann hat Ossig einen Freistoß (52.) - mehr aber auch nicht - Kopfball vorbei. Das dickste Ding für ein Tor hatte wohl Hecking vom Gastgeber. Einen Fernschuss in der 54. muss Stübner prallen lassen - Hecking trifft das Tor im Nachschuss nicht - drüber. In der 55. dribbelt sich Cudak in den Strafraum. Dabei wird er mehrfach attakiert - Gelb für Wittwer. Ein Konter folgt in der 59. von Dt.-Ossig über links - Preuß kann stören und Stübner hält. Auch das Dribbling von Cudak in der 62. bis zum 5m Raum bringt nur einen Eckball. Dann haben wir den Siegtreffer auf dem Fuß. Ein Abwehrfehler wird von Kube erlaufen - kämpft sich bis zum 5m Raum, kann abschließen, entscheidet sich aber für den Rückpass und legt sauber für becker auf. Der will es auch sauber machen und übertreibt die Rücklage. So landet sein 12m Schuss (68.) über dem Tor. In der 70. hat Ossig wieder die Möglichkeit zum Tor - verpufft. In der 71. flankt Preuß mustergültig auf Kube - Kopfball und klasse Parade des TW. In der 72. dribbelt Dt.-Ossig in unseren Strafraum, von links außen erfolgt der Schuss - Stübner lenkt den Ball über das Tor. Beim Stören am Strafraum fällt Kevin Gottschalk so ungünstig auf den linken Arm, dass er sich die Schulter auskugelt. Er wurde ins Krankenhaus geschafft und am Abend operiert. *Alles Gute Kevin !* Keich kommt für ihn ins Spiel. Noch etwas geschockt vom Ereignis hätte der folgende Eckball fast leichtsinnig das Gegentor gebracht - Stübner traf den Ball nicht richtig. Günther wurde nun in den Angriff beordert, Keich Abwehr. In der 77. hat Julien auch gleich eine gute Aktion - Eckball. In der 78. versucht Ossig per Fernschuss zum Tor zu kommen. Eine Freistoßvariante (83.) von Cudak und Günther bringt Günther in den Strafraum, doch die Abwehr kann blocken. In der 87. versucht es Günther mit Kube im Gepäck. Doch auch hier klärt die Abwehr. Nach Freistoß in der 88. wäre TW Stübner fast der Ball durch die Hosenträger gerollt. in der 89. bietet sich wieder Ossig eine gute Schussmöglichkeit. In den letzten Minuten, inkl. 4 Min. Nachspielzeit waren wir bemüht unser Tor sauber zu halten, was auch gelang. Die Kräfte hatten doch mächtig nachgelassen. Am Ende ein gerechtes Remis. Das Schiedsrichterkollektiv (Benad-Hambach, Hanisch, Theurich) hatte das Spiel recht ordentlich im Griff, obwohl mancher Pfiff gegen uns auch anzuzweifeln war.
Es spielten: Stübner - Apelt, Klimpel, Günther, Gottschalk (ab 73. Keich), Nitsche, Neu, Preuß, Cudak, Becker, Kube;
Gelb: Günther (5. Gelbe - Sperre gg. Kittlitz), Apelt;


Oldi  
Oldi
Beiträge: 609
Registriert am: 24.09.2013


RE: 22. Spieltag SV BWE Deutsch-Ossig - SV Ludwigsdorf 48 0:0

#2 von Oldi , 19.05.2014 06:08

Der Dank gilt natürlich den beiden Reservisten : Sonntag und Richter, die nicht zum Einsatz kamen.


Oldi  
Oldi
Beiträge: 609
Registriert am: 24.09.2013


   

23. Spieltag SV Ludwigsdorf 48 -SV Horken Kittlitz 4:0
20. Spieltag Holtendorfer SV - SV Ludwigsdorf 48 0:2

Xobor Forum Software ©Xobor.de | Forum erstellen