24. Spieltag EFV Bernstadt/Dittersbach - SV Ludwigsdorf 48 1:4

#1 von Oldi , 01.06.2014 18:35

Kurzfristig wurde die Partie von Dittersbach nach Bernstadt verlegt. Trotzdem hatten wir mehr Anhänger zu verzeichnen, als die Gastgeber. Der Platz war gewöhnungsbedürftig, relativ schmal und kurz. So konnten wir zunächst nicht unser Spiel aufziehen. Die Gastgeber machten es geschickt, standen dicht und versuchten hauptsächlich über Konter und weite Bälle uns zu ärgern.
In den ersten 3 Min. waren wir wohl auch noch nicht auf dem Platz, denn wie soll man sich so ein Abwehrchaos erklären. Mit einem Schrägschuß in Min. 2 wurde TW Stübner gleich wach geküsst. Die drei folgenden Eckbälle erreichten nach und nach auch unsere anderen Teammitglieder. Trotzdem hatte in der 13. der EFV mit einem Konter fast Erfolg. Geburtstagskind Klimpel (Danke für den Kuchen) konnte noch im letzten Moment stören. In der 15. war unser erster Schuss zu verzeichnen. Kube hatte Neu angespielt und der scheitert aus 16m am TW. In der 21. folgt auch durch den EFV ein Fernschuß, den Stübner fast durch die Hände ins Tor gleiten gelassen hätte. Erst im Nachsetzen hat er den Ball. Dann verletzt sich Günther am linken Knie, nach kurzer Behandlungspause versucht er es wieder. In der 23. flankt Becker von links in den Strafraum - Preuß versucht es direkt, trifft aber den TW. Wieder setzt der EFV einen Konter an und Klimpel hat als letzter Mann das Nachsehen - doch TW Stübner kann den Schuss per Fußabwehr parieren. Den Ball erreicht allerdings Graf vom EFV - wo waren unsere anderen Abwehrspieler ? Als es Günther begreift, war es schon zu spät, kurzer Haken und schöner Schuss ins hintere Eck - unhaltbar zum 0:1 (30.). Jetzt galt es, endlich Gefahr auszustrahlen. In der 32. sah es schon ganz gut aus. Günther hatte sich in die Spitze verirrt und wurde auch prompt von Nitsche geschickt. Zwei Mann nehmen ihn in die Zange, sodass er nur noch neben das Tor trifft. Weiter gings, in der 35. zieht rechts Schneider nach außen und flankt - die Abwehr bekommt aber einen Kopf dazwischen - Eckball, der nichts einbringt. In der 36. flankt Nitsche auf den Kopf von Kube, doch dessen Aufsetzer geht zwar Richtung Tor, springt aber über das Gebälk. Der Ausgleich lag in der Luft. Nach einem Sprint in der 38. musste nun doch Günther passen und mit Oberschenkelverletzung den Platz verlassen. Cudak, heute kränklich, kam für ihn, als letzter Mohikaner. In der 39. war es dann soweit. Nach Einwurf von links auf Kube, vernaschte dieser 2 Gegner, zog in den leeren Raum der Mitte und schoss ins rechte obere Eck zum verdienten Ausgleich - 1:1 (39). Der EFV hattte dann noch mal (40.) einen guten Angriff, doch die Gefahr wurde gebannt - Pause!!
Nach der Pausenpredigt hatten wir uns nun endlich auch auf den Platz eingestellt und bauten unsere Angriffe behutsamer auf. Aus so einer Ruhephase hatten wir gleich Erfolg. Aus der Abwehr auf Neu, über rechts auf Schneider, der läuft schon durch, flankt passend auf Kube - Kopfball - Tor- 2:1 Führung (46.) ! Nun konnten wir beruhigter, manchmal zu ruhig, spielen. In der 52. gibt es Freistoß für uns. Casper zirkelt den Ball über die gestellte Mauer - doch der TW pariert gut zum Eckball. Der wird wieder super gebracht und wieder ist Casper in Aktion. Zunächst trifft er mit dem Kopf den Ball im 5m Raum nicht richtig, dann liegt der Ball zu weit beim Nachschuss von seinem Fuß, sodass er nur leicht den Ball in verheißungsvoller Position trifft. In der 55. folgt ein Freistoß von links durch Neu - aufs kurze Eck zum postierten Nitsche - seine Ablage trifft Preuß nicht richtig. In der 65. folgt das erlösende 3:1. Neu passt nach rechts außen auf Preuß - Bruno bringt flach einen Querpass nach innen, genau in den Lauf von Kube, der flach ins rechte Eck einnetzt. In der 74. vertändeln wir den Ball im Mittelfeld. Den sofortigen Konter können wir nicht aufhalten, doch der Angreifer bekommt keine Kontrolle auf den Ball - Glück gehabt. Der EFV kommt wieder über einen Konter (76.) zu unserem Tor. Ein langer Ball - Stübner kommt raus - der Heber fliegt über unser Tor. Dann gabe es einen Freistoß gegen uns. In der 77. fliegt der Ball in TW-Nähe, doch Stübner zögert, Kopfball - der Ball gelangt auf die andere Seite - jetzt ist Stübner zur Stelle und blockt den Schuss rechtzeitig ab. Noch einmal wird es in der 78. bei uns gefährlich. Nach Eckball wird aus ca. 5m neben unser Tor geschossen. Dann verlassen den ebenfalls kränkelnen Casper die Kräfte und unser Notnagel Spielertrainer Keich kommt für ihn ins Spiel (82.). Den nächsten Angriff bringt Preuß über rechts - passt nach innen zu Kube - der Direktschuss zischt knapp am Pfosten vorbei. In der 83. erhält Nitsche die Gelbe (taktisches Foul). Dann versucht es Becker mit einem Dribbling - verpasst aber den richtigen Abschluss bzw. Pass. Schneider erlangt dann den Ball und schießt - daneben. Sein Können konnte der TW bei einem Kube Schuss in der 85. unter Beweis stellen - klasse Parade. Nach Eckball in der 88. - kurz von Preuß auf Richter - passt Richter genau auf den lauernden Neu, der den Ball direkt schulbuchmäßig zum 4:1 einschießt. In der 89. hatte der EFV zum wiederholtenmale einen Konter, der aber als letzte Aktion des Spieles nichts einbrachte.
Es spielten: Stübner - Casper (ab 82. Keich), Kimpel, Schneider, Günther (ab 39. Cudak), Nitsche, Neu, Preuß, Becker, Kube, Richter;
Gelb: Nitsche
Tore: Kube 3; Neu


Oldi  
Oldi
Beiträge: 570
Registriert am: 24.09.2013


   

25. Spieltag FSV Empor Löbau II - SV Ludwigsdorf 48 1:8
23. Spieltag SV Ludwigsdorf 48 -SV Horken Kittlitz 4:0

Xobor Forum Software ©Xobor.de | Forum erstellen