2. Spieltag, 8.9.13: NFV Gelb/Weiß Görlitz 2. - SpG Ludwigsdorf/Zodel 4:5 (3:2)

#1 von Phil23 , 27.09.2013 12:05

Sieg in letzter Sekunde

Trotz mahnender Worte und einer auf 3 Spieler verstärkten Abwehr stand es nach 2 Minuten 2:0 für den NFV. Trotz der Anstoßzeit 10:30 Uhr schien manch einer noch nicht ganz wach zu sein. Doch was sich ab dieser Minute zwei entwickelte, war an Spannung kaum zu toppen. Nach dem 0:2 ging ein regelrechter Ruck durch die Truppe. Ein ums andere Mal setzte Lorenz zum Sturmlauf an, drängte Richard in des Gegners Strafraum, suchte Loris Einschussgelegenheiten.
Erster Lohn war nach drei Spielminuten der Anschlusstreffer. Richard wurde dieser gutgeschrieben, er hatte einen Gelb/Weißen so angeschossen, dass der Ball den Weg ins Tor fand.
Man spürte, hier war heute was drin, das 1:3 warf uns zwar kurz zurück, aber eineinhalb Minuten später war nun Loris der Schütze zum erneuten Anschluss: 2:3. Da waren gerade mal acht Minuten gespielt. In den folgenden 17 Minuten bis zum Halbzeitpfiff gab es ein ständiges Hin und Her, standen beide Abwehrreihen unter Druck. Zum Glück hatte sich die unsrige um den überragenden Paul so gefestigt, dass der gesundheitlich leicht angeschlagene Felix im Tor kaum eingreifen brauchte.

Ganz, ganz wichtig war Richards Tor zum 3:3-Ausgleich drei Minuten nach Wiederanpfiff. Damit wurde eine wirklich aufregende zweite Spielhälfte eingeläutet. 30 Sekunden nach dem 3:3 lagen wir doch wieder hinten, nach insgesamt 31 Minuten stand es 4:4. Lorenz war erfolgreich.
Nun folgte eine Phase, in der wir mehrmals den entscheidenden Treffer hätten setzen können, im nächsten Moment aber alle Kräfte aufzubieten hatten, um unsere Kiepe sauber zu halten. Dabei legten sich alle nach hinten verfügbaren Kräfte gewaltig ins Zeug, hervorzuheben dabei der Leuchtturm im Abwehrzentrum - Paul. Aber auch Lorenz legte gewaltige Spurts und Laufstrecken hin, um oft in letzter Sekunde zu klären, ebenso Janis und Ansgar mit ihrer aufopferungsvollen Art.
Und immer wieder konnten wir uns befreien, schnelle Gegenstöße aufziehen, über Richard, Franz, Lorenz und Loris für Gefahr sorgen.
So verging die Zeit, das Spielende nahte. Zur letzten Minute wurde der zwischenzeitlich schmerzhaft gefoulte Loris wieder eingewechselt. Seine Maßgabe lautete, vorn zu lauern und den Siegtreffer zu erzielen. Genau das tat er mit Ablauf der 50. Spielminute: Nach einem Pass von Franz setzte er cool bis in die Haarspitzen den "Lucky Punch".
Das war´s, wir hatten dieses Spiel dank einer bravourösen kämpferischen Leistung aller Spieler gewonnen. Fix und fertig, aber überglücklich lagen sie auf dem Kunstrasen der Eiswiese.
Toll, bitte in Zukunft noch mehr davon, vielleicht nur eine Spur nervenschonender.

Spieler: Felix, Paul, Janis, Lorenz, Richard, Loris, Franz, Ansgar
Tore: Richard (2), Loris (2), Lorenz


Nr. 23

Phil23  
Phil23
Beiträge: 26
Registriert am: 26.09.2013


   

3. Spieltag, 14.9.13: SpG Ludwigsdorf/Zodel - SpG Friedersdorf/Gersdorf 4 : 7 (0 : 1)
1. Spieltag: 31.8.2013, SpG Ludwigsdorf - Post SV Görlitz, 22:2 (13:0)

Xobor Forum Software ©Xobor.de | Forum erstellen