18. Spieltag, 22.6.14: SpG Ludwigsdorf/Zodel - SV Aufbau Kodersdorf 4:7 (2:3)

#1 von UweU , 22.06.2014 19:36

Tabellenplatz 5 vor Augen, Platz 7 "erspielt"

Die Maßgabe für das letzte Punktspiel der Saison 2013/14 war klar: Ein Sieg sollte her, somit Tabellenplatz 5 erreicht werden. Dass das gegen den SV Aufbau Kodersdorf nicht leicht werden würde, war allen bewusst. Das Hinspielergebnis, als wir 6:4 siegten, gab Anlass für Optimismus, erst recht Richards Führungstreffer nach elf Spielminuten. Doch acht Minuten später zogen erste dunkle Wolken auf, Kodersdorf hatte sich in Führung gebracht und uns sollte es nicht mehr gelingen, selber in Front zu ziehen.
Es entwickelte sich ein rasantes Spiel, bei dem kein Team dem anderen überlegen war. Hüben wie drüben gab es Torchancen. Kurz vor der Pause erzielte Loris den Ausgleich für seine Mannen. Doch eine Unaufmerksamkeit bescherte uns mit dem Halbzeitpfiff den erneuten Rückstand: 2:3.
Die Kodersdorfer Spieler agierten stellenweise enorm schnell, hin und wieder hatten wir dabei das Nachsehen. Dummerweise fiel Finn, unser agiler, zweikampfstarker Verteidiger mit einer Verletzung aus.
Ein Foul im Kodersdorfer Strafraum hatte einen Strafstoß für unsere Spielgemeinschaft zur Folge, David zimmerte ihn trocken ins Toreck. Wieder hatten wir einen Ausgleich erzielt. Dem erneuten Rückstand in der 13. Spielminute ließ David mit einem direkt verwandelten Freistoß das 4:4 folgen. Doch nach dem Kodersdorfer Anstoß dauerte es keine 30 Sekunden und wir lagen schon wieder im Rückstand. Es sollte heute nicht sein. Es sollte nun auch nicht sein, dass einer unserer vielen Angriffe mit einem Torerfolg endete. Lorenz, Loris, David, Paul, Richard schossen die gegnerische Torhüterin berühmt, trafen das Torgestänge, bemühten sich redlich.
So verging eine Minute nach der anderen. Auf der Gegenseite musste Liesbeth mehrfach reaktionsschnell retten, ein Remis wäre gerecht gewesen. Doch im Fußball gibt es eine solche Gerechtigkeit nicht. In der letzten Minute hieß es für uns "Alles oder nichts" und prompt fingen wir uns den entscheidenden Konter ein. Ein Spieler allein gegen Liesbeth und dieser trifft auch noch genau den Torwarttunnel. Das war´s.
Blöd für uns, fein für den Torschützen das 4:7, eine Bogenlampe von der Mittellinie ins leere Tor. Das tat schon gar nicht mehr weh, danach war Schluss.
Aus des Betreuers Sicht war eines der stärksten Spiele unserer Mannschaft in der Spielserie zu Ende. Alle acht hatten nach ihren Möglichkeiten und ein Stück drüber (Loris!) gekämpft. Wir waren den Kodersdorfern ebenbürtig, hatten das bessere Ende an diesem Sonntag aber nicht erwischt.

Das Spieljahr 2013/14 ist zu Ende, unsere Spielgemeinschaft Ludwigsdorf/Zodel belegt Platz 7 in der Zehnerstaffel. Das sieht nicht so gut aus, es war wesentlich mehr drin.
Man denke an die Spiele der Hinrunde gegen Friedersdorf (4:2-Führung nach 45 Minuten, Endstand 4:7), gegen Deutsch Ossig (4:5 nach 4:1-Führung) oder die 7:3-Niederlage bei der wahrhaftig nicht überragenden Rauschwalder Mannschaft. Das ein und andere Mal hatte auch ein Schiedsrichter etwas gegen einen Ludwigsdorf/Zodeler Sieg.
Resümierend muss man aber auch feststellen, dass wir z.B. aus den letzten fünf Punktspielen lediglich ein Pünktchen mit nach Hause nahmen.

Das Spieljahr ist zu Ende, wir verabschieden uns von Elias und Lorenz, die dem E-Alter entwachsen sind sowie von David und Finn, deren Zweitspielrecht ausläuft. Diese beiden werden wir wohl im nächsten Spieljahr wiedersehen - als Gegenspieler, beim SSV Germania Görlitz. Alle vier waren echte Leistungsträger im Team, viel Erfolg weiterhin!
Um die Zukunft unserer E-Mannschaft muss uns jedoch nicht bange sein, da scharren sechs Noch-Effies schon mächtig mit den Hufen...

Spieler: Liesbeth, Finn, David, Paul, Elias, Lorenz, Loris, Richard
Tore: David (2), Richard, Loris

UweU  
UweU
Beiträge: 303
Registriert am: 15.09.2013


   

Skoda-Klische Masters, 5.7.2014
17. Spieltag, 1.6.2014: SpG TSV Kunnersdorf - SpG Ludwigsdorf/Zodel 6:6 (2:3)

Xobor Forum Software ©Xobor.de | Forum erstellen