2.Pokal HR TSV Großschönau - SV Ludwigsdorf 48 1:3

#1 von Oldi , 07.09.2014 19:33

Nach fast 70 km Anfahrweg gingen wir in den Pokalfight.
Unser Team lief im Trauerflor auf. Am 31.08.2014 verstarb unser langjähriger Sportkamerad, Fußballchef und Vereinsvorstandsvorsitzender Hans-Jürgen Mannack im Alter von 76 Jahren. Mit einer Gedenkminute begann das Spiel.
Wir hatten sofort das Spiel im Griff und es war nur eine Frage der Zeit, wann das erste Tor fallen sollte. In der 4. Min. macht sich Seifert, F. auf den Weg, bis zum Strafraum, spielt Kube frei, doch der vertändelt den Ball - das wäre schon das erste gewesen. In der 5. harmonieren Richter mit Kube gut - Richter Flanke zu weit auf den TW. Im Minutentakt geht es weiter - Becker mit Preuß, gutes Passspiel, am Ende verpasst Kube - Links zieht Günther zum Tor, Pass nach innen, Preuß mit Abschluss genau auf TW - Weiter Ball von Casper auf Richter, der mit langem Bein direkt auf`s Tor, kein Druck - Schneider von rechts links knapp am Tor vorbei - Langer Ball auf Kube, der frei auf`s Tor, Heber über über den TW, aber auch über das Tor. In der 12. zieht wieder Seifert, Florian von hinten nach vorn, sein 20m Schuß landet am linken Innenpfosten und springt ins Tor - 1:0 - hoch verdient. Der Gastgeber spielte fiel zu zaghaft und hatte kaum Spielanteile. Nun sollte der Bann gebrochen sein, dachten wir, leider war dem nicht. Jetzt ließen wir merklich nach, dachten wohl es geht mit links und wenn das einmal in den Köpfen ist ... Na jedenfalls war es einer unserer schlechtesten Spiele seit langer Zeit. Großschönau wurde nun auch mutiger, wir ließen es ja auch zu. So gab es in der 23. die erste gute Torgelegenheit für den Gastgeber zu verzeichnen. Über rechts führt der Angriff, Pass nach innen - freie Schussbahn von ca. 10m - zum Glück streckt Seifert noch recht zeitig das Bein aus und blockt - TW Stübner lag aber in der richtigen Ecke und hätte wohl den Ball gehabt. In der 27. läuft von uns ein Angriff über Kube und Becker - aus 16m Abschluss und daneben. In der 30. zieht Kube allein auf die Grundlinie, bringt den Ball nach innen, aber viel zu schwach auf den nachlaufenen Preuß, der TW ist dazwischen. Als Becker in der 33. in den Strafraum zieht, sucht er den Mitspieler (Preuß) anstatt den Abschluss zu suchen. Ein Konter der Gastgeber in der 37. zeigte, dass sie auch noch da sind - nur wurde überhastet abgeschlossen - bei klügerem Ausspiel ...? Kurz vor dem Pausenpfiff dann doch das erlösende 2:0. Kube zog erneut auf die Grundlinie und brachte von rechts eine mustergültige Flanke auf den Kopf von Marcus Schneider, der schulbuchmäßig einnickte. Pause !
Nach der Pause stellten wir die rechte Seite um. Seifert agierte nun im Mittelfeld und Schneider auf der hinteren rechten Außenbahn. Das mussten einige erst mal registrieren, denn mit dem Anstoß taten sich in unserer Abwehrmitte riesige Löcher auf. Das nutze Großschönau sofort mit Steilpass und freier Fahrt auf unser Tor. Roy Stübner hatte keine Chance den Anschluss zu verhindern (46.) 1:2 aus unserer Sicht. Jetzt folgte die beste Phase vom Gastgeber. In der 53. ein krasser Fehler durch Becker - Konter über rechts, freie Bahn - Abschluss über das Tor. In der 57. musste Kube das Tor machen, er zieht in den Strafraum über rechts, ein schwacher Abschluss auf den TW folgt. In der 62. reagiert der TW gut beim Abschluss von Preuß. In der 63. erhalten wir einen Freistoß - den führt Nitsche aus - Querschläger durch die Abwehr - der TW kann mit Mühe den Ball über das Gebälk lenken. Auf der Gegenseite auch ein Freistoß (67.), schnell ausgeführt, wir pennen - den Abschluss lenkt Roy über das Gebälk. Na endlich das 3:1 - Nitsche schickt Kube mit schönem Pass in die Tiefe lang - mit einem 16m Schuss ist das Tor (71.) perfekt. In der 75. erfolgt unser einziger Wechsel - Kosok, Andreas kam zu seinem Ersteinsatz bei der Ersten. Kosok kam auch gleich gut ins Spiel (rechtes MF - Seifert wieder Abwehr). Über rechts setzte er sich in der 76. durch und flankt auf Kube - sein gut aussehender Seitfallzieher geht aber weit über das Tor. Ein letztes Aufbäumen bei den Gastgebern war zu spüren - verschwand aber gleich wieder - man hatte sich ergeben. In der 83. machen es Kube und Becker vor dem Tor viel zu kompliziert - Nullnummer. Nach Günther Fehler in der 87. ergab sich doch noch ein Konter für Großschönau - aber überhastet und ohne Überblick vergeben. Nach Kube Pass in der 88. hatte es Nitsche auf dem Fuß - auch zu schwacher Abschluss. Mit einem guten Angriff über rechts verabschiedete sich der Gastgeber - aus einem äußerst fairen und vom Unparteiischen Thomas Hayn problemlos geleiteten Spiel - RoyStübner musste noch mal sein Können zeigen.
Ein mehr als verdienter Sieg, den auch die Gastgeber neidlos anerkannten. Nur, so dürfte es nicht mehr weiter gehen. Ein Spiel auf die leichte Schulter zu nehmen, kann schnell ins Auge gehen und steckt der Karren im Dreck - dann lässt er sich schwerlich herausziehen, manchmal zu spät oder gar nicht.
Es spielten: Stübner - Casper, Klimpel, Seifert, Günther, Schneider (ab 75. Kosok), Nitsche, Becker, Preuß, Richter, Kube, ohne Einsatz Keich;
Tore. Seifert, Schneider, Kube;


Oldi  
Oldi
Beiträge: 570
Registriert am: 24.09.2013

zuletzt bearbeitet 08.09.2014 | Top

   

2. Punktspiel EFV Bernstadt/Dittersbach - SV Ludwigsdorf 48 0:2
1. Punktspiel SV Ludwigsdorf 48 - SV Aufbau Kodersdorf 3:1

Xobor Forum Software ©Xobor.de | Forum erstellen