8.Punktspieltag TSV Herwigsdorf 1891 - SV Ludwigsdorf 48 0:5

#1 von Oldi , 02.11.2014 21:38

Als wir in Herwigsdorf Neuland betraten, waren wir erstaunt - wie in tiefen vergangenen Tagen - mussten wir uns doch ca. 500m weiter entfernt in der Schule / Hort umziehen und dann zum Platz marschieren. Dieser war äußerst beengt und auch kurz, außerdem ein schweres Geläuf. Kein Wunder, dass so manches Team beim Aufsteiger Mühe hatte.
Wir konnten uns aber schnell darauf einstellen und machten unser Spiel - auch wenn es anfangs etwas schwerfällig lief. Wir hatten nie das Gefühl, heute könnte was anbrennen. Der Gastgeber zeigte sich kämpferisch stark, bis auf wenige Ausnahmen kam aber keine Gefahr auf. Bereits in der 3. Spielminute setzte Becker vom SVL einen Freistoß an den Pfostzen. In der 15. Min. war es Cudak, der nach weitem Abschlag von TW Stübner und Kopfballverlängerung durch Kube, links frei war, jedoch rechts oben knapp das Tor verfehlte. Die erste Gefahr der Gastgeber kam in der 19. auf. Ein Freistoß wurde per Kopf abgeschlossen - knapp am Tor vorbei. In der 20. legten wir die Weiche zum Sieg. Becker hatte abgezogen und der TW konnte mit guter Fußabwehr den Treffer verhindern. Jedoch hatte er nicht mit der schnellen Reaktion von Neu gerechnet - mit sofortigem seitlichem Heber netzte er zur 1:0 Führung ein. Herwigsdorf wollte den Ausgleich doch nur in der 25. so es so aus. Ein Angriff über links führte aber zu nichts. Dagegen wollten wir nun für klare Verhältnisse sorgen. Als Neu in der 32. einen weiten Einwurf bringt, zeigt der TW beim Fangen eine Unsicherheit, seine Abwehr kann aber vor der Linie und unseren Angreifern klären. In der 33. bietet sich Cudak über links eine gute Tormöglichkeit - der TW hält. Dann legt Richter in der 35. für Kube auf - auch hier klärt der TW mit Fußparade. Den folgenden Eckball erhält Nitsche völlig frei auf den Kopf - ein Kopfball zur Torerzielung wurde es aber nicht - üben - wozu haben wir eigentlich ein Kopfballpendel !!? Mit einem Cudak Freistoß in der 37. bot sich Neu im 16m eine neue Torchance, die er knapp verpasst. Noch einmal vor der Pause bekam Herwigsdorf die Möglichkeit zum Tor - doch Stübner hält seinen Kasten in der 40. sauber. Pause !!
Mit dem Seitenwechsel begann erst mal der Gastgeber mit stürmischen Attacken. In wenigen Minuten hatten wir wieder das Spiel im Griff. In der 56. kombinieren Richter - Becker und Casper miteinander - letzterer Schuss sah gut aus, jedoch klar vorbei. Dann ist es soweit - die Fronten sind geklärt. Ein Einwurf von Neu wird durch Richter auf den aufgerückten König abgelegt und der hebt gekonnt und direkt ins lange Eck zum 2:0 (58.). Sri Nerger, Max hatte das Spiel aus unserer Sicht gut im Griff und seine Entscheidungen waren nachvollziehbar. Bei einigen Zuschauern aber nicht - übelste Beleidigungen wurden dem SRi-Kollektiv an den Kopf geworfen. SRi Nerger behielt aber kühlen Kopf. Als sich dann auch noch ein herwigsdorfer Spieler einreihte, eine Gelbe nicht reichte und er um die Gelb-Rote (61.) bettelte, wurde ihm sein Wunsch erfüllt. Von nun an in Unterzahl blieb nur noch die Abwehrschlacht. In der 67. war es dann aber passiert - unser drittes fiel. Zuvor hatten Nitsche - Richter - Kube die Chance dazu, waren aber zu unentschlossen. Cudak dagen nahm den Ball aus 20m auf und setzte ihn in die Maschen - 3:0. Jetzt lief ein Angriff nach dem anderen. In der 69. flankt Cudak und Neu rauscht per Ausfallschritt am Ball vorbei. Wieder ist Cudak in der 70. in Aktion - sein Schuss landet aber genau auf den TW. Dann will auch Kube sein Tor - gute Aktion (71.) von ihm über links - trifft *nur* rechts den Pfosten. Nach Einwurf in der 72. ist Kube erneut per Kopf zur Stelle - gute Parade des TW. In der 78. kommt Preuß für Richter ins Spiel. Bruno setzt gleich Akzente. Zunächst bedient er mit mustergültigem Pass Kube - der allein auf den TW zuläuft und zum 4:0 (80.) verwandelt. In der 87. bringt Preuß den Ball nach innen - Kube legt auf Becker ab und der trifft knapp neben das Tor. In der 88. bedankt sich Kube für sein Tor bei Preuß - mit gutem Pass auf rechts außen stürmt Bruno in den Strafraum und setzt den Schlusspunkt mit dem 5:0. Fast wäre nach guter Einzelleistung und Vorbereitung durch Neu ein weiterer Treffer in der 89. gefallen. Doch seine flache Eingabe verpassen gleich mehrere Spieler von uns.
Am Ende ein Sieg, den wir in der Höhe nicht so erwartet hatten.
Es spielten: Stübner - Seifert, Schneider, König, Casper, Nitsche, Becker, Neu, Cudak, Kube, Richter ( ab 78. Preuß) - ohne Einsatz blieb Pigola
Tore und das in der Breite erfreulich: Neu, König, Cudak, Kube, Preuß


Oldi  
Oldi
Beiträge: 611
Registriert am: 24.09.2013


   

9. Spieltag SV Ludwigsdorf 48 - SV Horken Kittlitz 0:1
7.Punktspiel SV Ludwigsdorf 48 - FSV Empor Löbau 2. 1:0

Xobor Forum Software ©Xobor.de | Forum erstellen