12. Spieltag SV Ludwigsdorf 48 - SV Zodel 68 1:2

#1 von Oldi , 30.11.2014 01:07

Wieder einmal war Derby-Zeit angesagt und wieder konnten wir uns nicht damit anfreunden. Was es bedeutet, hier als Sieger vom Platz zu gehen, dass wissen die Zodeler, nur scheinbar geht das bei uns nicht in die Köpfe. Es genügt einfach nicht, nur schön spielen zu wollen. Die andere Hälfte eines Fußballspieles, der Kampf, muss der Begleiter sein. Davon war aber in der ersten Hälfte nichts zu sehen. Wir hatten zwar die Anfangsphase auf unserer Seite - bis zum Strafraum, dann verließen uns die Variationen. Viel zu einfallslos und ohne Abschlussdruck, da hatte Torwart Reichel leichtes Spiel. Die Gäste machten dass, was sie immer machen - konsequent in der Abwehr und konstruktive Konter, immer darauf wartend, dem Gegner seine eigenen Fehler aufzuzwingen. So kam es, was wir alle nicht hofften, wieder zu einer peinlichen Heimniederlage - und nun soll mir keiner sagen, wir wären aufstiegsreif - da fehlt eine Menge !!! Nur gut, dass die engsten Kontrahenten auch Federn ließen und somit die Lage unverändert blieb.
Angefangen hatte alles in der 9. Spielminute. Casper verzog mit einem Linksschuss knapp am Kasten. Dann zeigte Zodel (10.), dass sie das Derby verstanden hatten, schossen ein Tor, alllerdings aus Abseitspositionn, was nicht jedem klar war, die Stimmung stieg. Als Kube in der 22. ein tolles Solo mit gutem Schuss beendete, war TW Reichel der bessere - mit guter Parade machte er diesen zu nichte. Nach einer Flanke in der 25. verlängerte Neu unglücklich per Kopf den Ball auf seinen alten Kameraden Richter - Randy nutzte das noch nicht aus und scheitert an TW Stübner. Unsere Abwehr wurde nun schon immer löchriger. Immer wieder brachten kleine Fehler den Gast ins Spiel. So auch in der30. - plötzlich war Richter frei- eigentlich eine ungünstige Schussposition - doch was macht er daraus - mit kurzer Drehung aus 8m schlenzt er den Ball vorbei am verdutzten Stübner ins lange Eck zum 0:1. Der Schock saß noch, da wurde es noch schlimmer. Wieder Chaos in der Abwehr, Stübner verlässt sein Tor - Schuss auf`s verlassene - Günther rettet mit der Hand und verhindert das sichere 0:2. Die Folge - Rot für Günther - Strafstoß - doch das 0:2 (33.) durch Kalbaß. Nun wurde wohl jedem Spieler klar - so kann es nicht weiter gehen. Daß wir nur noch zu Zehnt waren, war nicht zu spüren. Kube hatte in der 37. den Anschluss auf dem Fuß, jedoch schoss er unplatziert genau auf den TW. Kurz vor der Pause glaubten wir - jetzt kommt der Anschluss. Nitsche wurde im Strafraum gefoult - Strafstoß - wer schießt ? Günther war ja nicht mehr auf dem Platz. Kube will seiner Torjägerspitze ausbauen und nimmt sich den Ball. Nur, oh Schreck, genau in Torwarthöhe - für Reichel ein Reflex und schon konnte er in der richtigen Ecke glänzen - gehalten - Abpraller - jetzt folgt das Tor, dachten wir, Neu war dran, nimmt den Ball an (warum nicht direkt und die Sekunde nutzen), Reichel springt mit den Füssen voraus auf Neu, Schuss Neu - TW klärt zum Eckball und trifft Neu schmerzlich. Für uns wieder ein Elfer mit mindestens Gelb. Der SRi Krüger aus Neugersdorf sah es anders. Pause.
Mit dem Wiederanpfiff kam bei uns Gottschalk für Richter ins Spiel. Jetzt spürte man auch den Willen, das Spiel zu retten, nur im Strafraum fehlte der letzte Kick. Die besseren Chancen lagen zunächst beim Gast. So sah eine Aktion von Schneider (48.), bei der er einen Schuss auf unser Tor im 16m Raum verhindert, sehr Hand verdächtig aus. In der 55 bringt Kube mit gutem Pass Nitsche ins Spiel - leider am Pfosten knapp vorbei. Ein Freistoßheber (58.) von Schneider in den Strafraum erlangt Kube per Kopf - zu wenig Kraft dahinter und in die Arme des TW. Nach einem Freistoß von Zodel in der 64. hätte fast unser TW den Ball selbst ins Tor bugsiert. Noch in der selben Minute zieht Cudak links durch und bedient Neu - TW hält. Auf der anderen Seite dann wieder was für Zodel. Richter setzt sich links durch (65.) und versucht einen Heber über unseren TW - Roy angelt sich den Ball. Mit schönem Doppelpassspiel setzen wir uns links durch - Cudak zieht in den 16m und bedient wieder Neu, der diesmal zum Anschluss (68.) trifft. Nun war Hoffnung doch noch den Ausgleich zu erzielen. In der 78. spielt sich Gottschalk schön in den Strafraum- zum Abschluss bzw. energischen Durchbruch fehlt ihm der Mut - legt lieber für Kube auf - Schuss, abgefälscht zum Eckball. In der 79. verliert unsere rechte Abwehrseite (König) den Ball - zum Glück zieht der Schuss rechts am Pfosten vorbei. Zodel hatte noch weitere gute - ein Kopfball in der 80., rechts knapp vorbei - ein Ballgewinn von Richter gegenüber König und Schuss, der vor der Linie gerettet wird (86.). Auf der anderen Seite nimmt erneut Gottschalk Anlauf (86.) in den Strafraum - wieder fehlte der letzte Funke. Es sollte einfach nicht sein ! Großer Jubel beim Anhang der Gäste.
es spielten: Stübner - Casper, Schneider, König, Günther (32. Rot), Nitsche, Becker, Neu, Cudak, Richter (ab 46. Gottschalk), Kube;
Tor: Neu
Rot: Günther (mind. 2 Spiele Sperre und auch nicht beim Futsal - HKM einsetzbar)


Oldi  
Oldi
Beiträge: 570
Registriert am: 24.09.2013


RE: 12. Spieltag SV Ludwigsdorf 48 - SV Zodel 68 1:2

#2 von Phil23 , 30.11.2014 10:36

Wieso 2 Spiele Sperre? und zusätzlich noch HKM-Sperre? ist ja Wahnsinn, diese Mehrfachbestrafung für einen Reflex...


Nr. 23

Phil23  
Phil23
Beiträge: 26
Registriert am: 26.09.2013


RE: 12. Spieltag SV Ludwigsdorf 48 - SV Zodel 68 1:2

#3 von UweU , 30.11.2014 17:42

Urteil abwarten und weitersehen.
2 Spiele Sperre sind eher unwahrscheinlich und wenn, dann sicherlich wettbewerbsbezogen.

UU

UweU  
UweU
Beiträge: 303
Registriert am: 15.09.2013


   

13. Spieltag SV Schönau-Berzdorf - SV Ludwigsdorf 48 0:2
11.Spieltag LSV Friedrersdorf 2. - SV Ludwigsdorf 48 1:4

Xobor Forum Software ©Xobor.de | Forum erstellen