Testspiel SV Ludwigsdorf 48 - FC Stahl Rietschen 1. 0:4

#1 von Oldi , 22.02.2015 11:39

Nach Turbulenzen im Vorfeld unseres letzten Vorbereitungsspieles (Absagen der Gegner) fand sich doch ein Partner, der eigentlich nicht zur Vorbereitung geeignet ist. Deshalb ist auch das Ergebnis am Ende nebensächlich. Wir waren froh, im Spielrythmus zu bleiben und Rietschen, nach den Ausfällen ihrer ersten beiden Punktspiele in der KOL, endlich spielen zu können. Auf dem Kunstrasenplatz der Eiswiese war dies optimal möglich.
Trotz der namhaften Gegnerschaft wurde wieder einiges ausprobiert, was nach dem Spiel die Erkenntnis brachte - nicht optimal. Dazu kam der kurzfristige Ausfall von Gottschalk, die Verletzung von Richter und die nicht Nominierung von Kube.
Die erste Hälfte zeigte ein verteiltes Spiel, mit leichten Vorteilen der Gäste. es wäre auch ein gerechtes 0:0 zur Pause gewesen, wenn nicht ein kleiner Fehler mit natürlichem Reflex im Strafraum zum Foul geführt hätte und so Rietschen mit 1:0 in die Pause ging.
Auch die zweite Hälfte zeigte lange ein offenes Spiel. Bis uns ein Kopfball, den unser TW unterschätzte zum 0:2 brachte. Leider war dann bei einigen die Moral und der Kampfgeist zu Ende. Die Abwehr stand gar nicht mehr und mit zwei weiteren Toren wurden wir unter Wert und viel zu hoch geschlagen.
Was zeigt uns das ? Wollen wir mal eine Klasse höher spielen - dann ist hier von Anfang bis Ende höchste Konzentration, Mut und Willen gefragt. Für obere Regionen fehlt uns noch einiges.

Zum Spielverlauf:
Die erste gute Aktion hatten wir mit einem Freistoß von Casper und Kopfball von Günther in der 4. Min, den der TW abfing. Rietschen zeigte in der 6. mit beherzten Fernschuss ihr Können - knapp über das Tor. Auch in der 11. und 15. versuchte es Rietschen mit Fernschüssen, die knapp am Tor vorbei strichen. In der 16. allerdings musste Stübner im Tor sich lang machen und den 20m Schuss zum Eckball klären. Ein guter Angriff (17.) über Nitsche - diagonal auf Wünsche und wieder Flanke auf Cudak - sah schon berherzt aus. Denis sein Kopfball ging leider über das Tor. Dann hatten wir die Möglichkeit zum Tor. Ein Nitsche Freistoß über die Abwehrreihe in der 23. sah plötzlich den aufgerückten Schneider frei am Ball. Leider traf er diesen nicht richtig sodass der TW den Ball aufnehmen konnte. Schneider war auch wieder an der nächsten Aktion beteiligt. Eine Flanke vom Gast - Schneider steht falsch zum Ball - kurze Drehung und Schuss an unser rechtes oberes Toreck (26.) - Glück - der Nachschuss landet über dem Tor. Ja und dann kam das reflexartige Foul von Schneider im Strafraum. Den fälligen Strafstoß (28.) netzte Rietschen sicher zum 0:1 ein. Eine gute Aktion von Becker in der 31. hätte den Ausgleich verdient gehabt. Der TW klärt zum Eckball. Bis zur Pause passierte nicht mehr fiel und SRi Kaulfersch, Norbert konnte beruhigt zur Halbzeitpause pfeifen.
Die zweite Hälfte begann mit einer unglücklichen Aktion von Casper. Dabei verdrehte er sich das rechte Knie und musste durch Klimpel (46.) ersetzt werden. Eine leichtsinnige Aktion von Stübner und Schneider in der 53. hätte fast das Gegentor eingebracht - zum Glück streicht der Schuss daneben. Dann waren es Neu und Becker, die mit einem guten Angriff (54.) glänzten - nur der finale Pass kam nicht an. In der 56. hatte Rietschen aber das 0:2 auf dem Kopf. Nach Flanke war ein Angreifer im 5m-Raum frei und köpft doch tatsächlich über das Tor. Ein gefährlicher Ferschuss in der 58. streicht knapp an unserem Tor vorbei. Mit der 71. begann unsere Leidenszeit. Ein Kopfball von Rietschen aus 10m nach Flanke von rechts unterschätzt Stübner (ohne Reaktion) und der Ball senkt sich ins rechte hintere Eck zum 0:2. Noch ein kurzes Aufbäumen in der 77. mit einem Wünsche Schuss, der zum Eckball abgefälscht wird und ein guter Angriff (79.) von Günther - Neu - Wünsche, dessen Schuss erneut zum Eckball abgefälscht wird. Das war`s dann aber und in der 83. der K.O. Schneider war da leider wieder beteiligt, stand erneut falsch, wird im Zentrum ausgespielt - das 0:3 die Folge. Nun hätte es drastisch kommen können. Ohne Abwehrleistung hatte Rietschen leichtes Spiel. So ging die Möglichkeit in der 84. noch über das Tor - völlig freier Schütze. Dann muss Nitsche in der 88. den Ball für den geschlagenen Stübner vor der Linie retten. In der 90. war es dann aber perfekt und das 0:4 folgte. Stübner hatte zwar im ersten Versuch aus Nahdistanz mit seinem Einsatz gerettet - doch am Nachschuss war er machtlos.
Es spielten: Stübner - Seifert, Casper (ab 46. Klimpel), König, Schneider, Nitsche, Becker, Neu, Cudak, Wünsche, Günther;
Gelb: Becker


Oldi  
Oldi
Beiträge: 609
Registriert am: 24.09.2013


   

14. Punktspieltag SV Aufbau Kodersdorf - SV Ludwigsdorf 48 2:1
Testspiel SV Ludwigsdorf 48 - Bertsdorfer SV 5:0

Xobor Forum Software ©Xobor.de | Forum erstellen