Kreispokal, Hauptrunde 11.3.15: SV Arnsdorf-Hilbersdorf 2. - SpG Ludwigsdorf/Zodel 5:4 (2:1)

#1 von UweU , 12.03.2015 13:30

4 Auswärtstore reichen nicht zum Weiterkommen

Was wäre gewesen, hätten unsere aufopferungsvoll kämpfenden Mädchen und Jungen nicht 30 Sekunden vor dem Abpfiff den Knockout bekommen? Verlängerung, Neunmeterschießen? Und das an einem trüben 11.3. nach 18.00 Uhr? Die Zeit der Ansetzung war gewagt, am Ende ging es gut, nur eben mit dem bedauerlichen Finale für unsere Spielgemeinschaft.
Die Zuschauer, natürlich auch die Betreuer, erlebten ein Nachwuchsspiel der besseren Sorte. Spannung pur war angesagt. Ein zweimaliger Zwei-Tore-Vorsprung reichte den Gastgebern nicht, das Spiel endgültig für sich zu entscheiden. Mit tollem Kampfgeist gelang es uns, immer wieder die Rückstände wettzumachen, 5 Minuten vor Ultimo gar den Ausgleich zum 4:4 zu erzielen.
Der Reihe nach: Zu Mitte der ersten Halbzeit lagen wir 0:2 zurück. Trotzdem wir um die Qualitäten der Arnsdorfer wussten und mit einer Dreierkette verteidigten, waren unsere Gegner immer wieder mal flinker, liefen sich geschickt frei, kamen sie mit dem schwierigen Untergrund besser zurecht und zu Torchancen. Jedoch war es kein Einbahnstraßenfußball. Unsere Stürmer tauchten oft vor des Gegners Tor auf, in der 18. Spielminute gelang Richard so der Anschlusstreffer. Wir waren dran und keinesfalls die schlechtere Mannschaft.
Dumm das 1:3 unmittelbar nach dem Wiederanpfiff. Bei einem Arnsdorfer Sololauf betätigten sich einige SVL/SVZ-Spieler als interessierte Beobachter und, zack, war es passiert: 1:3.
Nun folgte die wahrlich aufregende Phase des Spiels. Zweimal war es Ansgar, der den ersten Ausgleich im Spiel herstellte. Immer wieder wurden unsere Angreifer zu Konterläufen geschickt. Ganz stark dabei Richard und eben Ansgar, sowie im Wechsel mit ihm Janis. Hier hätten noch weitere Treffer für uns folgen können, müssen, zumal der gegnerische Torwart nicht den stärksten Eindruck machte.
Das Spiel "wogte" nun auf und ab. Arnsdorf-Hilbersdorf hätte uns auch noch manch Tor einschänken können. Doch unsere Abwehr schlug sich wacker, ganz überlegt dabei geführt von Loris, unterstützt von Paul (mutig auch im Vorwärtsgang) und Franz (Liesbeth musste nach einer Verletzung von Franz in die Kiepe). Janis stand zeitweise auch als Abwehrer zur Verfügung.
8 Minuten vor Spielende fand dann doch noch ein Ball den Weg in Liesbeths Tor. Und wie! Nach einigem Hin und Her vor und auf unserer Torlinie, wir bekamen den Ball nicht weg, prallte ein Schuss an Liesi und von da ins Tor.
Aber ganz stark der Wille in unserer Mannschaft, das Steuer noch einmal herumzureißen, und es sollte gelingen: 3 Minuten später war es erneut Ansgar, der das 4:4 erzielte. Nun waren noch 5 Minuten zu spielen. 30 Sekunden vor Spielende fiel der finale Treffer, siehe oben.
Der, nicht immer den Überblick wahrende, Schiedsrichter pfiff ab. Es rollten einige Tränen. Zu Recht, hatte man doch der starken Arnsdorfer Mannschaft richtig Paroli geboten, hätte das Pendel auch zugunsten der SpG Ludwigsdorf/Zodel ausschlagen können. Auf jeden Fall gelang uns, den Eindruck der 3:15-Niederlage vom November zu revidieren.
Lasst uns den Schwung in das kommende Punktspiel mitnehmen, die "englische" Woche geht am Sonnabend weiter.

Spieler: Franz, Liesbeth, Loris, Paul, Richard, Ansgar, Janis, Dustin, Luca.
Tore: Ansgar (3), Richard

Nächstes Spiel: 2. Punktspieltag, SpG Ludwigsdorf/Zodel - SV Klitten/Boxberg, Sa. 14.3.15, 11.00 Uhr in Ludwigsdorf


UweU  
UweU
Beiträge: 304
Registriert am: 15.09.2013

zuletzt bearbeitet 10.04.2015 | Top

   

2. Spieltag Rückrunde, 14.3.15: SpG Ludwigsdorf/Zodel - SV Klitten-Boxberg 2:8 (2:3)
1. Spieltag Rückrunde, 7.3.15: SpG Ludwigsdorf/Zodel - FC Stahl Rietschen 14:3 (6:1)

Xobor Forum Software ©Xobor.de | Forum erstellen