6. Spieltag (vorgezogen), 22.3.15: FC Stahl Rietschen - SpG Ludwigsdorf/Zodel 3:5 (3:0)

#1 von UweU , 23.03.2015 10:34

In 10 Minuten Spiel gekippt

Zur Halbzeit stand es 0:2 aus Sicht unserer Mannschaft, nach 31 Minuten gar 0:3. Gleicher Spielstand 10 Minuten vor Spielende, die Messen waren gelesen. Dachte so mancher Zuschauer. Doch dann geschah etwas Unglaubliches in unserer Truppe! Sie zog sich am eigenen Zopf aus dem Schlamassel, erzielte 5 Tore und ging erhobenen Hauptes vom Rietschener Platz.
In der ersten Spielhälfte steckte einigen unserer Spieler/innen die Kühle des Sonntagmorgens noch in den Knochen. Da lief manches sehr holperig ab, gingen Ballannahmen daneben, Pässe ins Leere. Trotzdem hatten wir aber auch gute Chancen, sogar 100-%-ige. 3 glasklare Einschussmöglichkeiten gingen in das Ballfangnetz über dem Tor, Freistöße verfehlten das Rietschener Tor knapp. Rietschen war da effektiver, neben den 2 Treffern verzeichnete man noch einige Pfostenknaller, musste Franz auf der Hut sein.
Die zweite Halbzeit begann, wie die erste endete, Rietschen drückte, wir machten Fehler. Einer davon, eine zu zaghafte Abwehraktion, führte prompt zum 0:3. Das war´s, dachte, wie geschrieben, mancher.
Doch dann kam die 40. Spielminute und das glückliche Betreuerhändchen: Sekunden nach seiner Einwechslung erkämpfte sich Dustin am gegnerischen Strafraum einen Ball und schob zum 1:3 ein. Das sollte die Initialzündung für eine furiose Aufholjagd der Spielgemeinschaft Ludwigsdorf/Zodel sein. Noch nicht mal eine Minute später versenkte Loris die Kugel zum 2:3. Nun gelangen die vom Betreuer geforderten weiten Pässe auf die Angreifer, wurden Zweikämpfe energisch angenommen, gewonnen. Mit unserem aufkommenden Schwung ging Rietschen die Luft aus. Zwar musste unsere Abwehr immer auf der Hut sein, Franz noch eins-, zweimal klären, aber das Heft des Handelns lag fest in unserer Hand. Drei Minuten nach unserem Anschlusstreffer war es erneut Dustin, der den Ausgleich erzielte. Janis, in der Halbzeitpause zu uns gestoßen, krönte sein gutes Spiel in Abwehr und Angriff mit unserem Führungstreffer bereits eine Minute später. In der letzten Spielminute war es Loris vorbehalten, den Schlusspunkt zu setzen. Auch Luca und Eric hätten zu einem Torerfolg kommen können, ihre Schüsse in den Schlusssekunden gingen knapp am Tor vorbei.
Abpfiff, 5:3 gewonnen, nach 0:3-Rückstand.
Hätte die Mannschaft mal von Beginn an so gespielt...
Kleine Anekdote am Rande: In die Halbzeitansprache flocht der Betreuer eine Begebenheit aus seiner Fußballhistorie ein. Als 15-Jähriger hatte er mit seiner Mannschaft (für Kenner der Materie: BSG Automobil Görlitz) einmal 0:4 zurückgelegen, am Ende mit 5:4 gewonnen. So etwas können unsere Kicker nun auch zum Besten geben...

Spieler/innen: Franz, Liesbeth, Paul, Loris, Richard, Lucie, Luca, Dustin, Eric, Janis
Tore: Dustin (2), Loris (2), Janis

Nächstes Spiel: SpG SG Kreba-Neudorf - SpG Ludwigsdorf/Zodel am Sonnabend, 28.3., 10.30 Uhr in Ludwigsdorf ! Obwohl Auswärtsspiel, findet dieses in Ludwigsdorf statt!


UweU  
UweU
Beiträge: 304
Registriert am: 15.09.2013

zuletzt bearbeitet 20.04.2015 | Top

   

3. Spieltag Rückrunde, 28.3.15: SpG SG Kreba-Neudorf/SG Mücka - SpG Ludwigsdorf/Zodel 5:9 (3:4)
2. Spieltag Rückrunde, 14.3.15: SpG Ludwigsdorf/Zodel - SV Klitten-Boxberg 2:8 (2:3)

Xobor Forum Software ©Xobor.de | Forum erstellen