Pokal 2. Hauptrunde: SV Ludwigsdorf - FSV Oderwitz 02 0:2 (1:2)

#1 von Timo , 06.09.2015 21:42

denkbar knapp ausgeschieden....

Eigentlich war nur das Wetter schlecht, denn das kostete uns circa 50 Zuschauer mehr.
Mit Oderwitz kam der heiße Titelanwärter nach Ludwigsdorf und waren Top Favorit. Alle die nach dem Spiel sagten, dass wir erstaunlich gut mitgehalten haben und es eine Überraschung war, muss ich enttäuschen.
Denn für mich war das keine Überraschung! Endlich hatten wir mal so gut wie alle an Deck und es wurde gut trainiert, also war klar das wir zumindest ordentlich Paroli bieten konnten. Mit Thomas Witzmann wurde noch ein Kracher verpflichtet und ich denke ab Oktober wenn der Großteil an Deck ist, brauchen wir keinen zu fürchten. Zittau, Oderwitz, Neugersdorf und Rietschen sind die Top Mannschaften aber sonst kann hier eigentlich jeder jeden schlagen...
Zum Spiel: Oderwitz begann schwungvoll und waren schon nach zwei Minuten zweimal außen durch. Beim zweiten Mal half nur ein Foul und das führte zum 0:1. Schneider rutschte weg und sein Gegenspieler Sven Mutscher konnte einlochen. Da dachten die Zuschauer schon an ein Debakel. Der Trainerstab und die Mannschaft aber nicht. Auch wir spielten nach zehn Minuten gut nach vorn, aber zu Torchancen kamen wir nicht so richtig. Nach 15 Minuten verletzte sich Julien Günther so schwer, das er raus musste. Das scheint nie ein Ende zu nehmen bei uns. Zum Glück hatten wir mit Max Pofe gleichwertigen Ersatz auf der Bank sitzen und der spielte souverän sein Ding runter.
Nach 20 Minuten Ecke und aus dem Gewühl heraus konnte Adrian Prazak das 2:0 markieren. Bei Standards stellen wir uns einfach nicht gut an und das wird halt in der KOL von solch einem Gegner rigoros bestraft.
Trotzdem wurde der Trainer nicht nervös, denn er wusste, dass er gute Leute hat, die sich um jeden Preis den Ar... aufreißen.
Jetzt ging es los. Cudak, Kube, Gottschalk und Nitsche sorgten jetzt für die Angriffswellen und Oderwitz nur noch bei Kontern gefährlich. Aber da haben wir ja mit Florian (Brenner) Seifert den überragenden Mann schlechthin in der Defensive stehen. Der ließ selbst den unglaublichen Hendrik Dietrich von Oderwitz alt aussehen. Einmal konnte Dietrich doch abschließen, aber Stübner fischte das Ding aus dem Angel.
die letzen 15 Minuten gehörten klar uns, ein Unterschied zwischen Staffelfavoriten und Aufsteiger war kaum zu erkennen. Eine Cudak Ecke wurde auf der Linie geklärt und auch der Nachschuss wurde abgewehrt. Oderwitz hatte jetzt mächtig zu tun.
Kurz vor der Halbzeit die größte Chance. Eine Musterflanke von Witzmann köpfte Raymund Neu aufs Tor, aber der Torwart konnte parieren und beim Nachschuss war wieder ein Bein dazwischen. Das ist dann wohl der Unterschied zwischen den Mannschaften. Halbzeit
Kurze Ansprache paar taktische Geplänkel und weiter ging es. Der Trainer forderte endlich mal das Diagonalspiel und schnelleres umschalten und darin hielt man sich zeitweise sogar.
Oderwitz wie die Feuerwehr, sie suchten die Entscheidung. Aber nach 10 Minuten war der Sturmlauf zu Ende und wir waren wieder am Drücker.
Cudak durch und bis zur Grundlinie, die Rückgabe fand keinen Abnehmer. Da müssen mehr Leute mitmachen. Guter Witzmann Pass und wieder Cudak durch, aber diesmal passt er zu zeitig und wieder verpufft die Chance.
Dann der schönste Spielzug des Spiels. Witzmann erkämpft sich den Ball und passt auf Kube der sofort Cudak den Ball in den Lauf spielt. Wieder ist er durch und diesmal kommt die Eingabe punktgenau auf Gottschalk und der hat keine Mühe. Anschluss.
Immer wieder ging es jetzt schnell, aber manchmal noch zu überhastet. Kube hätte Gottschalk in Szene setzen können, sah ihn aber nicht. Das wäre wohl das 2:2 gewesen. Bei Kontern räumten Schneider, Pofe, Apelt und Seifert alles auf, Top Defensive heute.
Die Zeit lief uns davon und richtig zwingend kamen wir nicht vor das Tor. Es lief schon die 92. Minute als Apelt noch einen Freistoß in den 16er schlug. Auch Torwart Stübner war mit nach vorn geeilt. Der Ball kam sehr gut und Nitsche traf aus dem Gewühl den Innenpfosten und als er zum Nachschuss ausholen wollte boxte der Torwart den Ball vor seinem Fuß weg. Schade drum, es wäre mehr als verdient gewesen.
Trotzdem war es für uns ein guter Test, denn das sollte es sein, denn nun wissen wir, dass wir in diese Liga gehören und dort eine gute Rolle spielen werden.
Danke an die gesamte Mannschaft bei denen ich noch Florian Seifert und Marcus Schneider hervor heben möchte !
Genesungswünsche an Sven Mutscher aus Oderwitz und Julien cremt sich schön ein, dass er Samstag spielen kann ;)

Es spielten: Stübner, Seifert, Apelt, Schneider, Günther (Pofe), Nitsche, Neu, Gottschalk, Cudak, Witzmann, Kube
ohne Einsatz und trotzdem Danke Philipp Richter

Tor: Gottschalk 61. Minute

Timo  
Timo
Beiträge: 97
Registriert am: 14.06.2015


   

4.Spieltag FSV Kemnitz - SV Ludwigsdorf 2:3 ( 0:3 )
SV Gebelzig - SV Ludwigsdorf 2:2 (2:1)

Xobor Forum Software ©Xobor.de | Forum erstellen