15. Spieltag FC Stahl Rietschen/See - SV Ludwigsdorf 1:1 (0:0)

#1 von Timo , 06.12.2015 03:00

Gutes Ergebnis, aber auch hier war mehr drin...

Zum letzten Hinrundenspiel waren wir zu Gast in Rietschen auf deren wunderbaren Sportanlage.
Gutes Wetter und auch wir sehr locker und der Trainer forderte einen Sieg. Warum auch nicht ? Mit der oberen Tabellenetage
hielt man ja immer super mit und einer muss ja mal fällig sein.
Wieder fuhren wir nur mit einem Wechsler, der auch noch angeschlagen war, danke an Julien Günther dass er sich trotzdem auf
die Bank setzte.
In der ersten Halbzeit entwickelte sich ein munteres Spielchen und ein Tabellenunterschied von 11 Plätzen war hier nicht zu sehen.
Wir wählten diesmal wieder eine andere Taktik, denn der Hurra Fußball der Vorwoche hätte gegen diesen Gegner wohl nicht funktioniert.
Rietschen war immer bei langen Bällen gefährlich, da brauchten wir eine Weile um das überlaufen einzustellen. Aber wir spielten auch sehr
ordentlich und gefährlich nach vorn, besonders Kube, Cudak und Gottschalk machen dort mächtig Dampf.
Nach 15 Minuten muss Kube das 1:0 erzielen. Cudak spielte ihn super frei und eigentlich brauch er nur ins leere Tor schieben, aber er entscheidet
sich für eine Ballannahme die voll in die Hose geht.
Dann kam die Zeit von Roy Stübner, der mehrfach einen Rückstand mit super Paraden verhinderte. Das machte Mut.

Nach 25 Minuten ist wieder Kube durch und will den Torwart umkurven, auch das misslingt. Solche Dinger müssen wir einfach machen damit wir mal
dort unten raus kommen. Ich kann es nämlich nicht mehr hören, dass wir die spielstärkste Truppe von Platz 9 abwärts sind und tolle Angriffe fahren.
Niemand weiß warum wir dort unten fest hängen. Nun ich weiß das schon, denn wir treffen das Tor einfach nicht und machen selbst die Hochkaräter
nicht rein. Das hinten mal einer durch rutscht ist doch normal, aber was wir vorne vergeigen ist eben nicht normal und da liegt der Hund begraben.

Rietschen jetzt wieder gefährlicher, doch Stübner hatte einen überragenden Tag und auch die Abwehr stand gut. Auf unserer Seite gab es noch einen
gefährlichen Freistoß von Cudak der das Ziel knapp verfehlte, auch die Richter Schüsse waren sichere Beute des Torhüters. Nach 44 Minuten gab es
einen Elfmeter für Rietschen. Das war ja wieder klar, doch den semmelten sie am Tor vorbei. Endlich hatten wir mal Glück. Halbzeit.

In der zweiten Halbzeit machte dann Rietschen viel mehr Dampf, besonders die Polen Machowski und Pastuszko stellten uns vor große Probleme und
es war nur eine Frage der Zeit bis wir in Rückstand gerieten. Nach 50 Minuten rettete noch der Pfosten, dann wurde auf der Linie geklärt und die Fehlpässe
der Defensive häuften sich. Doch wir erholten uns und machten wieder mehr nach vorn, leider nicht mehr ganz so zwingend und wenn wir durch waren
winkte uns der völlig überforderte Linienrichter zurück. 4 von 5 Abseitsentscheidungen waren leider falsch, da erwarte ich viel mehr von einem KOL
Assistenten, echt schwach.
Nach 78 Minuten wird Richter mal nicht zurück gewunken und war außen durch. Seine maßgenaue Flanke nahm Kube direkt und der Torwar hielt ganz
stark. Der Abpraller landete vor Cudaks Füßen, der ja nicht gerade mit Torabschlüssen in dieser Saison gesegnet ist. Genauso sah der Abschluss auch aus.
Dennoch war er im Tor ... der Knaller aus 3 Metern mit circa 2km/h verwirrte den Tormann so das er ins Tor trudelte und auch sofort hinter der Linie
liegen blieb ^^. Riesenjubel

Aber es war ja noch nicht Schluss und wir sind ja bekannt dafür sofort eins zu bekommen wenn wir eins schießen.
4 Minuten währte die Freude, ein unnötiges Foul brachte den Standard der die Überraschung zerstörte. Nix zu halten für Roy.
Doch wir hielten weiter dagegen. Ein Punkt sollte es schon sein. Dann die 88 Minute, Cudak schickt Gottschalk durch die Schnittstelle in den Strafraum wo er
einen Hauch eher am Ball ist als der Torwart, von dem er dann mit zwei gestreckten Beinen umgehauen wird. Klarer Elfmeter, aber der Pfiff blieb selbst zum
Erstaunen der Zuschauer aus. Trotzdem die einzige Fehlentscheidung vom sonst sehr guten Schieri Jens Uwe Feist, aber die hatte es halt in sich.
Am Ende ein verdienter wenn auch glücklicher Punkt für uns. Unsere Besten waren heute Denis Cudak und Roy Stübner.
Ein Hinrunden Fazit wird es demnächst ausführlich geben und im Januar werden dann die Neuzugänge vorgestellt. Für die Rückrunde ist man trotz der
Punktesituation sehr zuversichtlich, denn eigentlich fehlen uns ja nur eigene Tore...

Nun ist Pause, ab 23.1. hat man ein hammerhartes Vorbereitungsprogramm mit vier Testspielen. Auch Eintracht Nieskys Landesklassenelf wird ein Gegner sein.
Mit Reichenbach und Schönbach trifft man auf den Vierten und Zweiten der Kreisliga Süd. Aus Staffel Nord kommt Rothenburg als Gegner hinzu.
In der Staffel Nord ziehen alte Bekannte ihre Kreise. Holtendorf, Germania, Niesky und Kodersdorf belegen dort die ersten vier Plätze, die spielten alle
in der Staffel Mitte in der Vorsaison, also ist diese Staffel viel stärker einzuschätzen und Rothenburg mit Platz 8 nicht zu unterschätzen.
Im Dezember spielt man die Hallenkreismeisterschaft mit aus. Die Blamage vom Vorjahr soll nicht wiederholt werden. Der Trainer hat schon ein paar
Hallenkreismeistertitel in der Tasche und will hier viel erreichen. Futsal ist zwar nicht so Ding, aber er hat den Kader der das beherrscht....denkt er zumindest^^

Ich wünsche allen eine angenehme Pause und schöne Feiertage. Bleibt gesund.

Aufstellung: http://www.fussball.de/spiel/fc-stahl-ri.../section/course

Timo  
Timo
Beiträge: 97
Registriert am: 14.06.2015


   

Hinrundenfazit KOL 2015/16
14. Spieltag SV Ludwigsdorf - Lok Schleife 1:1 (0:0)

Xobor Forum Software ©Xobor.de | Forum erstellen