8.Spieltag SpG BWE Dt.-Ossig - SpG Ludwigsdorf 2:2

#1 von Oldi , 11.10.2016 08:26

Die kurzfristigen Ausfälle von Scholz und Baumert sollten eigentlich zu verkraften sein. Die ersten Minuten und auch bis zur Pause bestätigte der Spielverlauf diese These. wir fingen gegen die Spg mit Hagenwerder gut an und zeigte gute Möglichkeiten zu Toren. Bereits Min. 11 bescherte uns die Führung. Kalbaß hatte von links geflankt und wieder einmal stand Winterstein goldrichtig. Die Gastgeber ließen sich nicht abschrecken. Eigentlich mehr harmlose Schüsse wurden plötzlich zur Gefahr für uns. Bereits in der 13. faustete unser TW unglücklich genau zum Gegner und Göldner muss den folgenden Schuss auf der Linie klären. Dann unterläuft Junge ein fataler Fehlpass. Diesmal kann unser TW mit Mühe den Ball über das Gebälk lenken (19.). Eine weitere Kostprobe - 34. Min. Fernschuss - wird von unserem TW unterschätzt, die dem Boden geschuldete Sprungkraft blieb aus und der Ball landet zum Glück für uns am Gebälk. Unser Spiel sah noch gefällig aus, aber Gefahr kam dabei kaum auf. Pause !
Wir wechselten, Richter kam für Junge und starteten furios in die 2.Hälfte. Zunächst hatte BWE mit dem Anstoß eine gute Tormöglichkeit, unser TW pariert. Im Gegenzug tankte sich Hillmann per Solo über die linke Seite durch und spitzelte am zu spät reagierenden und verdutzten TW den Ball ins Netz zum 2:0(46.). Ein Eckball in der 50. und dessen Folgen hätte uns sicherlich für den Weg auf die Siegerstraße gut getan. Von rechts fliegt der Ball in den 5m Raum - Richter lenkt per Kopf aufs Tor, dort wird der Ball von der Linie geholt und fällt Winterstein 3m vorm Tor auf den linken (mit dem er keine Tore schießen kann) Fuß. Der harmlose Ball wird erneut von der Abwehr geklärt. Das wärs gewesen. Plötzlich lief bei uns wieder nichts mehr. Die Ossiger erspielten sich eine Chance nach der anderen, vergaben die aber auch. Wir überließen das Mittelfeld dem Gegner, kamen nicht mehr von hinten raus. Die Spitzen standen alleine. Dazu folgte ein Ballverlust nach dem anderen. Eigentlich kann man es nicht glauben bei einer 2:0 Führung. Ein Sonntagsschuß per Freistoß aus 30m brachte dann auch den verdienten Anschluss durch Kirste in der 53. (dafür bekannt). Zuvor wurde schon mal unsere Abwehr ausgehebelt, nur traf man da nicht das leere Tor. In der 56. wird wieder unser Tor nicht getroffen, obwohl die Schussbahn frei war. Dann haben wir mehrfach Glück und Verstand und einen Göldner, der mehrfach in höchster Not rettet. In der 67. springt der Ball sogar vom Innenpfosten wieder zurück ins Spiel. Dann folgte aber das verdiente Remis. Eigentlich darf so ein Tor nicht fallen. Ein Eckball von links wird flach in unseren 5m Raum gebracht. Durch mehrere Beine bzw. auch Schlafmützigkeit genannt, gelangt der Ball am hinteren Pfosten zu Depta, der nur den Fuss rein halten muss. am Ende können wir froh sein, einen punkt gerettet zu haben.
Es spielten. Greiner - Göldner, Pfitzmann, Wotta, Mierdel, kalbaß, Backasch, Hillmann, Junge (Richter), Zachmann, Winterstein;
Tor: Winterstein
Verantwortlich fürs Team: Hänsel/Wende


Oldi  
Oldi
Beiträge: 611
Registriert am: 24.09.2013


   

9.Spieltag SpG Ludwigsdorf-SpG Schönau-Berzdorf 0:6
7. Spieltag SpG Niesky/Horka - SpG Ludwigsdorf 6:1

Xobor Forum Software ©Xobor.de | Forum erstellen