11. Spieltag, 10.3.2017: SpG Ludwigsdorf/Zodel - GFC Rauschwalde 7:5 (4:3)

#1 von UweU , 13.03.2017 10:44

Kein leichter Sieg

Gewarnt wurde vor den kampfstarken Rauschwaldern, leicht war es gegen sie noch nie. Und rumms, nach 2 Spielminuten lagen wir gleich mal 0:1 hinten. Das passte! Wieso benötigen wir immer diese Wachmacher?
Es sollte sich ein wirklich interessantes Fußballspiel entwickeln. Dreimal lagen unsere Gäste in Führung, selbst eine Zwei-Tore-Führung in der ersten Halbzeit sorgte nicht für Ruhe und Sicherheit in unseren Reihen. Der GFC präsentierte sich als sehr kampfstark, immer wieder wurden unsere Angriffsbemühungen im Ansatz gestört. Wir machten uns das Leben mit vielen technischen Mängeln aber auch selber schwer. Bälle versprangen, wurden zu weit vorgelegt, wurde der besser postierte Mitspieler übersehen. Immer, wenn sich unsere Jungs und das eine Mädel darauf besannen, was sie spielerisch drauf haben, sah unser Spiel gefällig aus, entstand Gefahr für den Gegner. Prima herausgespielt das 1:1, veredelt durch Loris. So wandelten wir den frühen Rückstand (in der 9. Minute lagen wir bereits 1:2 hinten!) bis zur Minute 27 in eine 4:2-Führung um. Ansgar und Richard, einmal cool per Strafstoß, die Torschützen. Weil wir immer für was Blödes gut sind, fingen wir uns Sekunden vor dem Halbzeitpfiff noch mal flugs den Anschlusstreffer ein.
Ganz toll dann noch das 4:4 und gar der 4:5-Rückstand in der ersten Viertelstunde nach Wiederanpfiff und da scheiterte später noch ein Rauschwalder frei vor unserem Tor an sich selbst.
Man möge mich der Fehleinschätzung bezichtigen, aber in der nun folgenden Phase des Spiels tat sich unser Richard besonders hervor. Na klar, dafür, diesen Spielstand innerhalb von 16 Minuten in einen Sieg gewandelt zu haben, gebührt dem ganzen Team ein großes Lob. Aber Richard war der Treiber des Spiels. Hinten zu finden, Bälle geholt, klug nach vorn gespielt, den wichtigen Ausgleich erzielt, ohn Unterlass geackert, gekämpft, die Mannschaft mitgerissen. Das war prima. Diesem Abschlussschwung unserer Spielgemeinschaft hatte Rauschwalde nun nichts mehr entgegenzusetzen. Ansgar und Loris sorgten für die Führung von 7:5, die man sechs Minuten vor Spielende als beruhigend bezeichnen konnte. Der GFC tauchte noch mal in der Nähe unseres Strafraumes auf, richtige Gefahr kam jedoch nicht mehr auf.
Das war ein Kampfsieg! Das unermüdliche "Beackern" des Gegners sowie die bessere spielerische Anlage brachten den Erfolg.

Spieler/innen: Louis, Paul, Leo, Jona, Loris, Lucie, Ansgar, Richard, Janis, Luca, Franz
Tore: Richard (3), Ansgar (2), Loris (2)

Nächstes Spiel : Sonntag, 19.3., bereits 9.00 Uhr, im Stadion der Freundschaft beim NFV Gelb-Weiß Görlitz 09 3.


UweU  
UweU
Beiträge: 304
Registriert am: 15.09.2013

zuletzt bearbeitet 14.03.2017 | Top

   

12. Spieltag, 19.3.2017: NFV Gelb-Weiß Görlitz 09 3. - SpG Ludwigsdorf/Zodel 2:14 (0:9)
10. Spieltag, 5.3.2017: SSV Germania Görlitz - SpG Ludwigsdorf/Zodel 1:3 (1:2)

Xobor Forum Software ©Xobor.de | Forum erstellen