21.Spieltag: TSV Großschönau - SV Ludwigsdorf 0:0

#1 von Timo , 01.04.2017 23:32

Damit kann man Leben....

Tolles Wetter beim Spitzenspiel, aber das Spiel war nicht so toll für die 110 Zuschauer (kein Spiel der Kreisoberliga hatte mehr Zuschauer!).
Zu groß war der Respekt der beiden Teams, einen Fehler wollte niemand machen und so war es geprägt von zwei starken Abwehrreihen, die
kaum etwas zuließen.
Wir krochen wieder einmal Aufstellungstechnisch auf dem Zahnfleisch. Das komplette defensive Mittelfeld fehlte und im Sturm war vom Etat her
nur Kube anwesend. Florian Seifert musste das erste Mal 90 Minuten ran und Martin Zingel, der im Jahr 2017 noch an keinen Ball getreten hat, erklärte
sich bereit als Wechsler mitzufahren. Tolle Geste!
Ein schönes Anwesen hat Großschönau, nur der Platz war in einem miserablen Zustand und ordentlicher Fußball ist dort nicht möglich. Zum Glück
bekommen sie zum Saisonende einen neuen Platz, was sich die Mannschaft nach dieser Saison mehr als verdient hat.
Auch beim TSV fehlte der dreifache Torschütze vom Hinspiel Felix Frieslich, sein Bruder Philip machte uns aber auch das Leben schwer genug.
Nach 4 Minuten das erste Achtungszeichen. Stübner faustet einen Ball aus dem kurzen Eck. Dann war lange abtasten, ehe Brückner einen plazierten
Schuss wagt, aber der Torwart zur Stelle ist. Nach 30 Minuten eine Schrecksekunde für uns. TSV Rechtsverteidiger Bohmann nagelt einen Ball aus 20 Metern
an die Latte. Da wäre Stübner machtlos gewesen. In Minute 35 bekommen wir einen klaren Handelfer nicht. Der Schieri gab es zwar zur Halbzeit zu das es
ein klarer Elfer war...nützt uns nur nichts.
In der zweiten Halbzeit waren wir zumindest optisch etwas überlegen ohne wirklich Gefahr auszustrahlen. Während die Schüsse von Großschönau wie
Donnerschläge auf unser Tor rasten, waren unsere Schüsse eher so wie Montag Abend in der Breitensportrunde.
Nach 70 Minuten übernahm der TSV wieder das Spiel und erschien ein paar mal gefährlich vor unserem Tor. Alle wussten, wer hier das 1:0 macht ist der Sieger.
Stübner bewahrte uns davor, als er einen Freistoßkracher von Güttler aus dem Eck holte. Tolle Leistung von Beiden.
In der Nachspielzeit hätten wir fast noch den Lucky Punch gesetzt. Kube erobert sich stark den Ball und flankt auf Richter, der blank steht. Doch der Ball sprang
wieder einmal auf einen Hügel auf und war für Richter so nicht zu kontrollieren. Wäre ehrlich gesagt auch nicht verdient gewesen.
Am Ende an gerechtes Unentschieden mit dem beide leben können, wobei der TSV einen Tick stärker war.
Wenn Ossig am Sonntag gewinnt heißt es nächstes Samstag innerhalb von 5 Wochen wieder Erster gegen Zweiter, nur das wir dann mal der Zweite sind.
Bertsdorf hat die Flaute auch überwunden und fegte Ostritz 5:1 vom Platz. Jetzt ist man wieder mit Toren und Punkten fast gleichauf.
Lawalde mischt zur Zeit alles auf. Die mit Abstand beste Rückrundentruppe, haben gegenüber uns 7 Punkte aufgeholt und hängt Kittlitz nun mächtig
im Nacken. Wenn Kittlitz morgen allerdings gewinnt, haben wir wieder einen astreinen Fünfkampf um die Meisterschaft. Spannend wie schon lange nicht mehr...
Allen Sportlern eine gute Erholung. Bis nächste Woche

http://www.fussball.de/spiel/tsv-grosssc.../section/course


Timo  
Timo
Beiträge: 97
Registriert am: 14.06.2015


   

22.Spieltag: SV Ludwigsdorf - BWE Deutsch-Ossig 5:3 (2:0)
Pokal Viertelfinale: SV Ludwigsdorf - SG Kreba Neudorf 2:1 (1:1)

Xobor Forum Software ©Xobor.de | Forum erstellen