28.Spieltag: SV Ludwigsdorf - Horken Kittlitz 2:2 (0:0)

#1 von Timo , 27.05.2017 22:36

Lebensversicherung Renè Kube sichert extrem wichtigen Punkt...

Erneut eine tolle Moral in der Truppe, denn nach dem 0:2 glaubte niemand mehr an einen Punktgewinn.
Das der mehr als verdient war, wird im folgendem Spielbericht deutlich.
Wir bestimmten von Anfang an das Spiel. Kittlitz war besonders bei Kontern gefährlich, da sie stets die zweiten Bälle gewannen.
Doch in der ersten Hälfte sprang für sie nichts zählbares raus. Für uns leider auch nicht, denn Kittlitz hatte einen Mirko Stöcker
im Tor, der wieder mal alles hielt was in seine Richtung flog oder es half Latte und Pfosten.
Wir kombinierten uns besonders durch unseren besten Mann in Halbzeit 1 Julien Günther immer sehr gut durch, aber die Chancen vereitelte
alle Stöcker. Den besten Spielzug setzte Kube nach Günther Flanke an die Latte. Eine Minute vor der Halbzeit setzte sich Kube wieder schön durch
und Stöcker hielt sensationell. Nitsches Nachschuss war zu unplaziert und auch den entschärfte er. Alles in allem eine gute erste Hälfte von uns.
Zur zweiten Halbzeit das gleiche Bild. Der Ball wollte nicht ins Kittlitzer Tor. Die größte Chance hatte Takahiro Oka. Große setzt sich sehr gut
auf rechts durch und seinen genauen Pass kann Oka vier Meter vor dem Tor nicht verwerten.
So kam es wie es kommen musste. Wieder ein Konter und diesmal zieht Bethmann aus 20 Metern ab und der Ball schlägt zum 0:1 ein.
Nur drei Minuten später entwischt Winkler unserem Oldie "Inge" und kann unbedrängt zum 0:2 einköpfen.
Das Ding schien durch, niemand glaubte das wir uns davon noch einmal erholen. Philipp Richter wurde gebracht und der stellte unter Beweis das er
als Sechser eigentlich besser aufgehoben ist, als in der Sturmspitze. Seine Freistöße und Flanken waren schon sehr präzise.
Nach 71 Minuten machte Oka seinen Fehler wieder gut und spielte drei Verteidiger schwindlig um dann auf Kube zu passen, der ihn auch rein macht.
20 Minuten hatten wir noch. Nach 75 Minuten zirkelt Richter einen Freistoß aus 30 Metern Richtung Tor. Wie sein Bruder im Vorjahr nahm er aber zu genau Maß
und das Ding klatschte an den Pfosten. Diesmal wäre Stöcker machtlos gewesen. Schade für Philipp, das hätte er echt mal gebraucht.
Wir hatten weiter Chancen, aber Stöcker hielt und hielt und hielt....unglaublich.
In der 88.Minute legte sich Richter wieder einen Freistoß zurecht. Den spielte er sehr genau in den Strafraum und Kube war mit dem Kopf zur Stelle.
Dieser Punktgewinn könnte echt noch goldwert sein. Die letzten beiden Spiele muss man gewinnen um den Traum weiter zu leben.
Die Gegner sind Spitzkunnersdorf und Ebersbach, die heute extreme Achtungszeichen setzten. Jeder weitere Punktverlust kostet hier den Titel, denn
Bertsdorf wird sich keine Blöße mehr geben.
Unsere Personalsituation entspannt sich nicht. Gerade Wünsche und Casper werden schmerzlich vermisst. Der Rest weiß aber um was es geht und wird
weiter alles raus hauen. Wenn es am Ende dennoch nicht reicht, könnt ihr trotzdem stolz auf euch sein.
Jetzt habt ihr erst einmal Pause, also seht zu das ihr die letzten zwei Spiele in Topform seid !

http://www.fussball.de/spiel/sv-ludwigsd...!/section/stage


Timo  
Timo
Beiträge: 97
Registriert am: 14.06.2015


   

29.Spieltag: SV Ludwigsdorf - TSV Spitzkunnersdorf 6:0 (4:0)
16.Spieltag (Nachholer) SV Ludwigsdorf - Ostritzer BC 3:2 (1:1)

Xobor Forum Software ©Xobor.de | Forum erstellen