11. Spieltag, 4.11.2017: SpG Ludwigsdorf/Zodel - SpG Trebendorf/Bad Muskau 0:11 (0:4)

#1 von UweU , 06.11.2017 15:13

Erneut hohe Niederlage

Egal, wann, gegen die SpG SV Fortuna Trebendorf 1996 müssen wir im Spieljahr zweimal ran. Und so nutzten wir die kurzfristige Trebendorfer Anfrage, das Spiel um drei Wochen vorzuziehen und, da der Bad Muskauer Platz belegt war, in Luwido zu spielen.
Das Positive vornweg: 14 von 18 möglichen Kindern konnten es ermöglichen, zu spielen. Aufgrund von Louis´verletzungsbedingtem Ausfall wurde die Position des Torwarts kurzfristig ausgeschrieben. Mit Loris wurde sie besetzt. Nicht nur einfach so besetzt, sondern sehr gut ausgefüllt, trotz elfer Gegentore. Da hätten gut und gerne noch fünf, sechs weitere Geschosse in der Ludwigsdorfer Kiepe landen können.
Also, an Loris lag der deftige Ausgang des Spiels keinesfalls. Woran dann? In erster Linie an der Güte unserer Gäste aus dem Norden des Kreises. Unsere Mannschaft hatte keine Chance, und das sogar im wörtlichen Sinne. 15 Minuten lang hielten wir ganz gut stand, stemmten uns gegen den ersten Treffer. Doch dann gingen wir Schritt für Schritt unter. Die körperlich überlegenen Trebendorfer waren schnell, gedanklich wie läuferisch, technisch versiert und kampfstark. Wow, das war sehenswert. Zur Halbzeit lagen wir "nur" 0:4 zurück. Doch schon bis dahin zeigten sich unsere Schwächen. Von Beginn an galt es, gegenzuhalten, auch ein bis zwei Köpfe größeren Gegenspielern Paroli zu bieten, sie am Torschuss zu hindern. Naja, und wenn dies vier, fünf Spielern nicht oder nur im Ansatz gelingt, fehlen diese im Abwehrkampf. Mit Beginn der zweiten Spielhälfte wurde Trebendorf noch stärker. Uns gelang es nicht mehr, uns zu befreien. Dazu kamen technische Probleme bei der Ballannahme, Ballweiterleitung, im Passspiel. Mit jedem weiteren Gegentreffer hingen die Köpfe ein Stück weiter. Nun konnte der Gegner sogar unbedrängt Fernschüsse platzieren, locker unsere Abwehr austanzen, um im 1 gegen 1 unserem tapferen Keeper keine Chance zu lassen.
So war es halt. Wir mussten neidlos anerkennen, einem um Längen besseren Team klar und deutlich unterlegen gewesen zu sein.

Spieler/innen: Loris, Jan, Jona, Paul, Leo, Nadja, Richard, Janis, Ansgar, Sarah, Tim, Jakob, Luca, Lucie

Tore: Fehlanzeige

UweU  
UweU
Beiträge: 326
Registriert am: 15.09.2013


RE: 11. Spieltag, 4.11.2017: SpG Ludwigsdorf/Zodel - SpG Trebendorf/Bad Muskau 0:11 (0:4)

#2 von Traumtänzer ( Gast ) , 06.11.2017 22:07

Das die Mannschaft wieder mal untergegangen ist, ist den seltenen und zu Laschen sinnlosen Trainingseinheiten geschuldet.
Alles wird tot gequatscht. Kein Ausdauertraining, kein Krafttraining.
Klar sind da viele recht kurz gewachsene Spieler in der LSV C Jugend, aber das könnte man mit dem richtigen Training kompensieren.

Traumtänzer

RE: 11. Spieltag, 4.11.2017: SpG Ludwigsdorf/Zodel - SpG Trebendorf/Bad Muskau 0:11 (0:4)

#3 von André / co Trainer ( Gast ) , 07.11.2017 09:16

Wenn dieser Gast der Meinung ist, unser Training würde sinnlos und mit überflüssig erscheinenden Übungseinheiten stattfinden bitten wir ihm an das Training der C-Junioren zu übernehmen und sei es nur für einmal.

André / co Trainer

RE: 11. Spieltag, 4.11.2017: SpG Ludwigsdorf/Zodel - SpG Trebendorf/Bad Muskau 0:11 (0:4)

#4 von UweU , 07.11.2017 14:13

Zitat von Gast im Beitrag #2
Das die Mannschaft wieder mal untergegangen ist, ist den seltenen und zu Laschen sinnlosen Trainingseinheiten geschuldet.
Alles wird tot gequatscht. Kein Ausdauertraining, kein Krafttraining.
Klar sind da viele recht kurz gewachsene Spieler in der LSV C Jugend, aber das könnte man mit dem richtigen Training kompensieren.


Lieber Peter, Zobel voran und jetzt Traumtänzer,

toll, wie Ihr Euch anonym auslasst. Das passt gut in die heutige Zeit, ist ja seit Erfindung des Internets so üblich. Warum kritisiert Ihr nicht im offenen Gespräch? Das Angebot von André/coTrainer steht: Los geht´s, zeigt uns ein Mustertraining nach Eueren Vorstellungen! Ihr seid ja permanent bei den Trainings anwesend, habt entsprechenden Sachverstand und analysiert klug. Sagt, was Euch stört, wir sind 18 Jahre alt, gegenüber gerechtfertigter Kritik immer offen. Aber bitte nicht mit diesem primitiven, hinterfotzigen, anonymen Gerülle.
Wo wart Ihr denn, als wir im vorigen Spieljahr knapp am Staffelsieg vorbeigeschrammt waren? Da schien das Training in Ordnung gewesen zu sein. Hätte ja eventuell mal einer von Euch ein positives Wort sagen/schreiben können. Ich kann mich an keines erinnern.

Ich erlaube mir mal, den letzten Traumtänzer-Satz mit den recht kurz gewachsenen Spielern, übrigens der SVL-Jugend (so viel Zeit sollte sein), aufzugreifen. Altersvergleich der Mannschaften:
Trebendorf 9x Jg. 03, 5x Jg. 04.
SpG SVL 1x Jg. 03 (Mädchen), 6x Jg. 04 (davon 2 Mädchen), 3x Jg. 05, 4 x Jg. 06.
Und jetzt kommt einer daher und labert klug von Kompensation durch richtiges Training. Ich glaube, der Traumtänzer hat vom Spiel gegen Trebendorf nicht viel mitbekommen, wahrscheinlich tanzend geträumt.

Kurz was zu den Trainingseinheiten: "Selten". Okay, einmal pro Woche mag nicht viel sein. Dafür aber, dass wir das jede Woche machen, ist das Wort "selten" vielleicht fehl am Platze. Vielleicht hat es aber Gründe, die Betreuer haben Jobs, sind anderweitig noch ehrenamtlich aktiv. Angebot: Traumtänzer übernimmt ein zweites Training pro Woche. Gern mit Unterstützung von Peter und Zobel voran.
"Zu lasch". Aha. Prima Aspekt. Mag sein, das schärfste Training gibt es bei uns nicht. Dazu schreibe ich später noch was. Dass Trainingseinheiten aber "sinnlos" wären, stelle ich in Abrede. Jede Einheit bringt was, dürfte nicht als sinnlos zu bezeichnen sein.
Okay, am Ausdauertraining könnte man feilen. Nur, wenn ich mir manch Spieler allein im normalen Training ansehe, wenn "normales" Engagement, normaler Einsatz gefordert sind...
"Krafttraining". Was haltet Ihr davon, das zu Hause zu betreiben? In 1,5 Stunden pro Woche soll auch noch Krafttraining gepackt werden?
"Alles wird totgequatscht". Diese Aussage schiebe ich mal komplett ins Reich des Gerülles, ohne Sinn und Verstand geäußert, nur um irgendwas schlecht zu machen.

Abschließend zu den Betreuern, da diese feigen Angriffe aus dem Gebüsch ja nur ihnen gelten: Wir sind keine ausgebildeten Trainer. Wir bieten mit unserer Trainingsgruppe, die seit 2010 besteht, die Möglichkeit, ein-/zweimal pro Woche + Spielen und Turnieren an den Wochenenden ein Stückchen Freizeit gemeinsam sinnvoll zu verbringen. Und das keinesfalls auf professionellem Niveau, das geben wir unumwunden zu, vielleicht "zu lasch"? Wir sind bestimmt auch keine Vorzeigetrainer. Aber die Trainingsbeteiligung zeigt uns, dass wir vielleicht nicht alles falsch machen. Mit Verlaub, dass 14 Kinder am vergangenen Sonnabend so kurzfristig zum Spiel zusagten, bestärkt uns darin. Und eines kann ich Euch Rüllern versprechen, Ihr schafft es nicht, dass wir den Spaß dran verlieren. Es ist nämlich der reine Spaß, der uns antreibt. Wir müssen es nicht tun. Und wiederum Ihr müsst Eure Kinder nicht diesem sinnlosen Treiben in Ludwigsdorf aussetzen. Ich habe schon immer gesagt und stehe weiterhin dazu: Wer meint, sein Kind sei zu Höherem im Fußball berufen, kann dies nicht in Ludwigsdorf erreichen.

Werte Rüller, ich weiß nicht, warum neuerdings diese feigen, anonymen Angriffe abgefeuert werden, was es bezwecken soll. Wir sind mit einer altersmäßig bunten Truppe das erste Jahr auf Großfeld unterwegs, haben mehr Spiele verloren als gewonnen. Na und? Habt Ihr etwas anderes erwartet? Wenn Ihr diese Frage jetzt mit "Ja" beantwortet habt, erlaube ich mir, an Euerem Fußballverstand zu zweifeln.
Im Übrigen: Sollten es Traumtänzer und Co. wirklich ernst mit der SpG Ludwigsdorf/Zodel meinen: Nach jedem Heimspiel sind vier Umkleidekabinen zu kehren...

Uwe Ulmer
Betreuer C-Junioren


UweU  
UweU
Beiträge: 326
Registriert am: 15.09.2013

zuletzt bearbeitet 08.11.2017 | Top

   

9. Spieltag, 11.11.2017: SpG Ludwigsdorf/Zodel - SpG LSV 1951 Spree 1:1 (0:0)
9. Spieltag, 11.11.2017

Xobor Forum Software ©Xobor.de | Forum erstellen