Im mäßigen Spiel klarer Erfolg 4:0

#1 von Oldi , 16.05.2018 12:39

In Gersdorf folgte Montag das nächste Spiel. Das Ergebnis, mit 4:0 war so erwartet, nur wie es zustande kam und das Spiel sich gestaltete, war nicht so erwartet.
Dem Zuschauer taten schon manchmal die Augen weh. Die Gastgeber traten mit uns vielen unbekannten Gesichtern auf, ob es daran lag ? Die Anfangszeit wurde regelrecht vertändelt und hätten die Gastgeber bessere Schützen, hätten sie durchaus mit 2:0 in Führung gehen können. Erst in der 13. Minute hatte Richter die erste Möglichkeit für uns, trifft aber die Abwehr und der Nachschuß landet über dem Tor. Nun wurde es besser, aber nicht schöner. Eine Kombi über Eydam - Petrick - Richter, das sah schon gut aus, der Kopfball ging aber auch über den Kasten. Dann tauchte Baumert auf der rechten Seite auf und flankte - *Hexe* Petrick stand richtig und nickte ein - 23. 1:0. In der 28. folgte das 2:0. Randy Richter schoß und der TW parierte - Uwe Mierdel setzte per Kopf nach - jetzt waren auch die Fronten geklärt. Baumert hätte in der 32. das dritte schießen müssen, aber das Gefühl für Ball und Wucht, das hatte er wohl selten, auch heute so, aus 3m drüber. In der 34. wird Randy schön frei gespielt und er zieht sofort aus der Drehung ab, leider knapp am Pfosten vorbei. Pause durch SRI Kaulfersch !
Wir wechseln und bringen Pfitzmann und Scholz für Arlt und Mierdel ins Spiel. Wieder dauert es, ehe unser Spiel wirkt. Diesmal bis zur 58. - der beste Spielzug über Scholz, dem aufrückenden Keich und der Pass in die Spitze zu Randy, das war schon sehenswert. Randy zeigte dann auch seine Qualität und netzte zum 3:0 ein. Gleich nachlegen, so das Ziel und fast wäre es so gekommen. Der agile Baumert passte zum in der Mitte völlig freien Scholz, doch wo blieb die Kaltschnäuzigkeit, Steffen verstolpert den Ball. Erstmals in der 61. musste unser TW Greiner den Ball ernsthaft halten und das im Nachfassen, Stübner von den Gastgebern hatte aus der Ferne abgezogen. Mit einer feinen Einzelleistung erzielt nach Dribbling Rene Kalbaß das 4:0 - das sollte Rene wieder Auftrieb geben. Man hat das Gefühl, er spielt mit angezogener Handbremse. Ein nächster Vormarsch von Keich in der 66. hätte fast das 5:0 gebracht. Doch TW Jackisch lenkte den Ball noch um den Pfosten. Nochmal zur Parade wurde Jackisch in der 68. gezwungen. Eine erneute Flanke von Baumert und ein Hexe Kopfball zwangen ihn dazu. Es hätten also durchaus noch mehr Tore sein können, zumal Richter in der 69. und 72. weitere Dinger liegen ließ. Kurz vor Ultimo musste dann unser Ersatz TW ran. Robert zog sich in seinem kalten Zustand eine Zerrung beim Ball nachjagen zu ! Es brannte aber nichts mehr an und wir konnten mit dem Abpfiff zum gemütlichen Teil übergehen.
Es siegten diesmal: Greiner - Göldner, Arlt, Thau, Mierdel, Keich, Eydam, Kalbaß, Petrick, Richter, Baumert - eingewechselt Scholz, Pfitzmann, Wende;
Tore gut verteilt: Richter, Petrick, Kalbaß und Mierdel
Nächstes Spiel Freitag (Nachholer) 18.05.18 um 18:30 Uhr in Ludwigsdorf - Gast SpG Medizin/Germania GR


Oldi  
Oldi
Beiträge: 608
Registriert am: 24.09.2013


   

Heimsieg im Nachholer 6:1
Klarer Sieg mit 9:1

Xobor Forum Software ©Xobor.de | Forum erstellen