1. Spieltag, 25.8.2018: SpG 1. Rothenburger SV - SpG SV Ludwigsdorf 48 5:0 (4:0)

#1 von UweU , 27.08.2018 09:52

Auftakt misslungen

Zwei so was von unterschiedlichen Halbzeiten haben wir von unserer Mannschaft auch noch nicht erlebt.
In Hälfte eins waren wir gar nicht richtig vorhanden. 11.00 Uhr Anstoß, eigentlich hätten alle wach sein sollen, auf dem Feld sah es anders aus. Die Rothenburger Truppe ging da von Beginn an, gelinde gesagt, etwas forscher zur Sache. Wahrscheinlich hatte man in der Saisonvorbereitung auch mehrere Einheiten Kampfsport absolviert. Der erste Leidtragende nach wenigen Minuten war Louis, der durch Franz im Tor ersetzt werden musste, zum Glück zu Hälfte zwei wieder einsteigen konnte. Nadja konnte nach einer regelrechten Kung-Fu-Einlage auch weiterspielen, Paul wurde dermaßen traktiert, dass er sich zu einem Revanche-Foul hinreißen ließ. Und das als einer unserer friedlichsten Mitbürger. Ganz weh tut es, wenn man die Sprüche einiger Gastgeber nach dem Spiel hört, mit denen sie sich ob ihrer Miesheiten auf dem Rasen noch rühmen. Wenn es im Verein geduldet wird...
Zum Spiel: Das oben Genannte war nur ein Aspekt. Entscheidend für den 0:4-Rückstand zur Pause war, dass wir die schnellen, steilen Rothenburger Angriffe nicht in den Griff bekamen. Die Tore entsprangen 1-gegen-1-Situationen, bei denen unser Keeper wenig ausrichten konnte. Und leider fehlte die Entlastung nach vorn fast komplett. Unserem Richard ging es gesundheitlich nicht ganz gut und so vermisste man den von ihm ausgehenden Schwung über rechts außen. Paul war in der Abwehr gebunden, Franz ins Tor abdelegiert. In den letzten zehn Minuten von Hälfte eins änderte sich das Bild etwas, als Paul mehr ins Mittelfeld rückte.
Ganz anders dann Halbzweit zwei. Lag es an der aufmunternden Kabinenansprache, an den Umstellungen im Team, an der nachlassenden Kraft der Gastgeber, auf jeden Fall am Willen unserer Spielgemeinschaft: Diese Halbzeit gehörte uns. Fast ständig ging es Richtung Rothenburger Gehäuse, Chancen wurden am Fließband kreiert. Nur leider sollte dieser Sonnabend nicht unser Tag sein. Keine einzige der vielen, vielen guten Möglichkeiten wurde genutzt. Der Torhüter wurde berühmt geschossen, das Torgestänge malträtiert, die umstehenden Bäume ihres Laubes entledigt. Keiner hätte sich gewundert, wäre unser Team als 6:4-Sieger vom Platz gegangen. Aber so einfach ist Fußball, wer die Treffer erzielt, gewinnt. Und da hatte Rothenburg ausreichend vorgelegt, wir von 70 möglichen nur 35 Minuten genutzt, zu versuchen, es den Gastgebern gleichzutun. Das war halt zu wenig. Über den fünften Gegentreffer reden wir gar nicht. Das passiert, wenn alle aufrücken.
Eine wichtige Erkenntnis des Tages: Die Spielserie wird knüppelhart für uns. Zur Vorsaison haben wir drei Spieler/innen verloren, nominell nur einen 14er Kader, vom Alter bunt gemischt. Jeder Ausfall wird richtig wehtun. Wiederum lässt uns die zweite Rothenburger Halbzeit optimistisch in die Zukunft schauen. Das Fußballspielen hat keiner verlernt...

Spieler/innen: Louis, Franz, Paul, Leo, Jan, Loris, Chris, Jakob, Janis, Nadja, Lucie, Tim, Richard

Tore: Kommen später


UweU  
UweU
Beiträge: 304
Registriert am: 15.09.2013

zuletzt bearbeitet 27.08.2018 | Top

   

2. Spieltag, 6.9.2018: SpG Ludwigsdorf/Zodel - SpG Königshain/Arnsdorf-Hilbersdorf 7:2 (4:1)
Testspiel 18.8.2018: SpG SV Ludwigsdorf 48 - SpG TSV 1861 Spitzkunnersdorf 8:1 (3:1)

Xobor Forum Software ©Xobor.de | Forum erstellen