Heimsieg gegen Horka 3:2

#1 von Oldi , 02.10.2018 13:05

Na endlich. Man merkte dem Team sofort an, dass es diesmal was reißen wollte. Die ernsthaften und kritischen Worte im Vorfeld zeigten Wirkung. Obwohl zunächst die Personalsituation nichts gutes ahnen ließ, schafften wir es dann doch ein Team auf die Beine zu stellen, das den Sieg auch wollte. Paul Kruppas noch immer verletzt, ließ sich wie immer vom sicheren Vertreter Jens Knospe im Tor ersetzen. Wieder gingen wir mit 1:0 in der 35. in Führung. Nach gutem Spielzug stand Kretzsche blank und vollendete überlegt. Die erste Hälfte zeigte gute Spielzüge, mit Einsatz und Kampf ging es zur Sache. Zwei weitere Gelbe Karten für uns erhöhten den Stand auf 20 !? Einsame Spitze hierbei ! Leider konnten wir die 1:0 Führung nicht bis zur Pause halten und kassierten in der 44. den Ausgleich (Oliver Mann). Sollte etwa der Negativtrend jetzt wieder einsetzen ? Mitnichten - weiter ging es und der Sieg sollte her. Tobi Fritsche war es überlassen, sofort das Tor aus freier Position nach Handspiel im Strafraum zu schießen oder auf den Pfiff des Sri zu warten. Klever wählte er die sichere Variante zum 2:1 (63.). Als dann auch *Gomez* Sandro Jäkel überlegt zum 3:1 netzte (72.), glaubten alle, das wird heute. Die letzten 10 Min. wurden aber nochmal kritisch. Horka hatte plötzlich die Stürmer Leidenschaft entdeckt. Mit tollem Solo durch 4-5 Mann traf Randy Lehmann zum Anschluss in der 86. Minute. Das Zittern begann, jedoch überstanden wir auch die Nachspielzeit und konnten endlich im letzen Heimspiel für 2018 auf dem Ludwigsdorfer Rasen einen Sieg vermerken. Jetzt hofft der Germanen Anteil mit Hilfe ihrer Kunstrasenstätte auf weitere Heimpunkte. Zunächst sollen es aber welche in Jänkendorf werden. Na denn, das packen wir !


Oldi  
Oldi
Beiträge: 609
Registriert am: 24.09.2013


   

Notelf verliert in Jänkendorf 1:3
Gegen Trebus verloren - Bitter

Xobor Forum Software ©Xobor.de | Forum erstellen