8. Spieltag, 17.11.2018: SpG SV Rot-Weiß Bad Muskau - SpG Ludwigsdorf/Zodel 4:2 (1:1)

#1 von UweU , 12.11.2018 10:45

Erneut ohne Wechsler, aber starke Leistung

Das haben sich Franz und Co. nicht verdient. Erneut mussten sie ohne Wechselspieler antreten. Gleich zwei Spieler fehlten unentschuldigt! Danke an Lucie, die wieder aushalf. Wir hätten sonst nach der Vorwoche gleich noch mal nur zu zehnt dagestanden. Bei einer rechtzeitigen Absage hätten wir bei unseren D-Junioren nachfragen können, die hatten spielfrei.
Unverständlich, wie man (s)eine Fußballmannschaft so im Stich lassen kann. Aber der Berichteschreiber hat es sich abgewöhnt, in der heutigen Welt alles verstehen zu wollen.
Zum Spiel an sich: 20 Sekunden alt war die Begegnung auf dem tollen Trebendorfer Kunstrasen, da klingelte es. Und zwar im Tor der Gastgeber. Richard war einfach auf und davon gezogen und hatte cool vollendet. Das ging ja gut los! Leider währte unser Glücksgefühl nur knapp fünf Minuten. Mit einem Glücksschuss aus spitzem Winkel, der beider Pfosten zur Unterstützung bedarf, glich Bad Muskau aus.
Wir hielten uns wacker und das Remis 30 Minuten lang bis zum Halbzeitpfiff. Wir mussten zwar immer wieder höllisch aufpassen, die Rot-Weißen waren ziemlich flink und ballgewandt, hatten aber selber auch die ein oder andere verheißungsvolle Aktion, erneut in Führung zu gehen. Nun hätte man mal wechseln müssen, Jakob hatte mit den großen Spielern seine liebe Müh, Janis kämpfte wie gewohnt aufopferungsvoll, musste so manch ungeahndeten Ellbogenhieb wegstecken, na ja und Richard, unsere Dampflok zog sich auch immer zarter in Richtung Abwehr zurück. Aber Hätte, Wenn und Aber, siehe oben, auf der Wechselbank saßen "nur" zwei Mütter ohne Spielrecht.
Bereits in Hälfte eins musste unsere SpG die Unerfahrenheit des jungen Schieris kennenlernen. Klar, auch die Schiedsrichter müssen eine Laufbahn irgendwann beginnen, machen Fehler, wie jeder Spieler auf Kreisniveau. Nur Pech, dass es uns nach den Erfahrungen der Vorwoche gleich wieder traf. Ob Spielentscheidendes dabei war, lassen wir mal dahingestellt, aber den Superpass auf Nadja, die aus dem Rückraum gestartet war, als Abseits abzupfeifen, tat schon weh. Genauso wie die vielen kleinen Fouls, die ungeahndet blieben. Unser Janis spürte nicht nur einen Ellenbogen im Genick.
Sei´s drum, den Führungstreffer zwei Minuten nach dem Wiederanpfiff hatte Bad Muskau sauber erzielt. Bei einem Eckball kümmerte sich niemand um den zentralen Angreifer, der so unbedrängt einköpfen durfte. Der Druck der Gastgeber nahm Mitte der zweiten Hälfte zu, wir kamen kaum noch zu zwingenden Möglichkeiten. Auch Richards Versuche, Fernschüsse zu platzieren, misslangen. In Minute 52 zeigte sich Franz von einem Flachschuss überrascht und lenkte unglücklich zum 1:3 ab. Vier Minuten später stand unsere Abwehr Pate zum Ausbau der Bad Muskauer Führung. Keinem gelang der befreiende Schlag, bis endlich ein Rot-Weißer den Treffer platzieren konnte.
Unbezwingbar war Bad Muskau keinesfalls. Das zeigten die letzten Minuten. Auch bei den Gastgebern schwanden die Kräfte. Und unser Team wollte es noch mal wissen. Langer Abschlag Franz, Solo von Richard und fünf Minuten vor dem Abpfiff stand es nur noch 4:2. Aber zu spät. Es reichte nicht mehr. Leider trat auch der Schieri wieder auf den Plan: Ein glasklares Handspiel an des Gegners Strafraumgrenze sahen alle, nur leider er nicht. Na klar, den Freistoß hätten wir auch erst reinmachen müssen... Hätte, Wenn, Aber.
Die Köpfe hingen nach 70 Minuten zum wiederholten Mal unten. Dieses Spieljahr soll wohl nicht unseres sein.
Es nutzt keinem was, aber ein Lob an die Mannschaft sei dennoch angebracht: Alle haben erneut vorbildlich gekämpft, manch einer wieder über sein Maß hinaus.

Spieler/innen: Franz, Jan, Jakob, Paul, Leo, Nadja, Janis, Richard, Chris, Tim, Lucie

Tore: Richard (2)


UweU  
UweU
Beiträge: 304
Registriert am: 15.09.2013

zuletzt bearbeitet 12.11.2018 | Top

   

9. Spieltag, 17.11.2018: SpG Ludwigsdorf/Zodel - FC Stahl Rietschen-See 15:3 (9:1)
7. Spieltag, 3.11.2018: SpG Ludwigsdorf/ Zodel - SpG SV Gebelzig 1923 2:3 (0:0)

Xobor Forum Software ©Xobor.de | Forum erstellen