Spitzenreiter strauchelt in Ludwigsdorf

#1 von Achim ( Gast ) , 04.05.2019 10:16

Vorweg ein Dankeschön an die Verantwortlichen von Blau Weiß, dass sie der Spielverlegung zugestimmt haben. Wettermäßig war das wohl eine gute Entscheidung.
Nun aber zum Spiel. Eigentlich standen die Vorzeichen für uns mies, Morris zur Kur und Johann unser Torwart nicht da, das war schon heftig.
Valli zog die ladenneuen Torwarthandschuhe an und vertrat Johann aber wie er das machte war schon toll. Wie sich die Mannschaft dann auf dem Feld zeigte, war mit dem Ostritzspiel nicht zu vergleichen. Konzentriert wurde begonnen und gleich mit dem 1. Eckball viel das 1:0. Franz B. flankte genau auf den Kopf von Leo und mustergültig köpfte der ein. jetzt wogte das Spiel hin und her. Klare Aktionen gab es kaum, denn schon im Mittelfeld wurde um jeden Ball gekämpft. Wenn die Ossiger zum Passspiel ansetzten, war sofort ein Bein dazwischen. In der 12. Min. kamen die Ossiger in unseren Strafraum und der Ball wurde nicht konsequent rausgespielt. Max Wachsmann haute an den Ball und von einem Gegenspieler sprang der Ball unhaltbar ins Tor 1:1. Danach erkämpften wir uns mehr Spielanteile und nach tollem Pass von Arthur He. lief Tim allein auf das Tor zu. Diesmal behielt er die Übersicht und es stand 2:1. Dann war Pause.
Zu beginn der 2. HZ drückte Ossig und wollte das Tor. Aber Valli hielt alles, was auf das Tor kam und unsere Abwehr um den Turm in der Schlacht, Leo, stand sehr gut. Im Mittelfeld rannte Amadeus wie ein Irrwisch und gab keinen Zweikampf verloren. Nach ca. 10 Min. kamen wir wieder ins Spiel und nach feinem Doppelpass zwischen Tim und Franz M. zog der aus 15 m einfach ab und der Ball schlug rechts unten ein 3:1. Jetzt versuchte es Ossig nochmal spielte aber zu umständlich und wir verteidigten mit vereinten Kräften. Dann in der 60. Min. eine Unachtsamkeit in der Abwehr. Statt den Ball einfach wegzuspielen wurde im Dribbling der Ball verloren, kam zu Fabian Orsakowski und der zog von der Strafraumgrenze ab. Da gab es für Valli nichts zu halten. Mit dem Anstoß wurde abgepfiffen.
ich glaube, wir wollten einfach den Sieg und dafür hauten sich alle rein. Das war kämpferisch eine tolle Leistung und lässt uns für das schwere Restprogramm hoffen.

Es Kämpften : Valli, Franz B., Franz M., Arthur Hä., Arthur He., Leo, Amadeus, Tim, Jakob und Riccardo

Achim

   

NFV 3. überrollt
in OSTRITZ gepunktet

Xobor Forum Software ©Xobor.de | Forum erstellen