Testspiel SV Trebendorf - SV Ludwigsdorf 48 2:2

#1 von Oldi , 16.02.2014 23:46

Schade, dass es regnete, denn sonst war alles perfekt. Auf der herrlichen Kunstrasenanlage in Trebendorf konnten wir dem Spitzenreiter der KL Nord Paroli bieten. Die Trebendorfer, bestückt mit zahlreichen ausländischen Spielern, u.a. Martin Prochazka (war mal bei Gelb-Weiß Görlitz), haben den Aufstieg zur KOL so gut wie sicher.
Es entwickelte sich ein ansehnliches Spiel mit zahlreichen guten Kombinationen und Tormöglichkeiten. Zunächst war der Gastgeber dominierend, doch wir steigerten uns und konnten voll gegenhalten.
Es dauerte denoch bis zur 14. Min. ehe der erste gefährliche Schuß auf unser Tor kam. Dieser wurde ins Toraus abgelenkt. Auch den Schuss in der 19. Min. konnte Casper per Kopf zum Eckball ablenken. Dieser brachte uns aber leider den 0:1 Rückstand. Stübner im Tor berechnet den Ball falsch und unterläuft ihn, im hinteren 5m Raum kann Prochazka in Brusthöhe in Ruhe einköpfen. Wo war da die Zuordnung ? Jetzt waren wir aber endlich im Spiel und die trebendorfer Abwehr bekam was zu tun. In der 24. Min. erhält Neu den Ball in Höhe Strafraumgrenze, legt sich ihn zurecht und netzt präziese flach ins Eck ein - 1:1. Da wir ständige Ein- und Auswechslungen vereinbart hatten, gab es in der 26.-30. Min. erste Umstellungen.
Sonntag kam für Klimpel, Preuß für Kube und Neuzugang Becker (Gebelzig) für Nitsche. Nachdem sich alle gefunden hatten, lief das Spiel mit guten Aktionen weiter. In der 34. mussten wir allerdings Fortuna in Anspruch nehmen. Nach Foul von Sonntag klatschte der 16m Freistoß ans obere Latteneck. Das Fazit für die erste Hälfte: *Es waren zwar nicht so viel Torszenen, aber das Spiel selbst von beiden Seiten sehr ansehnlich mit guten Zügen und Kombinationen.*
Die zweite Hälfte brachte uns gleich einen Schreck ein. Apelt im Zentrum und diesmal letzter Mann der neuen 4-er Kette verstolpert den Ball und rutscht aus. Nun war freie Fahrt dem trebendorfer Angriff gegen. Man kann schon sagen, überheblich versucht der Stürmer unseren Roy Stübner im Tor auszuspielen. Dies ließ Roy aber nicht mit sich machen, macht sich lang und holt den Ball vom Fuß (48.). Kevin Gottschalk bringt sich in der 54. mit einem tollen Solo ins Gespräch, die Abwehr kann aber den Abschluss noch recht zeitig verhindern. Einen 20m Schuß in Minute 57. hält Stübner sicher. Als ein Angriff der Gastgeber über rechts läuft und der Ball lang in den Strafraum gespielt wird, stürmt TW Stübner aus seinem Tor.
Doch da muss er den Ball auch holen. Anstatt sich lang auf den Ball zu stürzen, positioniert er sich nur vor dem Angreifer Girke, ein kurzer Haken, Abschluss - 1:2 Rückstand (60.). Schade, solche Tore können das Spiel kaputt machen. Aber nicht bei unserer Moral. Was wir jetzt zu sehen bekamen, ließ das trebendorfer Trainerteam und natürlich uns mit der Zunge schnalzen. Inzwischen waren Kube, Nitsche und Klimpel für Günther, Sonntag und Schneider wieder im Spiel. In der 65. läuft Denis Cudak über rechts durch und bringt haargenau mittig am Strafraum Kube ins Spiel. Der zieht ab - ins lange Eck, nichts zu halten - erneuter Ausgleich zum 2:2. Fast identisch, nur noch besser, kombinieren sich Nitsche - Kube - Cudak bis kurz vor das Tor (67.). Prochazka unterbindet den letzten Kick klever per Brustablage auf seinen TW. Im Gegenzug bietet sich Trebendorf eine Kopfballchance, die Stübner sicher zunichte macht (68.). Die nächste Kombination bringt Neu in beste Schussposition, doch diesmal scheitert er am TW (73.). Auf der anderen Seite muss Roy bei einem 16m Schuß von links eine gute Parade zeigen. Jetzt waren wir wieder dran. Gottschalk bricht rechts durch (76.), passt genau auf Neu, der völlig frei im 16m am TW scheitert (sehr gute Fußparade). Dann setzt Kube in der 80. zum Solo an, mittig am Strafraum trifft er nur den TW mit seinem Abschluss. Der sofortigen Gegenzug (81.) bringt unsere aufgerückte Abwehrkette in Schwierigkeiten. Plötzlich ist ein Trebendorfer völlig frei in Richtung unseres Tores unterwegs. Nur gut, dass sein Torversuch kläglich neben das Tor ging. In der 84. wird uns dann der Sieg nicht gewährt. Nitsche hatte Neu kurz vor der Strafraumgrenze bestens angespielt. Zwei weitere Spieler von uns standen angeblich knapp im Abseits, passiv sagt mir mein Fußballverstand, denn Aktivitäten zum Ball waren nicht erkennbar, nur Raymund Neu nicht, der den Ball auch erhält. Sein Abschluss landet im Tor, erhält aber vom Linienrichter (aus den Trebendorfer Reihen) und anschließend vom sonst guten Schiedsrichter keine Anerkennung. Selbst Prohazka gab zu, ein reguläres Tor gesehen zu haben. Schade, ein Sieg hätte uns gut zu Gesicht gestanden.
Weiter so, die Punktspiele können kommen !
es traten an: Stübner - Apelt, Klimpel, Günther, Schneider, Casper, Neu, Gottschalk, Nitsche, Cudak, Kube - Preuß, Sonntag, Becker
Tore: Neu und Kube - Trainergespann: Keich und Weilandt


Oldi  
Oldi
Beiträge: 608
Registriert am: 24.09.2013


   

Testspiel SV Reichenbach - SV Ludwigsdorf 48 0:7
Hallenturnier Löbau 1.Platz

Xobor Forum Software ©Xobor.de | Forum erstellen