Testspiel SV Reichenbach - SV Ludwigsdorf 48 0:7

#1 von Oldi , 22.02.2014 21:26

Es war nur ein Test - bitte nicht überbewerten. Die Gastgeber sprangen dankenswerterweise als Tastpartner ein. Für sie war es das erste Spiel im Freien nach der Winterpause und 4-5 Mann fehlten auch. So gaben 3 A-Jun Spieler ihren Einstand im Herrenteam von Reichenbach. Das geplante Spiel gegen Schönau-Berzdorf auf der Eiswiese und Kunstrasen sagten leider die Gäste ab. Ein Ersatz ließ sich trotz umfangreicher Bemühungen nicht auftreiben. So sagen wir Danke Schön an den SV Reichenbach.
Man merkte den Reichenbachern an, dass sie noch nicht fit für das Großfeld sind. So hatten wir das Spiel fest im Griff und erarbeiteten uns auf dem holprigen Rasen eine Vielzahl an Torchancen. Becker eröffnete in Min. 4 mit einem Kopfball in die Arme des TW das Spiel. Reichenbach zeigte mit einem Freistoß in der 10. und Kopfball aus 8m Gefahr. Dann begann der Torreigen. Günther bereitete mit seinem weiten Einwurf auf den Kopf von Kube das 1:0 (13.) vor. Rene köpfte platziert ins vordere obere Eck - davon war TW Große überrascht. In der 17. folgt das zweite Tor. Cudak hatte sich rechts durchgespielt, flankt ins hintere Torbereich, Becker legt per Kopf fast vom Toraus in den 5m Raum auf den Kopf von Kube, der keine Mühe beim zweiten Streich hatte. Der dritte folgte sogleich - Hattrick. In der 18. schießt Becker vom 16m auf`s Tor - der Schuss wird geblockt, gelangt aber zu Kube, der eiskalt abzieht und das 3:0 erzielt. In der 23. ein kurzer Schreck bei uns. TW Stübner macht bei einem aufs kurze Eck gezirkelten Eckball Bekanntschaft mit dem Pfosten. Es geht aber weiter. Den neuen Eckball klärt er per Faust und den Nachschuß hat er sicher. In der 32. bauen wir die Führung weiter aus. Preuß schickt links Günther bis an die Torauslinie. Die Flanke von Julien verwertet erneut Kube per Kopf zum 4:0. In der 34. folgt wieder ein kurzer Eckball von rechts, wird direkt auf`s Tor verlängert, doch im hinteren Bereich klärt Nitsche per Kopf auf der Linie. Dann hätte Kube sein nächstes Tor machen müssen (35.). Nach einem Abwehrfehler war er plötzlich allein vor TW Große, übersah den freien Preuß und scheiterte am TW. In der 36. flankt Preuß auf Kube, der verpasst nur knapp. In der 38. spielen die Gastgeber einen langen Ball über Casper hinweg - doch TW Stübner ist recht zeitig zur Stelle. Kurz vor der Pause folgte der 5. Streich von Kube (44.). Denis Cudak passt hervorragend auf Rene, der zeigt 2-3 Haken und schließt trocken ab - ein echter Torjäger - 5 Tore in einer Halbzeit hintereinander hab ich noch nicht erlebt - glaub ich.
Die zweite Hälfte war nur noch Formsache. TW Stübner musste zu einer Veranstaltung und Spieler Nitsche hütete absofort das Tor. ÜL Keich kam dafür ins Spiel. Jetzt zeigten wir auch nicht mehr so die Ernsthaftigkeit und die Positionsänderung von Cudak ins defensive Mittelfeld war wohl ein Schuss in den Ofen - vollkommen verschenkt - später erfolgte Korrektur. Günter wollte wohl auch unbedingt sein Tor. So lässt sich nur seine Eigensinnigkeit in den Minuten 48. und 49. begründen. Hier konnte der TW jeweils klären und seine Mitspieler warteten vergebens. Neu-TW oder besser der 11. Feldspieler - Nitsche, denn zu halten hatte er nichts bekommen, war mehrfach bei langen Bällen per Fuß präsent. In der 58. verpasst Neu eine Flanke von Casper und Schneider reagiert zu spät. Den nächsten Schuss, abgesetzt von Casper kann der TW zur Ecke wären (59.). Dann scheitert Preuß in der 68., obwohl frei am TW. Den Konter der Reichenbacher klärt erst Klimpel per Kopf auf der Torlinie (69.). Dann kommt wieder Cudak mit schönem Pass auf Kube ins Spiel, doch diesmal verspringt der Ball (73.). In der 74. bricht rechts Preuß zur Grundlinie durch, seinen Pass nach innen kann der TW abwehren - Kube scheitert am TW und den Nachschuss holt sich auch TW Große. Als Raymund Neu in der 78. eine Granate loslässt, zeigt TW Große sein TW-Können und pariert großartig. Reichenbach war in der 82. mal wieder mit langem Ball auf unser Tor unterwegs. TW Nitsche kann diesen sofort per Fußabwehr lang nach vorn schlagen. Neu erhält den Ball und verwandelt aus 16m sicher zum 6:0 (83.). Nach einem Freistoß aus unserer Hälfte kann Neu in der 86. per Kopf den Ball in Richtung Tor platzieren, allerdings wird er auf der Linie abgewehrt. Den Sack machen wir in der 89. zu. Eigentlich ein unberechtigter Treffer, denn nach dem Dribbling von Günther war der Ball bereits einige cm im Toraus. Ein Abwehrspieler schiebt diesen wieder ins Spiel und Julien nimmt dankend an - 7:0.
Nun können die Punktspiele kommen - wir sind gerüstet.
Es siegten: Stübner (ab 46. Keich), Nitsche im Tor - Casper, Klimpel, Günther, Schneider, Neu, Nitsche, Becker, Cudak, Preuß, Kube;
Tore: Kube 5, Neu, Günther;


Oldi  
Oldi
Beiträge: 608
Registriert am: 24.09.2013


   

14. Spieltag Herrnhuter SV - SV Ludwigsdorf 48 1:8
Testspiel SV Trebendorf - SV Ludwigsdorf 48 2:2

Xobor Forum Software ©Xobor.de | Forum erstellen