Beim Schlusslicht Uhsmannsdorf gepunktet

#1 von Oldi , 08.05.2019 11:33

Diesmal musste die SpG am Sonntag in Uhsmannsdorf ran. Drei wichtige Punkte waren zu holen. Auf dem Waldrasenplatz zeigten wir gleich, dass wir gewillt waren. Zur Unterstützung stand uns auch unser Zweitrechtler Wenke aus Leipzig. Kretzschmar sah bereits in der 4. Minute Gelb und muste nun vorsichtig spielen (in der 2.Hälfte roch es stark nach der nächsten, was Platzverweis bedeutet hätte). Bis zum Strafraum sah alles ganz gut aus, aber das Einnetzen scheint uns abhanden gekommen zu sein. In der 14. fast ein Schreckmoment - Nach Eckball rettete TW Knospe mit toller Parade im 5m Raum und auch den Nachschuss konnte er ablenken. Wir waren gewarnt. Nun musste ein gewollter oder auch ungewollter, Flanke oder Schuss zur 1:0 Führung dienen. Tews brachte den Ball von links und der senkte sich ins hintere Eck (24.). Wenke hätte in der 27. für Klarheit schaffen können, jedoch trieb es ihn zu spitzwinklig auf das Tor und traf den Außenpfosten. In der 34. hatte Knospe die Hand am Ball und lenkte über das Gebälk. Spielerisch hätte man zur Pause für Klarheit sorgen müssen. So setzte der Gastgeber aber immer wieder Spitzen.
In der zweiten Hälfte kam Tobi Fritsche für Bochmann. Dann verletzte sich Jäkel (Zerrung- Muskelfaser ?) und musste in der 55. vom Platz - Pofe kam. Zuvor hatte noch Marx für ein Foul den Gelben Karton gesehen. Die Gastgeber wollten nun zwingend den Ausgleich - lockerten die Abwehr, was uns Räume bot. Hier schoss des öfteren Kühnel hinein. In der 56. war so ein Fall - langer Ball auf Kühnel und der marschiert - TW wehrt ab und Marx scheitert im zweiten Versuch. Dann hätte der Uhsmannsdorfer TW fast einen Freistoß (60.) von Kühnel ins eigene Tor mitgenommen. In der 71. ist es erneut Kühnel der geht und diesmal setzt er sich im 1:1 durch und erzielt das 2:0. Nach Freistoß vom Gastgeber (79.) muss Wenke am hinteren Pfosten retten. Uhsmannsdorf riskiert alles und verliert dabei. Zunächst vergeben sie in der 83., dann in der 86. Wir nutzen die langen Bälle, die wir nun spielen können. In der 85. vertändelt Kühnel noch das dritte im Alleingang. In der 88. macht er es besser. Wieder durchgebrochen legt er quer auf Pofe, der ungehindert zum 3:0 einnetzt.
Ein verdienter und erkämpfter Sieg. Jetzt sollte der Klassenerhalt kein Thema mehr werden und mit weiteren 3 Punkten nächsten Samstag (11.5.19) um 15:00 Uhr gegen den SV Reichenbach - diesmal in Ludwigsdorf - wäre alles geklärt.


Oldi  
Oldi
Beiträge: 570
Registriert am: 24.09.2013


   

Punkteteilung in Ludwigsdorf
Heimsieg der wertvollsten Güte gegen Jänkendorf

Xobor Forum Software ©Xobor.de | Forum erstellen