Kreispokal Halbfinale, 12.5.2019: SpG SV Ludwigsdorf 48 - FV Eintracht Niesky 2:3 (1:2)

#1 von UweU , 13.05.2019 12:15

Überraschung verpasst

Als Erstes gilt der Dank allen D-Spielern und Mädchen für ihren doppelten Einsatz an diesem Wochenende! Franz Bernhardt kam so zu seinem ersten Großfeldspiel und um es vorwegzunehmen, er machte seine Sache prima.
Obwohl personelle Not in C und D, konnten so beide Spiele abgesichert werden!
Leute, haltet durch! Wir müssen es bis zum Saisonende weiter so praktizieren.

Zum Spiel: Entgegen vorherigem Gesummse trat Niesky mit gut gefülltem Kader an. Dieses Prozedere kam uns von der Vorwoche, Punktspiel beim GFC, bekannt vor. Wahrhaftige Personalnot sieht anders aus. Egal...
Anders als im genannten Punktspiel beim Staffelfavoriten GFC Rauschwalde, trat unsere Mannschaft im Pokalspiel gegen die favorisierten Nieskyer wesentlich mutiger auf.
Es zeigte sich von Beginn an, welches Team die technisch feinere Klinge schlagen sollte, dies war offensichtlich unseren Gästen vorbehalten. Dass wir das nicht ebenso praktizieren konnten, war klar, da musste Kampfeswille her. Und der war zu sehen. Die Abwehr stand wacker, da warf man sich in jeden Schuss. Leo ganz stark, Lucie wuchs über sich hinaus. Franz hatte einen guten Tag erwischt. Und trotzdem lagen wir nach einer Viertelstunde 0:2 zurück. War der erste Gegentreffer gut herausgespielt, entsprang der zweite einem blöden Missverständnis in unserer Verteidigung. Schade, der musste nicht sein. Hoffnung kam zwei Minuten später wieder auf, als Tim eine ganz starke Vorarbeit von Richard cool zum Anschluss einschob. So hätte das Mittel gegen den Favoriten aussehen sollen, es funktionierte nur nicht allzuoft. Nadja gelangen einige ähnliche Aktionen auf ihrer linken Außenbahn, nur war ihr das Glück im Abschluss nicht hold oder ihre Eingaben fanden nicht den richtigen Abnehmer.
Blöd, dass drei Minuten nach Wiederanpfiff gleich das 1:3 passierte. Der Angreifer war für unsere Abwehr einfach zu schnell, Franz machtlos.
Und wieder gab unsere Mannschaft nicht auf, hingen die Köpfe nicht unten. Resultat dessen der erneute Anschlusstreffer in Minute 48. Paul nahm allen Mut zusammen, startete einen Sturmlauf mit Torerfolg.
Zeit war noch genug, um die Verlängerung zu erzwingen. Jedoch war Richard gesundheitlich noch nicht ganz fit und so fehlte besonders sein Tatendrang, seine überraschenden Schüsse aus der zweiten Reihe. Na ja, und Niesky war ja auch noch auf dem Platz. Nicht nur eine Chance hatten unsere Gäste in den letzten 20 Minuten, das Ergebnis höher zu schrauben. Aber unser Einsatz, Franz´ wenigstens für dieses Spiel wiedergefundener Spaß an der Torwartposition und, zugegeben, eine gewisse Portion Glück hielten das Resultat für unsere zusammengewürfelte Mannschaft in einem gefälligen Rahmen.

Fazit: Gut gegengehalten, mit prima Kampfgeist, Einsatzwillen und einem guten Torwart ein achtbares Resultat erreicht! Für das Erreichen des Pokalfinales hat das technische Know-how am Ende nicht ausgereicht. Aber ein klein wenig, wenn auch wirklich nur wenig, hat der Favorit gewankt.

Randnotiz: Warum unser Paul die Gelbe Karte sieht, wenn er vom Gegenspieler als H...sohn bezeichnet wird und dies dem Schieri so mitteilt, bleibt das Geheimnis des Herrn in Schwarz.

Spieler/innen: Franz U., Arthur, Leo, Paul, Jakob, Richard, Janis, Nadja, Lucie, Franz B., Chris, Colin, Janis, Tim

Tore: Tim, Paul

UweU  
UweU
Beiträge: 304
Registriert am: 15.09.2013


   

16. Spieltag, 17.5.2019: SpG SV Gebelzig 1923 - SpG SV Ludwigsdorf 48 4:3 (3:1)
15. Spieltag, 4.5.2019: SpG GFC Rauschwalde/Holtendorf - SpG Ludwigsdorf/Zodel 8:0 (5:0)

Xobor Forum Software ©Xobor.de | Forum erstellen