Nur leichte Vorteile für Spitzenreiter Niesky

#1 von Oldi , 24.09.2019 12:00

Unter Flutlicht und auf dem Rasenplatz ging es gegen den klaren Spitzenreiter der Liga. Die SpG Niesky/Horka/Rothenburg hatte Respekt vor unseren letzten Ergebnissen und ging nicht zu offensiv ins Spiel. uns war klar, hier kannst du nur Bestehen, wenn die Abwehr steht und keine Fehler gemacht werden. So spielte sich zunächst vieles im Mittelfeld ab und es war ein offenes Spiel. Klar waren die Gastgeber bestrebt uns in Bedrängnis zu bringen. Das wussten wir zu verhindern. Aus dem Spiel heraus hatten wir alles im Griff, auch wenn das Glück uns zur Seite stand. So benötigte Niesky einen Standard in der 14. Minute (Eckball) zur 1:0 Führung - dieser wurde scharf ins Zentrum gespielt und trotz Bedrängnis war Beier eher am Ball und traf direkt ins lange Eck. Das Zweite sollte folgen, kam aber nicht. Zweimal hatten wir die Retter vor der Torlinie - bei einem steilen Pass konnte TW Wende den Angreifer nach außen abdrängen, den versuchten Heber rettet Eydam vor der Torlinie. Dann köpft Mierdel einen Ball für den geschlagenen TW von der Torlinie und zu guter letzt landet ein Fernschuss an unserem Gebälk. Also es hätte dumm ausgehen können. Dabei waren wir spielerisch gleichwertig. Nur vorm Tor, da haperte es. In der zweiten Hälfte waren wir am Ausgleich drann. Ein Schuss von Handrack wird abgefälscht und touschiert den Pfosten. Dann kann Randy Richter sich durchsetzen, spielt am Gegner den Ball vorbei und wird im Strafraum zu Fall gebracht. Sri Seidel sah nur einen unglücklichen Zsammenstoß mit den Füßen und wertete es nicht als Foul - ja wass denn sonst ! Ob Absicht oder nicht - Foul bleibt Foul - und somit ein geklauter Strafstoß. Noch ein weiteres Mal musste Wende in unserem Tor ernsthaft eingreifen, ansonsten nahm ihm die Abwehr vieles ab. Leider kam es dann wieder zu einem Standard in der 74. Minute. Zunächst wurde dieser geblockt, der Ball gelang aber zu Hiersemann und der schoss trocken aus 8m ab. Unser TW war mit den Fingerspitzen noch dran, konnte den Ball aber nur an den Innenpfosten lenken - 2:0 für Niesky.
Schade ein Remis war das Ziel und es hätte uns sehr gut getan - zumal die anderen Spiele überraschend verliefen.
Für uns kämpften: Wende - Keich, Mierdel, Wotta, Hillmann, Eydam, Handrack, Backasch, Kalbaß, Petrick, Richter - eingewechselt Scholz, ohne Einsatz blieben Seifert, Baumert (etwas angeschlagen) und Pfitzmann - Danke; Gelb: Hillmann
Am nächsten Montag heißt es *früh aufstehen* - Anstoß in Kunnerwitz gegen die SpG Deutsch-Ossig/Hagenwerder ist bereits 17:15 Uhr !!


Oldi  
Oldi
Beiträge: 617
Registriert am: 24.09.2013


   

Empfindliche Niederlage in Kunnerwitz
Klare Sache gegen SpG Energie mit Geschenken

Xobor Forum Software ©Xobor.de | Forum erstellen
Datenschutz