Gegen Kreba in See - klare Sache mit Geschenken

#1 von Oldi , 24.09.2019 12:47

Als es zum Spiel ging stand fest, wir haben nur 10 Mann und einen Reserve Torwart - machen wir das beste draus. Als der Anstoß in See erfolgte (in Kreba wird neue Halle gebaut und der Rasen erneuert), waren die Gastgeber zwar 11 auf dem Papier, starteten aber nur mit 9. Das sollte uns in die Karten spielen. Schnell übernahmen wir die Initiative. Kühnel kam in der 3. Minute in den Strafraum und legte in den freien Raum - nur keiner war da ! Dann war es aber passiert - Saeed (unser irakischer Sportfreund) war in der Mitte völlig blank, lief in Richtung Tor und traf zur 1:0 Führung in der 11. Minute. Gleich der nächste Angriff in der 12. bringt die 2:0 Führung durch Akram (syrischer Spk.). Weitere 2 Minuten später ist es erneut Saeed, der in der 14. zum 3:0 trifft. Nach einer kurzen Verschnaufpause trifft Kretzschmar zum 4:0 in der 21. per Kopf. Soll das so weiter gehen !? Ach wo - der Schlendrian war unser 12. Spieler nun. Ein Freistoß aus ca. 30m für den Gastgeber in der 32. Minute bringt die erste Bestrafung. Eigentlich harmlos springt der Ball im Strafraum auf und über unseren TW ins Netz - warum dieser in die Knie ging, bleibt ein Rätsel. Pause !
Beim Abgang O-Ton der Spieler aus Kreba - jedes andere Team hätte uns schon längst abgeschossen !
Jetzt war die Truppe aus Kreba zu zehnt. Sofort merkten wir das, hatten aber weiterhin die Unordnung und Lässigkeit im Spiel. Plötzlich war die linke Abwehrseite blank und Kreba hatte keine Mühe in der 48. zum 2:4 zu verkürzen. Es ging weiter - wieder zog Kreba allein auf unser Tor, doch TW Kruppas könnte glänzend parieren. Wir glaubten immer noch - kein Problem. Nach einer Diskussionseinlage, ob Abseits oder nicht, bekam die Trainerbank in Form von Haußig den gelben Karton. Wir hatten nun wieder bessere Aktionen nach vorn - nur der Abschluss bzw. der Mut dazu - da haperte es gewaltig. In der 68. sehen sich Saeed und Lattig allein einem Abwehrspieler im Strafraum gegenüber - kläglich gescheitert. Kreba vergibt eine weiter gute Torchance in der 69. In der 75. hält auch der TW von Kreba einen Fernschuss gut - ansonsten sehr unsicher, was wir nicht zu nutzen wussten. Als in der 79. es vor unserem Tor brannte, dachte man wir sind beim Ping Pong - Latte - Gegner- Kopfabwehr - Gegner- Rettung in Not. In der 80. wird nun endlich der Sieg fest gemacht. Nach einem Schuss von Akram landet der Abpraller vom TW bei Lattig, der zum 5:2 einnetzt.. Die Antriebsmoral von Kreba war gebremst. Jetzt hatten wir die Chancen zum höheren Ergebnis. Erst ist es in der 83. Saeed und Lattig, die vorm Tor versagen - aus 5m über dieses. Dann rettet der TW mit Glück einen Schuss von Lattig aus 8m in der 85. Ja und als alle sich mit dem Ergebnis abgefunden hatten, schenkten wir ein weiteres Tor Kreba. In der 89. landete ein Rettungsversuch von Kretzschmar in Richtung unserem TW zwar bei ihm, der drückt den eiernen Ball aber selbst ins Tor zum 3:5. Wegen Meckern erlangte Kretzschmar in der 3. Minute der Nachspielzeit den Gelben Karton. Ein Sieg, der wichtig, aber sowas von naja verdient war.
Am nächsten Samstag gilt es nun die Ernsthaftigkeit zurück zu gewinnen, denn da kommt Jänkendorf auf die Eiswiese und 3 Punkte sind auch hier vorgegeben. Anstoß: 15:00 Uhr !


Oldi  
Oldi
Beiträge: 617
Registriert am: 24.09.2013


   

Heimsieg ohne zu glänzen
Heimspiel gegen SpG Gebelzig klare Sache !

Xobor Forum Software ©Xobor.de | Forum erstellen
Datenschutz