10. Spieltag, 9.3.2019: SpG SV Ludwigsdorf 48 - SpG 1. Rothenburger SV 3:2 (1:2)

#1 von UweU , 11.03.2019 12:21

Rückstand gedreht, verkorkstes Hinspiel korrigiert

Hier noch mal zum Nachlesen der Spielbericht des Hinspiels:
1. Spieltag, 25.8.2018: SpG 1. Rothenburger SV - SpG SV Ludwigsdorf 48 5:0 (4:0)

Bereits damals hatten wir uns komplett überraschen lassen von der einfachen, aber gekonnt vorgetragenen Spielweise der Rothenburger. Steile Pässe werden aus der Abwehr auf die lauernden Angreifer gespielt, die überlaufen die Abwehr und vollenden. Batsch, so einfach. Und nach vier Minuten lagen wir 0:1 hinten, nach just so einem Angriffszug. Der Stürmer hatte aber auch gekonnt über Franz eingehoben, schafft auch nicht jeder. Naja, und so ging es noch ein paar Mal gen Ludwigsdorfer Tor. Da hatten wir hin und wieder Probleme, musste Franz auf der Hut sein.
Aber so stark ist die Rothenburger SpG auch nicht, das erkannten unsere Reihen rechtzeitig. Es entwickelte sich ein interessantes Spiel, in dem unser Team langsam aber sicher die Oberhand bekam. Die Jungs und Mädels fabrizierten Chancen, gar richtige Hundertprozenter. So Morris, der in Minute 15 fast sein erstes C-Tor erzielt hätte, jedoch freistehend dem Keeper in die Arme traf. Er machte es in der letzten Minute der Hälfte eins besser: Aus ähnlicher Position schob er überlegt ins lange Eck. Leider war das noch nicht der Ausgleichstreffer. Kurz zuvor hatte Rothenburg unter tüchtiger Gastgebermithilfe das 0:2 erzielt. Franz sprang beim Versuch, eine Rückgabe nach vorn zu treten, der Ball über den Schlappen. Dieser stieg fast senkrecht, blöd trudelnd in die Höhe. Aus der allgemeinen Beobachtungsstarre am schnellsten löste sich ein Rothenburger, schoss ähnlich seltsam auf unser Tor. Lucie versuchte fast schon akrobatisch zu retten, was aber nicht mehr zu retten war.
Halbzeit. Die Truppe musste aufgemuntert werden, einige Köpfe hingen doch ziemlich unten.
Augenscheinlich hatte die Pausenansprache was bewirkt. Die zweite Spielhälfte gehörte jedenfalls den Gastgebern. Nun hatte auch Richard die letzten Körnchen Winterschlaf in der Kabine gelassen. Die Rothenburger Abwehr wurde jetzt gut beschäftigt. In der 43. Minute kämpfte sich Richard fast bis an die Grundlinie durch und erzielte aus mächtig spitzem Winkel den verdienten Ausgleich. Unsere Gäste hatten, wie im Hinspiel, in Hälfte zwei nicht mehr viel auf der Pfanne. Da kam kaum noch Gefahr auf. Und Richard begann endlich, sich einzuschießen. In der 55. Minute war er erfolgreich. Aus 17,18 Metern traf er, wie man es von ihm kennt.
Nun galt es, diesen knappen Vorsprung auszubauen. Das gelang leider nicht, aber ihn zu sichern, klappte. Kurz vor dem Abpfiff wurde es zwar noch mal ganz brenzlig, ein Gästeangreifer ballerte das Spielgerät aus drei Metern über unser leeres Gehäuse. Wow, durchatmen! Aber schlussendlich hatte die an diesem Tag bessere Mannschaft das Spiel und wichtige Erkenntnisse gewonnen: Die für die Rückrunde unabdingbaren Helfer aus der D passen richtig gut ins Team, und auf "unsere" Lucie ist weiterhin Verlass.

Spieler/innen: Franz, Leo, Paul, Jakob, Arthur, Richard, Janis, Nadja, Tim, Morris, Chris, Johann, Lucie

Tore: Richard (2), Morris


UweU  
UweU
Beiträge: 304
Registriert am: 15.09.2013

zuletzt bearbeitet 12.03.2019 | Top

   

11. Spieltag, 17.3.2019: SpG SV Königshain - SpG SV Ludwigsdorf 48 2:5 (2:1)
Hallenturnier Zittau, 17.2.2019

Xobor Forum Software ©Xobor.de | Forum erstellen